Landesliga: SC Bottrop – GSG Duisburg (27:17)

SC feiert zweiten Sieg in Serie. – Das wichtige Heimspiel gegen den Duisburger Gegner konnte die Beckers-Sieben deutlich für sich entscheiden. In einem Spiel, das aus Sicht des SC zu keiner Zeit auf der Kippe stand, zeigten vor allen Dingen die jungen Spieler eine ansprechende Leistung. Mit diesem wichtigen Sieg konnte der SC seinen Abstand auf einen Abstiegsplatz auf sechs Punkte ausbauen.


Gleiche Einstellung wie gegen Friedrichsfeld


Auch heute war unserer Mannschaft wieder anzusehen, dass sie einen Schritt nach vorn gemacht hat, was die Einstellung eines jeden Spielers angeht. – Zwar lief der Angriff im ersten Durchgang eher schleppend an, doch die Abwehr um Julian van Kessel war von Beginn an sattelfest. Der Angriff der Duisburger blieb über weite Strecken so harmlos, dass mehr als 50 % ihrer Angriffsversuche von den Unparteiischen mit Zeitspiel belegt wurden. Einziges Problem des SC blieb seine Trefferquote, die zu niedrig ausfiel. Mit dem Treffer zum 13:9, erzielt von Torhüter Lorenz Gottemeier, wurden dann die Seiten gewechselt.


Deutlich mehr Druck in zweiter Halbzeit


Die Einwechslung von Routinier Robin Student gab dem Spiel des SC nach vorn den benötigten Druck. Durch die jetzt deutlich bessere Wurfquote wurde der Gegner schnell auf Abstand gebracht (21:13 – 45. Minute), wobei sich vor allen Dingen junge Spieler wie Frederik Leringer (A-Jugend), Nils Stellmacher und Philipp Student hervortaten. Am Ende lautete das Ergebnis verdient 27:17, womit sich Trainer und Mannschaft die akuten Abstiegssorgen der vergangenen Wochen entledigt haben.


Tore


Florian Korte – Lorenz Gottemeier (1) – Jan Henrik Wilken (3) – Alexander Drazic (1) – Lukas Franz – Julian van Kessel (2) – Philipp Student (6/4) – Robin Student (4) – David Krix – (1) – Henrik Stollwerk – Frederik Leringer (3) –  Moritz Korte (3) – Nils Stellmacher (3) – Björn Fröhlich