D- Jugend männlich Kreisklasse

Trainer:
Mathis Hoffmann
Mobil:01577.0301770
mailto:mathis.hoffmann@scbottrop.de

Johannes Ottenberg

Spielplan 2021/2022

Trainingszeiten:

Jahrgang: 2008 und 2009
Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr, Brömerstraße
Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Renz- Halle


Jugendvorstand bekommt eine Verjüngungskur

Am 30.04. hatte der Jugendvorstand zur Jugendversammlung eingeladen. Ganz nach den geltenden Corona Regelungen als Online Meeting mit einem anonymen Abstimmungstool. Zur Wahl standen dabei der 1. und 2. Jugendvorsitzende sowie die Jugendsprecher und deren Ersatzmitglieder. Nachdem der bis dahin aktuelle Jugendvorstand und die Jugendvertretung einen Einblick in die Ereignisse der letzten Saison gegeben hatten und die Hoffnung auf baldige Besserungen in der Pandemie herbeisehnten, kam es im folgenden Schritt der Tagesordnung zu den Wahlen der neuen Jugendvertretung.
Die Ergebnisse zeigen, dass beim SC dabei auf die junge Linie gesetzt wird. Nils Wake und Maike Grewer werden in der nächsten Zeit die Geschicke der Nachwuchsabteilungen leiten. Johanna Eger, Oliver Gottemeier, Florian Waltmann und Jasper Nett sollen sie dabei aus den Reihen der Jugendspieler tatkräftig unterstützen. Alle sind schonseit der Jugend für den SC im Einsatz und haben neben den sportlichen Erfolgen auch viele Freizeitaktivitäten rund um den Handball mit dem Verein erlebt.
„Ich freue mich sehr über diese Wahl. Es zeigt, dass wir beim SC auf junge und innovative Ideen setzen und unsere Jugendspieler schon früh in die Leitung des Vereins einbinden wollen. Maike, Nils und auch die Jugendvertreter haben sehr gute Ideen, die sicherlich vom Verein bestmöglich unterstützt werden. Ich denke sie werden dem SC sehr dabei helfen weiterhin ein junger und attraktiver Verein in Bottrop zu bleiben.“, sagte Dirk Gottemeier zu seinen Nachfolgern.

Keine Kommentare


D-Jugend m

Unsere D-Jugend m, starten mit 2 Siegen und 2 Niederlagen in die neue Saison.

Keine Kommentare


Kontaktdatenerfassung ganz in Ruhe von zu Hause

Beim ersten Heimspiel unserer 2. Herren waren auch zum ersten Mal unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung Zuschauer zugelassen. Die Einlasskontrolle mit der Kontaktdatenerfassung am Eingang hatte so zu mancher Wartezeit geführt. Um diesen Zustand ein bisschen zu entzerren, bieten wir euch das Kontaktdatenformular zum Download für zu Hause an. Einfach das ausgefüllte und unterschriebene Dokument am Eingang abgeben und schon ist eure Pflicht erfüllt. Danke für euere Unterstützung. SC Bottrop - Kontaktdatenerhebung_blanko.pdf

Keine Kommentare


Start in die Saison 2020-2021

Wie immer gilt als erstes unsere Hoffnung, dass ihr alle gut und gesund durch diese verrückte Zeit kommt!

Kaum zu glauben aber wahr… Es geht wirklich los! An diesem Wochenende startet unsere 2.Herrenmannschaft in die neue Saison und eine Woche darauf geht es auch für die anderen Mannschaften um die ersten Punkte. Man könnte glauben es wäre wie immer.

ABER

Die kommende Spielzeit wird für uns alle, ob Spieler, Trainer, Verantwortliche oder Zuschauer keine "normale" Saison sein. Weiterhin hält uns die Corona-Pandemie im Griff und bestimmt unser Handeln. Nichts desto trotz wollen wir versuchen, unsere Heimspiele mit Zuschauern zu bestreiten. Wir glauben, dass es für uns als Handballfamilie wichtig ist, diese Begegnungen und Kontakte in der Halle zu ermöglichen. Daher haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir das gemeinsam ermöglichen können und das Risiko - sowohl für die Aktiven als auch für Zuschauer - so gering wie möglich ist.

Wir haben sowohl für die Ohmhalle als auch die Halle an der Berufsschule ein Hygienekonzept (im Anhang nachzulesen) erstellt, dass es uns hoffentlich erlauben wird, längerfristig die Spiele mit Unterstützung unserer Fans zu absolvieren.

Damit das funktioniert, sind wir alle zusammen gefragt auf die bestehenden Hygieneregeln zu achten und uns immer wieder gegenseitig daran zu erinnern. Schützen wir uns und andere!

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Mannschaften, Verantwortlichen, Fans, Unterstützern und Sponsoren einen guten Start in die neue Spielzeit. Viel Erfolg und was eigentlich das wichtigste ist, lasst uns alle gesund bleiben!

Keine Kommentare


Training mit den Corona-Regeln

Hallo alle zusammen, wir hoffen es geht Euch und Euren Familien gut und ihr kommt gesund und halbwegs entspannt durch diese für uns alle anstrengende Zeit. Ab Montag ist unter gewissen Bedingungen kontaktfreies Outdoor-Training möglich. Das wollen wir zum Anlass nehmen und euch die Rahmenbedingungen, an die wir uns halten müssen, mitteilen. Dabei orientieren wir uns an den Vorgaben der Stadt Bottrop. Diese orientieren sich an den Empfehlungen des DOSB (Deutscher Olympischer Sport Bund). Da es für alle Seiten eine neue Situation darstellt und es noch keine Erfahrungswerte gibt kann es sein, dass sich Bedingungen auch wieder ändern. Wir werden versuchen euch so aktuell wie möglich auf dem Laufenden zu halten! Generell sollte uns allen aber klar sein, dass wir in den nächsten Wochen nicht so schnell zu einem normalen Trainingsbetrieb zurückkehren. Wir werden Geduld, Flexibilität und auch eine Menge Kreativität brauchen, um diese Zeit und unser Training so zu gestalten, dass wir das Beste für alle daraus machen. Folgende Punkte sind beim Training zu beachten:

  • Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen (Hust- und Niesetikette,
  • regelmäßiges Händewaschen - Teilnehmer sollen regelmäßig darauf hingewiesen
  • werden)
  • Dokumentation der Teilnehmer (Name, Telefonnummer, Email-Adresse)
  • Teilnehmerbegrenzung (empfohlen werden maximal 5 Personen plus Trainer),
  • Abstandsregelung einhalten: 1,5m zwischen den Sportlern, besser noch 2m; bei
  • Laufeinheiten werden 10m empfohlen
  • es sollen eigene Sportgeräte benutzt werden und diese im Anschluss durch den
  • Teilnehmer desinfiziert werden
  • Teilnehmer sollen sensibilisiert werden sich selbst und die anderen zu schützen und
  • bei unklaren Symptomen nicht teilnehmen
  • keine Zuschauer
Ich denke, wenn wir diese Punkte befolgen halten wir das Risiko für eine Infektion gering und erfüllen die aktuellen Auflagen der Stadt. Damit es nicht zu Irritationen kommt wollen wir noch darauf hinweisen, dass das Training in der Halle bis zum 30.5. nicht erlaubt ist. Zum Thema Indoor-Training werden derzeit nochVorgaben zur Hallennutzung entwickelt. Erst wenn diese formuliert sind und die Hallen freigegeben sind, wird das Training möglich sein. Wir werden euch den genauen Termin und die damit zusammenhängenden Informationen und Vorgaben mitteilen. Erst dann ist ein Hallentraining erlaubt. Darüber hinaus bleibt die Drei-Fach-Halle der Dieter-Renz-Halle bis zum 19. Juli 2020 gesperrt, da die Haupthalle zu Versammlungszwecken der politischen Gremien benötigt wird. Die Nebenräumlichkeiten können nach Rücksprache mit dem BSBB ab dem 25. Mai genutzt werden. Die Sporthalle der Berufsschule ist bis zum 31. Mai 2020 geschlossen, da dort laufende Abschlussprüfungen des Berufskollegs stattfinden. Außerdem wurde durch die Stadt bestimmt, dass jeder Verein einen Corona-Beauftragten zu benennen hat. Dieser Corona-Beauftragte übernimmt die folgenden Aufgaben:
  • Sicherstellung der Umsetzung der behördlichen Auflagen sowie der durch den
  • DOSB und die jeweiligen Sportfachverbände vorgegebenen Richtlinien
  • Kommunikation geltender Regelungen gegenüber den Vereinsmitgliedern
  • Ansprechpartner gegenüber den lokalen Behörden
  • Ansprechpartner gegenüber den Vereinsmitgliedern
Für den SC Bottrop wird diese Funktion durch den 1. Vorsitzenden stellvertretend bekleidet. Trotzdem gilt: Jeder Trainer und jeder Spieler hat einen eigenen Anteil an Verantwortung zur Einhaltung der Hygieneregeln zu leisten! Nur durch gegenseitige Erinnerung, Unterstützung und Courage schaffen wir es durch diese Zeit und erfreuen uns hoffentlich bald wieder an vollen Hallen und den Handballsport wie wir ihn lieben! Falls ihr noch Fragen habt sprecht mich an. Für den Vorstand Norbert Kowol-Sundermann
  1. Vorsitzender

Keine Kommentare


Update: Spielbetrieb im Handballkreis Rhein-Ruhr

Mit sofortiger Wirkung hat der Handballkreis Rhein-Ruhr alle Spiele der Senioren/innen und Jugendmannschaften auf Kreisebene bis auf unbestimmte Zeit abgesagt. Nach jetzigem Stand sollen die Spiele nachgeholt werden.

Keine Kommentare


Einstellung des Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder des SC Bottrop e.V., der Vorstand hat beschlossen, den Trainingsbetrieb aufgrund der Corona-Thematik bis Anfang April ruhen zu lassen. Der Spielbetrieb ist vom Handballkreis Rhein-Ruhr bis zum 23.03.2020 und vom Handballverband Niederrhein bis auf weiteres eingestellt worden. Das Land NRW hat Schulen und Kitas sogar bis zu den Osterferien geschlossen. Der Vorstand wird deshalb in den nächsten Wochen die Situation beobachten, und spätestens am 23.03.2020 die Situation neu bewerten, ob ein sicherer Trainingsbetrieb möglich ist. Bis dahin bleibt gesund. Der Vorstand

Keine Kommentare


D-Junioren fahren weitere Siege ein

In der laufenden Meisterschaftsrunde feierte die männliche D-Jugend zwei weitere Siege. Nach zuletzt durchwachsender Leistung präsentierten sich die D-Junioren in den beiden Heimspielen stark verbessert und konnten besonders in der Abwehr überzeugen. SC Bottrop : TB Oberhausen      20:12    (9:5) Zunächst gastierte der TB Oberhausen in der Gustav-Ohm-Halle. Gegen die Gäste aus der Nachbarstadt erwischte der SC einen Blitzstart und führte nach wenigen Spielminuten bereits mit 4:0. Danach schalteten die Gastgeber einen Gang runter, so dass der TBO das Spiel offener gestalten konnte. Bis zur Pause hielt der SC den Gast allerdings auf Abstand. Beim Stand von 9:5 für die D-Jugend des SC wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Der SC stand in der Abwehr kompakt. Es wurde nur dann gefährlich, wenn die Oberhausener Gäste versuchten ihren Kreisläufer ins Spiel zu bringen. Dieses Stilmittel reichte aber nicht aus, um den SC ernsthaft in Gefahr zu bringen. Trotz einiger Fahrkarten und Paraden des Gästetorwarts bauten die D-Junioren schrittweise den Vorsprung aus, so dass nach 40 Spielminuten zwei weitere Punkte auf der Habenseite verbucht werden konnten. Für den SC spielten: Moritz Wenker (TW), Ole Baron, Joel Cubi 4, Leon Peck 7, Cornelius Kölle 1, Julian Gosmann, Jonas Kelm 5, Yannick Stricker 2, Leo Böcker 1, Maximilian Wladarz, Louay Hassan (TW), Nils Klinger.


SC Bottrop : TV Biefang                24:11     (12:5) Nachdem das Auswärtsspiel gegen die HSG VeRuKa auf Wunsch der Duisburger verlegt wurde stand für die männliche D-Jugend am letzten Wochenende ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Mit dem TV Biefang präsentierte sich der Tabellenletzte in der Gustav-Ohm-Halle. Die Gäste traten mit nur einem Auswechselspieler und starteten furchtlos in die Partie. Per Siebenmeter und mit einer sehenswerten Einzelaktion gingen die Gäste mit 0:2 in Führung. Der SC wirkte zu Beginn noch ein wenig gehemmt kam dann aber immer besser ins Spiel. Über ein 7:2 erspielte sich der SC bis zum Pausenpfiff ein verdientes 12:5. Der zweite Durchgang lies dann viel Raum für Experimente und unterschiedliche Angriffsformationen. Der Spielverlauf wurde dadurch aus Sicht der Bottroper nicht nachhaltig gestört, vielmehr präsentierten sich einige Kinder flexibel einsetzbar. Insbesondere machte Ole Baron in den Schussminuten auf sich aufmerksam. Der Aufbauspieler des SC war nicht zu bremsen und erzielte für seine Mannschaft die letzten vier Tore zum 24:11 Endstand. Für den SC kamen folgende Spieler zum Einsatz: Moritz Wenker (TW), Ole Baron 5, Joel Cubi 2, Tim Hullerum, Leon Peck 5, Lutz Wilkesmann 2, Cornelius Kölle 1, Julian Gosmann, Jonas Kelm 4, Yannick Stricker 1, Leo Böcker 2, Maximilian Wladarz 2, Louay Hassan (TW) und Nils Klinger.

Keine Kommentare


mD-Jugend: Knapper Sieg im Löwenkäfig

Sportfreunde Hamborn 07 : SC Bottrop 19:21 (10:9) Am Sonntag ging es zu den Sportfreuden Hamborn 07 in den Löwenkäfig nach Duisburg. Mit einer vollen Bank und einer ansprechenden Trainingswoche wollten die Jungs der D-Jugend das deutliche Ergebnis aus dem Hinspiel wiederholen, um weiterhin in der Spitzengruppe der Liga vertreten zu sein. Das Heimspiel gewann der Bottroper Nachwuchs deutlich mit 26:10. Besonders in der Abwehr konnte der SC im Hinspiel überzeugen.

Um 10:15 Uhr wurde die „Löwenjagd“ eröffnet. Allerdings stellte sich nach wenigen Spielminuten die Frage, wer in dieser Begegnung die Rolle des Gejagten übernimmt. In den frühen Morgenstunden agierten die Kids des SC sehr schwerfällig. Kein Mannschaftsteil konnte überzeugen. In der Abwehr waren die Kids stetig einen Schritt zu langsam und im Angriff verfehlten die Bottroper häufig ihr Ziel. So ließen sich die Hamborner Löwen nicht bändigen. Vielmehr nutzte Hamborn 07 die Gunst der Stunde und spielte munter mit. Die Führung wechselte bis zur Pause stetig. Der Nachwuchs des SC schaffte es nicht, sich im Verlauf der ersten Halbzeit abzusetzen. So war es nicht verwunderlich, dass der Außenseiter zur Pause mit 10:9 gegen den Zweiten der Tabelle führte. Das Bottroper Trainergespann nutzte die Jagdpause, um auf den „König der Löwen“ auf Hamborner Seite hinzuweisen. Der Hamborner Spieler Maxim spielte eine starke 1. Halbzeit und erzielte 9 Treffer für die Gastgeber. Er Alleine machte der Bottroper Jagdgesellschaft das Leben schwer. Die Kids des SC erhielten den Auftrag die Trefferquote des Hamborners im zweiten Durchgang deutlich zu reduzieren. Pünktlich zum Ende der Pause eröffnete der „Jagdaufseher“ die zweite Halbzeit. Hamborn 07 erwischte den besseren Start im zweiten Durchgang und konnte bis zur 24. Spielminute auf 12:9 erhöhen. Der Strafwurf zum 12:9 rüttelte zugleich die Kids des SC wach. In den folgenden 5 Spielminuten zeigte der SC die gewohnte und geforderte Spielweise. In der Abwehr erkämpfte sich der SC engagiert die Bälle und trug die anschließenden Angriffe schnell nach vorne. Im Angriff wurde nicht lange gefackelt. Mit sicheren Pässen hebelte der SC die Abwehr der Löwen aus und kam erfolgreich zum Abschluss. In Folge der geänderten Spielweise der Gäste nahm Hamborn 07 beim Spielstand von 13:16, in der 29.Spielminuten, eine Auszeit. In den letzten zehn Spielminuten konnten die Gastgeber den SC jedoch nicht mehr gefährden. Trotz der Vielzahl 7 Meter und Strafminuten, die der „Unparteiische“ einseitig gegen die D-Jugend des SC verhängte, siegte der Gast mit 19:21. Unterm Strich verkauften sich die D-Junioren im Spiel gegen die Duisburger weit unter Wert. Bereits am kommenden Samstag bietet sich aber die Gelegenheit, die Formkurve wieder nach Oben zeigen zu lassen. Für den SC spielten: Moritz Wenker (TW), Joel Cubi 2, Tim Hullerum, Leon Peck 10, Cornelius Kölle 1, Julian Gosmann, Jonas Kelm 7, Yannick Stricker 1, Leo Böcker, Maximilian Wladarz, Louay Hassan (TW) und Nils Klinger.

Keine Kommentare


D-Junioren lassen gegen die GSG Duisburg nichts anbrennen !

Am 13. Spieltag empfing die männliche D-Jugend die GSG Duisburg in der Gustav-Ohm-Halle am Heinrich-Heine-Gymnasium. Ähnlich wie das Team vom SV Heißen besteht die Mannschaft der Duisburger in großen Teilen aus Kindern des Jahrgangs 2008. Bereits beim Aufwärmen war die körperliche Überlegenheit der Gastgeber klar zu erkennen. Aber die Körpergröße alleine ist noch kein Indiz für ein gutes Handballspiel bzw. noch kein Garant für 2 sichere Punkte. Im Hinspiel ging der SC schnell mit 5:0 Toren in Führung und musste in den weiteren Minuten bis zur Pause einem Rückstand hinterherlaufen. Die GSG spielte unbeeindruckt vom körperlichen Ungleichgewicht auf und konnte das Spiel über weite Strecken offen gestalten. Diesen Spielverlauf wollten die Kids des SC im Rückspiel verhindern. Mit einem 14er Kader startete der Gastgeber in die Begegnung. Nach verhaltenem Beginn markierte Leon Peck in der 9. Minute mit einem Wurf aus dem Rückraum die erste Führung des SC. Kurze Zeit später glich die GSG Duisburg erneut aus. Danach übernahm der SC die Regie und ließ bis zum Ende der Partie nichts mehr anbrennen. Wie abgesprochen nahmen die Bottroper in der 10. Spielminute die erste Auszeit und wechselte die komplette Mannschaft aus. Die nun auf dem Platz befindliche „Sturmreihe“ bekam die Spielweise der Duisburger besser in den Griff und spielte bis zur Halbzeit eine 11:5 Führung heraus. Während der SC im Angriff zu leichten Toren kam gelang den Duisburgern auf der Gegenseite nach der Auszeit nur noch ein Tor. Trotz vieler Positionswechsel im Angriff spielten sich Aktionen der GSG weit vor der Abwehr des SC ab. Die Spieler der GSG waren stets bemüht die Lücken in der Abwehr des SC zu finden. Allerdings stellte der Bottroper Abwehrblock die Wege der Angreifer im richtigen Moment zu. Mit einer deutlichen 6 Tore Führung ging es in die Kabine. Nach der Halbzeit wechselte das Trainergespann Baron/Kelm erneut die gesamte Mannschaft aus. An der Spielweise des SC änderte sich aber nichts. Im Angriff nutzte der Gastgeber weiterhin erfolgreich die freien Räume in der Abwehr der Duisburger Gäste. Auf der anderen Seite stand die Abwehr des SC sicher. Bis zum Blockwechsel in der 30 Minute erhöhte der SC den Spielstand auf 18:9. In den letzten 10 Spielminuten ließ das Tempo und die Konzentration nach. Die zählbaren Aktionen wurden überschaubarer. Am Ende der Begegnung gewann die männliche D-Jugend deutlich mit 22:11. Für den SC waren im Einsatz: Moritz Wenker (TW), Ole Baron 1, Joel Cubi 2, Tim Hullerum, Leon Peck 8, Cornelius Kölle, Julian Gosmann 1, Jonas Kelm 6, Yannick Stricker 2, Leo Böcker, Phill Mika, Maximilian Wladarz 2, Louay Hassan (TW) und Nils Klinger. Unterstützt wurde das Team von den beiden Verletzten Lutz Wilkesmann und Noah Macho. Wir wünschen beiden Kindern weiterhin gute Besserung.  

Keine Kommentare