D- Jugend männlich

Trainer:
Mathis Hoffmann
Mobil:
mailto:@scbottrop.de

Spielplan 2020/2021

Trainingszeiten:

Jahrgang: 2008 und 2009
Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr Realschule
Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Renz- Halle

 


mC-Jugend: Deutlicher Erfolg zum Saisonauftakt

männliche C-Jugend HC 75 Sterkrade - SC Bottrop     4:32   ( 2:18 ) Am Wochenende hatte die lange Zeit des Wartens ein Ende. Die männliche C-Jugend startete in die Saison 2020/2021. Zunächst stand ein Auswärtsspiel beim HC 75 Sterkrade auf dem Programm. Bedingt durch Corona verlief die Vorbereitung auf den Saisonstart ohne echte Standortbestimmung. So ging es mit gemischten Gefühlen nach Oberhausen. Alle Beteiligten konnten die eigene Leistungsstärke und die des Gegners nur schlecht einschätzen. Zwar deuteten die Vorjahresergebnisse der Oberhausener auf eine lösbare Aufgabe hin. Aber der Ausfall dreier Spieler sowie die Tatsache, dass die C-Jugend des SC fast ausschließlich aus Spielern des jungen Jahrgangs besteht machte die Sache nicht einfacher. Beim Anblick des Gegners wurde schnell klar, dass Sterkrade bei der Körpergröße klare Vorteile besaß. Trotzdem starteten die Jungs des SC unbeeindruckt in die Begegnung. Der Abwehrblock bewegte sich geschlossen, so dass sich den Angreifern keine Lücke bot. Die Angriffsbemühungen der Gastgeber wurden frühzeitig unterbunden. Trotz der körperlichen Unterlegenheit packte die Abwehr des SC beherzt zu und ließ nichts anbrennen. Der HC 75 versuchte es im Verlauf des Spiels verstärkt mit Würfen aus dem Rückraum zum Erfolg zu kommen. Diese konnte SC-Keeper Louay Hassan allerdings problemlos abwehren. Auf der Gegenseite zeigte sich der SC variabel. Dabei gelang es den Bottropern immer wieder die Abwehr der Oberhausener mit einfachen Wechseln aus den Angeln zu heben. Bereits nach wenigen Spielminuten war zu erkennen, dass die männliche C-Jugend des SC im ersten Saisonspiel nichts anbrennen lässt. Mit einer uneinholbaren 2:18 Führung ging es in die Kabine. Für den zweiten Durchgang erhielten die Jungs des SC die Vorgabe keine Tempogegenstöße zu laufen. Vielmehr sollten die Angriffe ausgespielt werden, um einige Varianten ausprobieren zu können. Am Spielverlauf änderte diese Maßnahme nichts. Der SC gewann das Auftaktspiel beim HC 75 Sterkrade eindeutig mit 4:32. Am kommenden Sonntag empfängt der SC die Oberligareserve des TV Biefang. Auf Seiten der Bottroper ist man sich sicher, dass Biefang eine stärkere Mannschaft präsentieren wird. Für den SC kamen zum Einsatz: Ole Baron, Joel Cubi (13), Maximilian Dornseiff, Cornelius Kölle (4), Noah Macho (1), Julian Gosmann, Jonas Kelm (12), Maximilian Wladarz (2), Louay Hassan (TW), Nils Klinger

Keine Kommentare


Dritte verliert nach großem Kampf

MSV Duisburg 2 – SC Bottrop 3       21 : 20 ( 9 : 9 ) Auch im zweiten Spiel der Saison konnte die „Dritte Mannschaft“ nicht punkten. Setzte es in der Vorwoche gegen Tackenberg, es musste gleich auf drei Rückraumspielern verzichtet werden, noch eine deutliche Niederlage (15:24), so wäre am zweiten Spieltag mindestens ein Punkt verdient gewesen. Von Anfang an setzte der SC den Gastgeber unter Druck, nur leider wurden die erarbeiteten Chancen nicht in Tore umgesetzt. Auch wenn man dem MSV nicht viele Chancen zugestand, nutzte er diese wesentlich besser, sodass es nach 15 Minuten 2 : 8 aus Sicht der Gäste stand. Nach einer Auszeit startete der SC zur Aufholjagd, aus einem 2 : 8 wurde eine 9 : 8 Führung und man lies kurz vor der Halbzeit nur noch einen Treffer der Duisburger zu. In der zweiten Hälfte knüpfte die Dritte an die Leistung der letzten 10 Minuten an, aber auch der MSV fing sich wieder und so es kam zu einem spannenden Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften, in dem die Duisburger das glücklichere Ende auf ihrer Seite hatten. Beide Trainer sehen dem Derby gegen die TSG aus Kirchhellen am kommenden Wochenende trotz dieser Niederlage durchaus positiv entgegen. Wenn die Genesenen so langsam wieder ihre Form erreichen, könnte durchaus was Zählbares bei herauskommen. Wie man Derbys spielt wissen alle. Es spielten M. Sommer (TW), P. Wischermann (1), L. Ullmann (2), H. Aksu (3), P. Fries, T. Pacheiner (1), J. Ullmann (6), K. Schagun (1), l. Siegburg (4), M. Kruppa (2)      

Keine Kommentare


1. Damen: Erster Auswärtssieg

MSV Duisburg Handball – SC Bottrop     18:22 (10:10)

Im Tor spielten: Heimath und Abel. Auf dem Feld spielten: Woettki, Gliese (je 5 Tore), von Wedel-Parlow, Weinforth (je 3), Grewer, Evers (je 2), Baveld, Wörmann (je 1), Malsch, Mrozek, Kedzierski, Remmers.

Im zweiten Saisonspiel holten die Damen des SC Bottrop einen 22:18-Sieg gegen die Mannschaft vom MSV Duisburg. Am Sonntag zeigten beide Mannschaften ein umkämpftes Spiel. Auch dieses Mal konnte sich das Bottroper Team nicht deutlich absetzen und geriet in der ersten Hälfte sogar mehrfach in Rückstand (4:3, 10. Minute; 6:4, 13. Minute; 7:5, 20. Minute), da viele Torchancen ungenutzt blieben. In der 24. Minute konnte die Gastmannschaft dann das erste Mal mit 7:8 in Führung gehen. Durch einfache Tore der Gäste, bei denen die Bottroperinnen nicht konsequent in der Abwehr zupackten, ging es in die Halbzeitpause dann allerdings wieder mit einem 10:10. In der zweiten Halbzeit startete der SC gut, doch nach fünf Minuten ging die Führung wieder an den MSV (35. Minute, 13:12). Dies sollte aber die letzte Führung der Gastgeberinnen gewesen sein. Nach dem 15:15 (43.Minute) übernahm dann der SC. Die Deckung wurde auf eine 5-1-Deckung umgestellt und zeigte sich zeitweise als das richtige Mittel, den Gegner auf Abstand zu halten. Fünfzehn Minuten vor Ende konnte sich der SC zum 15:18-Zwischenstand absetzen. Der MSV schaffte es noch einmal bis zum 17:18 (47. Minute) heranzukommen, geriet dann aber in eine doppelte Unterzahl, die der SC zum erneuten Ausbau der Führung nutzen konnte (17:20, 54. Minute). Die Mannschaft von Christoph Grewer hatte den gegnerischen Angriff in den letzten Minuten schließlich im Griff und kassierte in den letzten zwölf Minuten nur noch ein Tor. Am Ende stand ein 22:18-Erfolg für den SC Bottrop auf dem Papier und die nächsten zwei Punkte waren in der Tasche.

Am nächsten Sonntag, den 20.09.20 geht es um 13:30 Uhr in der Berufsschule gegen die Spfr. Hamborn 07 weiter.

Keine Kommentare


1. Damen: Nervenkrimi zum Saisonstart

SC Bottrop – VfB Homberg II      17:16 (8:8)

Im Tor spielten: Brinkmann und Burzynski. Auf dem Feld spielten: Woettki (5 Tore), Evers, von Wedel-Parlow (je 4), Gliese (3), Wörmann (1), Herrmann, Remmers, Baveld, Mrozek, Grewer, Kedzierski, Hess.

Im ersten Spiel der neuen Saison 2020/2021 konnten die Damen in einem Nervenkrimi einen knappen 17:16-Sieg gegen den VfB Homberg II holen.

Das Team startete ohne Trainer Christoph Grewer in den ersten Spieltag, wurde aber neben Rudi Grögler auch von Lisa Krix und Heiko Seidel vertreten. Beide Mannschaften waren mit einer vollen Bank angereist und zeigten sich von Beginn an hoch motiviert. Die Bottroperinnen starteten mit einer 5:1-Deckung, stellten aber schon nach circa zehn Minuten auf eine 6:0-Deckung um, weil den Gästen zuvor zu große Lücken in der Abwehr geboten wurden. Durch ungenaue Torabschlüsse und Fehlpässe im Angriff geriet der SC immer wieder in Rückstand, ließ die Gegnerinnen aber nie mit mehr als zwei Toren davonziehen. In der fünfzehnten Minute konnten die Bottroperinnen dann das erste Mal in Führung gehen (7:6). In die Halbzeitpause ging es schließlich mit 8:8. In der zweiten Hälfte wollte der SC nochmal alles rein werfen, um die Gegnerinnen doch noch abzuschütteln. Beide Teams schenkten sich weiterhin nichts und nach 39 Minuten zeigte die Anzeige einen 12:12-Spielstand. Dem SC wurden in den folgenden Minuten dann mehrere Tore abgepfiffen und das Spiel wurde zunehmend hektischer. Acht Minuten vor Schluss zogen die Gäste zum 14:16 davon. Doch mit zwei schnellen Ballgewinnen und erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstößen konnte der SC zum 16:16 ausgleichen. Nun begann die spannende Schlussphase. Die SC-Damen waren zweieinhalb Minuten vor Ende in Ballbesitz, leisteten sich allerdings einen Fehlwurf und die Gäste kamen noch einmal zum Zuge. Die Hombergerinnen schlossen ihren Angriff aber so früh ab, dass die Gastgeberinnen zwanzig Sekunden vor Schluss noch einen letzten Angriff spielen konnten. Dabei wurde schließlich der entscheidende Siebenmeter herausgeholt. Sarah Evers behielt dabei die Nerven und traf zum 17:16-Endstand (60. Minute) für den SC. Das Team freute sich über den ersten Sieg und die zwei Punkte. Doch es stand für alle fest, dass im Angriff und in der Abwehr noch eine Steigerung gezeigt werden muss, damit die Mannschaft die folgenden Spiele schon vor der letzten Spielminute für sich entscheiden kann.

Am nächsten Sonntag treffen die Damen im ersten Auswärtsspiel auf den MSV Duisburg (So. 13.09.2020, 16:30 Uhr, Westender Straße 30 in Duisburg).

Keine Kommentare


Kontaktdatenerfassung ganz in Ruhe von zu Hause

Beim ersten Heimspiel unserer 2. Herren waren auch zum ersten Mal unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung Zuschauer zugelassen. Die Einlasskontrolle mit der Kontaktdatenerfassung am Eingang hatte so zu mancher Wartezeit geführt. Um diesen Zustand ein bisschen zu entzerren, bieten wir euch das Kontaktdatenformular zum Download für zu Hause an. Einfach das ausgefüllte und unterschriebene Dokument am Eingang abgeben und schon ist eure Pflicht erfüllt. Danke für euere Unterstützung. SC Bottrop - Kontaktdatenerhebung_blanko.pdf

Keine Kommentare


Saisonauftakt der 1. Herren verschoben

Das Spiel unserer 1. Herren am kommenden Sonntag gegen den SV Straelen muss aufgrund eines Corona-Verdachtfalls im Kreise unseres Gegners verschoben werden. Der Nachholtermin wird euch frühzeitig bekanntgegeben.

Keine Kommentare


Start in die Saison 2020-2021

Wie immer gilt als erstes unsere Hoffnung, dass ihr alle gut und gesund durch diese verrückte Zeit kommt!

Kaum zu glauben aber wahr… Es geht wirklich los! An diesem Wochenende startet unsere 2.Herrenmannschaft in die neue Saison und eine Woche darauf geht es auch für die anderen Mannschaften um die ersten Punkte. Man könnte glauben es wäre wie immer.

ABER

Die kommende Spielzeit wird für uns alle, ob Spieler, Trainer, Verantwortliche oder Zuschauer keine "normale" Saison sein. Weiterhin hält uns die Corona-Pandemie im Griff und bestimmt unser Handeln. Nichts desto trotz wollen wir versuchen, unsere Heimspiele mit Zuschauern zu bestreiten. Wir glauben, dass es für uns als Handballfamilie wichtig ist, diese Begegnungen und Kontakte in der Halle zu ermöglichen. Daher haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir das gemeinsam ermöglichen können und das Risiko - sowohl für die Aktiven als auch für Zuschauer - so gering wie möglich ist.

Wir haben sowohl für die Ohmhalle als auch die Halle an der Berufsschule ein Hygienekonzept (im Anhang nachzulesen) erstellt, dass es uns hoffentlich erlauben wird, längerfristig die Spiele mit Unterstützung unserer Fans zu absolvieren.

Damit das funktioniert, sind wir alle zusammen gefragt auf die bestehenden Hygieneregeln zu achten und uns immer wieder gegenseitig daran zu erinnern. Schützen wir uns und andere!

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Mannschaften, Verantwortlichen, Fans, Unterstützern und Sponsoren einen guten Start in die neue Spielzeit. Viel Erfolg und was eigentlich das wichtigste ist, lasst uns alle gesund bleiben!

Keine Kommentare


1. Damen: Saisonvorbereitung 2020

Durch die Corona-Pandemie wurde die Saison 19/20 frühzeitig beendet. Das Team der 1. Damen schloss die Saison schließlich auf dem achten Platz in der Tabelle ab. Wie und in welchem Rahmen die neue Saison stattfinden wird und kann, ist bisher noch ungewiss und es wird für die Mannschaften und Spieler*innen eine neue Sport-Situation werden. Trotz dieser Ungewissheiten und den Corona-Beeinträchtigungen wurde eine Saison-Vorbereitung im möglichen Rahmen durchgeführt.

Die Vorbereitungen für die neue Bezirksliga-Saison starteten nach einer längeren Pause schließlich Anfang Mai. Erlaubt war ein kontaktloses Outdoor-Training, da es neben Kontaktbeschränkungen auch noch gesperrte Halle gab. Von da an standen Lauf-Trainings in Kleingruppen und auch Online-Home-Workouts per Zoom auf dem Trainingsplan.

Ab Anfang Juni war dann das kontaktfreie Hallentraining wieder erlaubt und ab Mitte Juli auch der Kontaktsport mit maximal 30 Personen in Sporthallen in NRW. Während des Hallentrainings konnte die in den letzten Monaten zu kurz gekommene Spielroutine wiedererlangt und neue Spielabläufe sowie das Tempospiel erprobt werden.

Während der Vorbereitungszeit auf die Saison rief der Verein die „LaufChallenge“ zwischen allen Senioren- und Jugend-Mannschaften ins Leben, wobei innerhalb von zwei Wochen möglichst viele Kilometer während eines Dauerlaufs gesammelt werden sollen. Innernhalb der Senioren-Mannschaften sowie zwischen den Senioren und Jugendlichen wurde dieses Wettlaufen ausgetragen. Die Damen-Mannschaft lief in den zwei Wochen im Juli fast 1000 km und ging als Gesamt-Sieger aus dieser Challenge hervor.

Auch in diesem Jahr wurden der Trainingsplan durch Fitnesseinheiten und Trainingsabende auf dem Beachhandballfeld in Gladbeck aufgelockert. Die 1. Damen und 1. Herren trainierten dabei gelegentlich zusammen. Am 09.08. fand dann auch ein Trainingstag statt, welchen es schon in den letzten Jahren gegeben hatte. Die Trainingseinheiten an diesem Tag hatten einen besonderen Schwerpunkt auf Abläufen und Auftakthandlungen, die einstudiert und verfestigt wurden. Der Tag endete mit einem Testspiel gegen die Damenmannschaft des TSG Kirchhellen. Ein Rückspiel gegen die Kirchhellnerinnen ist für den 28.08. geplant. Am 30.08. treten die 1. Damen außerdem noch in einem letzten Testspiel vor dem Saisonstart gegen unsere weibliche A-Jugend an.

Die Saison startet am 06.09. um 13:30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den VfB Homberg II in der Bottroper Berufsschule.

Wir wollen mit vollem Einsatz und Fokus starten und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison 20/21!

Keine Kommentare


Support our Supporter (Part III)

Mit der Aktion „Support our Supporter“ wollen wir in dieser chaotischen und schweren Zeit an unsere treuen Partner erinnern. Als Drittes ist unser Vereinslokal das Hotel-Restaurant Große Wilde. Dieses familiengeführte Hotel begrüßt Sie nördlich des Stadtzentrums von Bottrop. Freuen Sie sich im Hotel Große-Wilde auf Gourmetküche und regionale Speisen. Das Hotel-Restaurant Große-Wilde wurde im Jahr 1900 erbaut und verfügt über modern eingerichtete Zimmer mit Boxspring-Betten. Morgens stärken Sie sich täglich im hellen Restaurant der Unterkunft Große-Wilde. Hier genießen Sie auf weißen Ledersesseln ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Dieses Restaurant ist für seine exklusiven Köstlichkeiten und mediterranen Spezialitäten weithin bekannt. Schaut vorbei und UNTERSTÜTZT unseren UNTERSTÜTZER!

Keine Kommentare


Support our Supporter (Part II)

Mit der Aktion „Support our Supporter“ wollen wir in dieser chaotischen und schweren Zeit an unsere treuen Partner erinnern. Als Zweites ist das Restaurant Mylos an der Reihe. Hier im „Dorf Bottrop” wurde die Spickenbaum-Mühle im Jahre 1874 fertig gestellt. Gemütliche Gastronomie gehört an diesem Ort seit mehr als 100 Jahren zur Tradition. Im Restaurant Mylos setzt der Gastgeber diese Tradition für kleine und große Gäste fort. Spezielle griechische Gerichte werden nach original griechischen Rezepten frisch zubereitet. Mylos steht für Gastfreundschaft, Tradition und ein entspanntes, griechisches Ambiente. Schaut vorbei und UNTERSTÜTZT unseren UNTERSTÜTZER!

Keine Kommentare