3. Herren (Kreisliga)

Trainer:
Ralf Chmiel 
Mobil: 0157.778877432
mailto:ralf.chmiel@scbottrop.de
André Kleinpaß                       

Spielplan 2019/2020

Trainingszeit:
Freitag: 20.00 – 22.00 Uhr Realschule 


3.Herren

Am späten Sonntag Abend waren wir zu Gast beim SV Heißen. Nach einer Umstellung in Minute 10, bekamen wir das Spiel im Griff. Zur Pause führte der SC mit 13:9. Der Sieg am Ende war durch eine geschlossene Mannschaftsleistung nie gefährdet. Und so stand es nach 60 Minuten 26:19 für den SC.  

Keine Kommentare


3.Herren starten Erfolgreich

Im ersten Spiel des Jahres 2020 mit einer vollen Bank gegen TuS Altstaden. Die Gäste aus Altstaden machten dem SC die ersten 10 min. schwer, die Jungen Wilden schafften es nicht den halb rechten Rückraum in den Griff zu bekommen. Nach einer Umstellung und durch hohes Tempo drehte der SC das Spiel zu seinen Gunsten und so stand es nach 30 min. 20:11 für die Gastgeber. Halbzeit 2 wurde von den Jungen Wilden nach einigen Paraden von unserem Moritz Sommer im Tor und einem gut aufgelegten Hasan Acsu der mit 7 Treffer heute überzeugte verwaltet und so stand es am Ende verdient 33:27. Im nächsten Spiel trifft die 3te am kommenden Sonntag um 19.30 Uhr beim SV Heißen an.

Keine Kommentare


Weihnachtsgrüße Jugendvorstand

Liebe Handballer des SC Bottrop, liebe Eltern, Fans, Unterstützer und alle Handballinteressierten, nicht nur die des SC Bottrop e.V.,   schon wieder ist es soweit und die letzten Partien im Jahr sind gespielt und somit für alle eine Hälfte einer aufregenden Saison schon zu Ende. Wir haben uns eine Pause verdient und können allmählich auf den Jahreswechsel und die, hoffentlich entspannte und besinnliche, Weihnachtszeit blicken. Diese Zeit möchte wir als Erstes nutzen um uns bei allen einmal für die kräftige Unterstützung über das ganze Jahr zu bedanken. Vorneweg unseren Jugendtrainer, die alle ein Ehrenamt ausführen und den kompletten Aufwand von Vorbereitung und Betreuung, egal ob Saison, Spiel oder Training, völlig unentgeltlich in ihrer Freizeit ausüben. Ohne euer Engagement wären wir zu nichts in der Lage. Eure langfristige Arbeit und eure ständige Bereitschaft den Spaß am Handball in allen Leistungsbereichen zu fördern ist dabei beispiellos. Nicht nur deshalb findet sich in jeder Mannschaft eine große Anzahl an Freiwilligen die, besonders an Heimspieltagen, unsere Teams in der Halle unterstützen und beim Auf- und Abbau, oder auch am Kampfrichtertisch ihren vollen Einsatz zeigen. Auch dafür sagen wir im Namen aller Jugendleiter danke. Das eine gute langfristige Jugendarbeit sich im Laufe der Jahre auch an Erfolgen messen lässt, zeigt unser Jugendbereich auch wieder in diesem Jahr. Mit rund 130 Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 16 haben wir, wenn man sich im Kreis so umschaut, zwar nicht eine lückenlose aber dennoch eine sehr gesunde Basis für eine gute Zukunft. Und auch das Interesse unserer eigenen Jugendspieler sich für den Verein einzusetzen steigt von Saison zu Saison. Natürlich braucht es Zeit und Erfahrung aber in erster Linie Vertrauen und langfriste Unterstützung. Auch deshalb stehen wir dahinter keine kurzfristigen Titel einzuplanen, sondern auf eine frühe individuelle Ausbildung unseres Nachwuchses zu setzen. Jeder Jugendspieler soll so seine Erlebnisse im Mannschaftssport Handball erleben dürfen und sich zu jeder Zeit auf und neben dem Spielfeld respektvoll behandelt wissen. Denn wir glauben so werden aus Kindern mit Spaß am Spiel verantwortungsvolle Jugend – oder sogar Seniorenspieler, die unsere Leidenschaft für diesen Sport weiter vermitteln können. Sportlich macht in dieser Saison wieder einmal eine Mannschaft auf sich aufmerksam die auch schon in den letzten Jahren den SC Bottrop über die Kreisgrenzen hinaus bekannt gemacht hat und nun endgültig beweist das sie ein fester Teil der HVN-Oberliga ist. Mit dem zweiten Platz und nur einer Niederlage im Gepäck steht unsere weibliche B1 zurzeit auf dem zweiten Platz der Oberliga. Am Sonntag den 19. Januar 2020 empfangen die Girls dann den Tabellenführer um vielleicht den Grundstein für eine Rückrunde zu legen die berechtigte Titelträume wahr werden lassen kann. Anwurf dazu ist um 12:15 Uhr in der Dieter Renz Halle und wir können nur alle Unterstützer der SC Jugend auffordern die Halle an diesem Tag in einen Heimspiel-Hexenkessel zu verwandeln und die Mädchen dort gegen den Bergischen HC zu unterstützen! Es wird für den Verein das Spiel des Jahres und das sollte niemand verpassen!! Mit der Vorfreude auf dieses Ereignis, aber natürlich auch mit den besten Wünschen für eine schöne Weihnachtszeit und einem guten Rutsch ins Jahr 2020 sagen wir für 2019 Tschüss bis Bald.   Euer Jugendvorstand

Keine Kommentare


Weihnachtsgrüße 1. Vorsitzender

„Weihnachten ist die Zeit im Jahr, in der wir innehalten und uns darauf besinnen was wirklich wichtig ist!“   Das Jahr geht dem Ende zu, die Feiertage stehen vor der Tür und ich möchte die Gelegenheit nutzen mich im Namen des SC Bottrop bei allen zu bedanken die uns in diesem Jahr mit ihrem Engagement unterstützt haben. Ob als Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern, Sponsoren oder als Fans die auf der Tribüne mitgefiebert haben. Ich wünsche allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr! Norbert Kowol-Sundermann

Keine Kommentare


Dritte bekommt den Hintern versohlt

SC Bottrop 3 – TV Biefang 2   16 : 28 (7 : 17) Eines vorweg, diese deutliche Niederlage war mehr wie verdient. Nichts war zu sehen, vom Tempo und Spielwitz der letzten Partien, auch wenn man auf J. Ullmann und J. Ottenberg verzichten musste, war diese Leistung nur mit einem Kopfschütteln zu beantworten. Wurde vor dem Spiel noch darauf hingewiesen, dass schnelle Ballverluste tunlichst zu vermeiden sind, sprechen 19 Tempogegenstosstreffer bände. Kaum ein Angriff wurde zu Ende gespielt und die Würfe sahen eher wie Rückpässe als wie Torwürfe aus, so dass die Gäste gar nicht anders konnten wie den SC zu überrennen. Die Pausenansprache war sicherlich deutlich, so wurde zumindest die zweite Halbzeit einigermaßen ausgeglichen gestaltet. Was dann wiederum für die Moral der Truppe spricht, denn hätte man so weiter gespielt wäre die Niederlage noch deutlich höher ausgefallen. Bleibt zu hoffen das die junge Truppe nächste Woche wieder in die Spur findet, wenn es zum Derby nach Kirchhellen geht.

Keine Kommentare


SC stößt den MSV vom zweiten Tabellenplatz

MSV Duisburg 2 – SC Bottrop 3    22:28 (10:12) Endlich mal mit voller Bank, fuhr die Dritte zum schweren Auswärtsspiel zum bis dato ungeschlagenen MSV aus Duisburg. Vom Anpfiff an sollte dem Gastgeber klar gewesen sein, daß es für sie kein Selbstläufer sein wird, denn der SC machte dort weiter wo er gegen Takenberg aufgehört hatte. Mit einer konzentrierten Abwehrleistung und mit immer wieder schnellem Spiel nach vorne hatten die Gastgeber so ihre Probleme und war das schnelle Spiel nicht möglich überhastete der SC es nicht sondern versuchten es spielerisch zu lösen. So ging es mit einer 2 Tore Führung in die Pause. In der Zweiten hälfte versuchte es der MSV seinerseits mit Tempospiel, aber viele Ballverluste unterliefen der Dritten nicht und das was durch kam entschärfte oftmals Moritz Sommer, zwischen den Pfosten. Auch die beide Langzeit verletzten aus der Zweiten, Niklas Urban und Nils Wanke fügten sich nahtlos in das Spiel der Dritten ein. Zehn Minuten vor Schluss hatte man den Gastgeber endgültig den Zahn gezogen und so war der Sieg am Ende auch in dieser Höhe völlig verdient. Erwähnenswert ist noch das Fillipas Kedzierski nicht nur die Abwehrchefrolle sehr gut angenommen hat, sondern auch am Kreis mittlerweile nicht nur eine wichtige Rolle für den Rückraum spielt, sondern auch selbst zu Torerfolgen kommt. Es spielten:  M. Sommer (TW), L. Siegburg (5), N. Urban (4), J. Ullmann (3), T. Pacheiner (1), H. Aksu (1), J.P. Gliese (1), M. Wanke (2), J. Ottenberg (3), N. Wanke (2), F. Kedzierski (3), F. Kutscha (3)

Keine Kommentare


Eine Mannschaft mit zwei Gesichtern holt einen Punkt in Tackenberg

DJK SG Tackenberg – SC Bottrop III  24:24 (13:8) Wieder mal musste die Dritte mit einer schmal besetzten Bank die Reise zum Auswärtsspiel antreten. Dies ausgerechnet gegen den DJK SG Tackenberg, gegen diesen Gegner war schon in der Vorsaison nichts zu holen. Und auch in dieser Saison standen sie bis dato noch ohne Niederlage da. Und so kam es eigentlich wie es zu erwarten war, Anfangs konnte durchaus noch mitgehalten werden aber nach 15 Minuten zog der Gastgeber Tor um Tor weg. Dies lag aber eindeutig nicht an den Stärken der Oberhausener, sondern daran das die Angriffe des SC´s nicht konsequent zu End gespielt wurden und auch an den fehlenden Biss. So ging es mit einem verdienten 5 Tore Rückstand in die Pause (13 : 8) Erst in der zweiten Hälfte zeigten die Jungs, dass was schon vor dem Spiel besprochen und auch nochmal von Trainer Ralf Chmiel in der Pause gefordert wurde, aggressives Abwehrverhalten und schnelles Umschaltspiel in die erste und zweite Angriffswelle um den Gegner die Luft in der Abwehr zu nehmen. Und genau das zeigte auch Früchte, so kämpfte sich der SC Tor für Tor heran, sie belohnten sich in der Schlusssekunde sogar noch mit dem Ausgleich durch Lukas Siegburg.  Ja am Ende war der Punktgewinn vielleicht auch glücklich, aber gerade wegen dem großen Kampf den sich beide Mannschaften lieferten, durchaus verdient !!!!!

Keine Kommentare


Ein Spiel der vergebenen Chancen

SC Bottrop 3 gegen HSG Hamborn United 3 (10 : 9) 23 : 17 Am Ende ging der Sieg der Dritten völlig in Ordnung, nur haderte man über die ganze Spielzeit mit der Chancenverwertung. Sinnbildlich waren dann auch die ersten Minuten, man hatte selbst sechs mal die Möglichkeit den Torreigen zu eröffnen, doch am Ende taten es dann die Gäste aus Hamborn. So lief der SC Anfangs dann auch ständig einen Rückstand hinterher, weil sie es auch nicht verstanden, der langsamen und kontrollierten Spielweise der Duisburger etwas entgegen zu setzen. Erst als die Deckung umgestellt wurde zeigte der Gastgeber sein gewohntes Spiel und ging dann auch mit einem ein Tore Vorsprung in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde dann auch das Tempo stark angezogen, was sich dann auch auf der Anzeigetafel wiederspiegelte. Aber trotzdem passte sich der SC immer wieder der Spielweise der Gäste an und das Spiel blieb bis 10 Minuten vor Ende offen. Nach Abpfiff stand ein 6 Tore Vorsprung zu Buche aber es hätte wesentlich deutlicher ausfallen müssen. Es spielten; M. Sommer (TW), K. Engel (TW), F. Kutscha (2), T. Mengede (1), J. Ottenberg (4), N. Wanke (1), J. Philip, H. Aksu, A. Cegla (1), T. Pacheiner (2), J. Ullmann (6), L. Siegburg (4), M. Kruppa (2)

Keine Kommentare


III. Herren in Sterkrade

Nach 45 Minuten ging die Puste aus! Am Ende gewinnt HC Sterkrade verdient mit 32:29. Daraus werden wir unsere Schlüße ziehen am Ende konnten wir wenigsten zu 6 auf der Platte stehen. Gute Besserung an die Ullmanns und Johannes. Alle anderen haben einen großen Kampf geliefert. In diesem Sinne bis Sonntag 9.45 Uhr gegen die HSG Hamborn United.

Keine Kommentare


III. Herren kassiert erste Niederlage

Am heutigen Sonntag, traten wir "Ohne 5 dafür mit einem alten Bekannten" zu ungewohnter Zeit 11.30 Uhr inkl. 10 Minuten Verspätung da unsere Gäste noch mit dem Spielbericht zu kämpfen hatten gegen den DJK Styrum II. an. Schnell war klar, das wir heute nicht als Sieger die Platte verlassen werden. Alles lief gegen uns, manche Schiedsrichter Entscheidungen und da war es wieder der Spielbericht ! Spielerisch fanden wir zu keiner Zeit ins Spiel was uns in den ersten 2 Spielen ausgezeichnet hat. Viel überhastete Abschlüsse und so stand es zur Halbzeit Spielerisch nicht unverdient 10:18 für die DJK. Im zweiten Durchgang konnte wir nochmal bis auf 5 Tore rankommen, doch die Unruhe zog sich durch die komplette Party, da müssen wir als Mannschaft unsere Lehren raus ziehen und im nächsten Spiel abstellen. Am ende gewann die DJK völlig verdient auch in der Höhe mit 36:24. Im nächsten Spiel am 5.10.19 treten wir um 19.30 Uhr bei HC Sterkrade 75 II. an. In diesem Sinne wünschen wir Euch eine angenehme Woche.

Keine Kommentare