2. Damen (Kreisliga)

Trainer: Felix Geilich

Telefon:
mailto:Felix.Geilich@scbottrop.de

 

Spielplan 2022/2023

Trainingszeiten:
Dienstag 19.30 – 21.30 Uhr Ohm- Halle
Donnerstag 19.00 – 20.30 Uhr Beckstraße

 


2. Damen: Pflichterfüllung im Nachholspiel

SC Bottrop II - DJK Tura 05 Dümpten II    28:7 (14:2)

Es spielten im Tor: Heimath und Barbuta. Auf dem Feld spielten: Roethel (6), Evers (5), Mrozek, Riemer, Malsch (je 4), Sundermann, Schneider (je 2), Grothmann (1), Kedzierski, Kuhlmann und K. von Wedel-Parlow.

Gegen den Tabellenletzten aus Dümpten war die Marschrichtung für uns klar. Trotz der deutlichen Niederlage ans Biefangspiel anknüpfen und einen Sieg einfahren. Wir wollten aus einer stabilen Abwehr heraus zu schnellen Gegenstoßtoren kommen.

Die Vorgaben konnten wir in der ersten Halbzeit ausgesprochen gut umsetzen. Bei einem Halbzeitstand von 14:2 braucht man nicht viele Worte, um den Verlauf der ersten Halbzeit zu beschreiben. Unsere Abwehr stand bombenfest und wenn doch man ein Ball auf das Tor kam, stand eine sehr gut aufgelegte Marie im Tor und konnte nahezu jeden Wurf entschärfen. Vorne spielten wir uns immer wieder schöne Wurfchancen heraus.

Der Plan für die zweite Halbzeit war logisch Weise nicht nachzulassen und genauso weiterzuspielen. Leider wurde der Beginn der zweiten Halbzeit komplett verschlafen. Nicht nur, dass wir 5:50 Minuten brauchten, um unser erstes Tor in Halbzeit 2 zu erzielen, konnten die Gegnerinnen nach 4:40 bereits ihren fünften Treffer des Spiels bejubeln. Anschließend kamen wir wieder besser in Fahrt. In der 43. Minute viel das siebte und letzte Tor für die Gäste zum 17:7 Zwischenstand. Von da an vernagelten wir unser Tor und konnten im Ende auf 28:7 davonziehen und den nächsten Sieg perfekt machen.

Von der kleinen Schwächephase abgesehen, war es wirklich ein sehr schönes Spiel wobei zum einen Io ihr Comeback gegeben und Lena aus der A-Jugend ihr ersten Spiel im Damenbereich bestritten hat!

Nun haben wir wieder eine kurze Pause, bis es für uns am 04.12. im Duisburger Süden um die nächsten Punkte geht.

Keine Kommentare


2. Damen: Keine Chance beim Spitzenreiter 

TV Biefang III - SC Bottrop    31:13 (16:5)

Im Tor spielten: Heimath und Barbuta. Auf dem Feld spielten: Malsch, Grothmann, Evers, Remmers, Baveld, Wörmann, Sundermann, Mrozek und Riemer.

Vorweg muss man festhalten, dass wir trotz der deutlichen Niederlage Spaß hatten und auch hier und da unsere Abläufe gut funktioniert haben.

Dass der Sieg am Ende so deutlich ausfiel, spiegelte nicht unbedingt die Wahrnehmung aller Beteiligten wider. Auch aus der Sicht des Gegners war es eher ein schönes Spiel auf Augenhöhe. Dies klingt vielleicht verwunderlich, doch war es bei allen beteiligten Protagonisten die Gefühlslage.

Unser Ausgleich zum 1:1 sollte der einzige Zeitpunkt bleiben, an dem wir ergebnistechnisch ebenbürtig waren. Von dort an zog Biefang konsequent davon und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Auch eine durchwachsene Schiedsrichter-Leistung mit einen fragwürdigen Entscheidungen, hielt Biefang nicht auf.

Dass der Sieg für Biefang verdient war, steht völlig außer Frage. Wichtig für uns war, dass wir trotzdem nicht aufgegeben haben und unser Spiel versucht haben durchzuziehen.

Biefang ist diese Saison das Maß der Dinge, aber wir wollen im Rückspiel schauen, ob wir sie vielleicht nicht ein wenig mehr ärgern können.

Keine Kommentare


2. Damen: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

SC Bottrop II - HSG VeRuKa II     28:16 (13:5)

Im Tor spielten: Heimath und Barbuta. Auf dem Feld spielten: Roethel (10), Sundermann (8), Evers (6), Remmers (3), Przybyl (1), Malsch, Grothmann, Baveld und K. von Wedel-Parlow.

Nach einer ungewöhnlich langen Pause ging es für uns am Sonntag in heimischer Halle gegen die Damen der HSG VeRuKa 2 ins zweite Saisonspiel. Die Gäste kamen mit einer Punkteausbeute von 2:2 Punkten nach Bottrop und ließen sich schwer einschätzen. Durch die lange Pause (unser erstes Saisonspiel war am 11.09.!) kam es einem ein wenig wie eine extrem lange Saisonvorbereitung vor. Umso mehr hatten wir Bock das Spiel zu gewinnen und wollten wieder zeigen, was wir können.

Konnten wir bereits nach 32 Sekunden den ersten Treffer erzielen, verschleppte sich das Spiel anschließend ein wenig. Erst nach knapp 4 Minuten gelang uns unser zweites Tor. Da wir aber in der Abwehr gut arbeiteten und auch Marie, die in der ersten Halbzeit das Tor hütete, gut aufgelegt war, war dies der Treffer zum 2:0. Das Spiel sollte grade in der ersten Halbzeit von den beiden Abwehrreihen geprägt sein. Insgesamt nur 18 Treffer in den ersten 30 Minuten sagen da schon viel aus. Positiv für uns war die Verteilung der 18 Treffer, da wir mit einem 13:5 in die Kabine gehen konnten.

In der zweiten Halbzeit wollten wir unbedingt an unsere Leistung anknüpfen und vor allem nicht einbrechen. Da Simone in der zweiten Halbzeit ins Tor ging und Marie das Trikot wechselte, hatten wir für die zweite Halbzeit eine Wechseloption mehr zur Verfügung. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ergebnistechnisch ein wenig ausgeglichener. Wir konnten gut durchwechseln und die Gäste auf Abstand halten. Auch Simone war in der zweiten Halbzeit ein sicherer Rückhalt. Ebenfalls stark sind Sabrinas 10 Tore, welche allesamt aus dem Spiel heraus fielen. Alles in allem war es in vielen Punkten ein sehr zufriedenstellendes Spiel! Alle Spielerinnen haben ihre Leistung sehr gut abrufen können, unsere Abwehr packte konsequent zu, im Angriff wurden die trainierten Auftakthandlungen erfolgreich gespielt und es gab einige schöne 1:1 Situationen. Das es aber trotzdem noch ein paar Sachen gibt, an denen wir arbeiten müssen ist klar. Dies werden wir in den nächsten Trainingseinheiten angehen!

Wir sind auf dem richtigen Weg und hoffen, dass wir am kommenden Wochenende gegen Biefang nachlegen können. Dort kommt es zum Duell Erster gegen Zweiter, bevor wir wieder eine kleinere Spielpause haben.

(Bericht: Felix Geilich)

Keine Kommentare


2. Damen: Auftakt nach Maß

SC Bottrop II - TSG Kirchhellen     30:12 (16:4)

Im Tor spielten: Heimath und Marcinkowski. Auf dem Feld spielten: A. von Wedel-Parlow (8 Tore), Evers, Sundermann (je 4), Baveld, Schneider, Mrozek (je 3), Grothmann (2), Przybyl, Riemer, Remmers (je 1) und K. von Wedel-Parlow

Es liegen anstrengende Wochen hinter uns. Wir haben gemeinsam mit der ersten Damen eine anstrengende Vorbereitung absolviert und es steht ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Nach einem schwierigen Testspiel gegen Beckhausen kurz vor Saisonbeginn, wollten wir gegen die Gäste aus Kirchhellen unbedingt mit einem Sieg in die Saison starten. Dies gelang uns auch mit deutlicher Überzeugung.

Mit einem im Gegensatz zum Testspiel in Gelsenkirchen breiten Kader starteten wir etwas holprig in die Partie. Kirchhellen konnte mit 0:1 in Führung gehen, was aber auch der einzige Rückstand für uns im Spiel sein sollte. Nach knapp 2 Minuten konnten wir den ersten Treffer der neuen Saison zum 1:1 verbuchen und von da an nahm das Spiel den gewünschten Verlauf. Tor um Tor konnten wir uns weiter absetzen, wobei viele erfolgreiche 1:1 Aktionen der Schlüssel zum Erfolg waren. In die Halbzeit ging es mit einem Spielstand von 16:4 für uns. Trotz der deutlichen Führung wollten wir nicht nachlassen und unseren Vorsprung immer weiter ausbauen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Wenn auch Kirchhellen doppelt so viele Tore wie im ersten Durchgang erzielen konnte, können wir mit unserer Abwehrleistung doch recht zufrieden sein. Vorne konnten wir die Probleme, die wir noch gegen Beckhausen hatten, größtenteils egalisieren. Wir gewinnen auch in der Höhe völlig verdient mit 30:12. Ein Lob auch für beide Torhüterinnen, die viele Bälle entschärfen konnten! Es war ein tolles erstes Saisonspiel, an dem man allen Spielerinnen auch die Spielfreude ansehen konnte. Wir möchten das deutliche Ergebnis allerdings nicht zu hoch bewerten und weiter hart arbeiten, um weitere Erfolge feiern zu dürfen.

Aufgrund des ohnehin sehr löchrigen Spielplans haben wir jetzt 2 Wochen Zeit, um weiter an unserem Spiel zu arbeiten, damit wir gegen Tura Dümpten 2 die nächsten 2 Punkte einfahren können.

(Bericht: Felix Geilich)

Keine Kommentare


Derby-Zeit !!

Hallo alle zusammen.   Am Sonntag ist es soweit: Nachdem am letzten Wochenende unsere Seniorenmannschaften erfolgreich in die Saison gestartet sind, steht am Sonntag der erste Heimspieltag an. Und der hat es auch direkt in sich. Unter anderem treffen dort unsere Erste und Zweite Herren in den Lokalderbys auf Mannschaften von Adler Bottrop. Unsere beiden neu formierten Mannschaften präsentierten am letzten Wochenende erste gute Ansätze und so können sich die ZuschauerInnen hoffentlich auf zwei spannende Spiele freuen. Aber auch bei den Damen kommt es direkt zu einem Bottroper Stadtduell. Können wir in diesem Jahr - seit langer Zeit wieder - eine 2. Damenmannschaft melden, trifft diese zum Auftakt auf die TSG Kirchhellen. Spannende und emotionale Spielpaarungen sind somit garantiert. Nun braucht es nur noch eine begeisterungsfähiges Publikum auf der Tribüne, die unsere Mannschaften laut, emotional, aber als gute und faire GastgeberInnen unterstützt. Daher hoffe ich, dass wir Sie/Euch zahlreich am Sonntag in der Halle begrüßen dürfen.   Mit sportlichen Grüßen Norbert Kowol-Sundermann

Keine Kommentare