C-Jugend männl. Oberliga

 

Trainer:
Andreas Kelm   
Mobil: 0176.72656133
mailto:andreas.kelm@scbottrop.de           
Christian Baron
Mobil: 01522.1503011
mailto:christian.baron@scbottrop.de               

Florian Waltmann                     

Spielplan 2020/2021

Trainingszeiten:

Jahrgang: 2007 und 2008
Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr, Realschule
Freitag 18.30 – 20.00 Uhr, Realschule


Dronninglund Cup 2022 Infoveranstaltung

Nur noch wenige Wochen, dann geht es los. Mit 65 Jugendlichen sowie 7 Betreuern reist der SC nach Dänemark. Trotz des nicht einfachen Termins mitten in den Ferien wollen doch zahlreiche Handballer/-innen beim Saison Highlight dabei sein. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele internationale Teams für das Jugendturnier angemeldet. Um alle Teilnehmer, wie auch Eltern, auf den gleichen Wissensstand zu bringen, bieten wir am Dienstag, 21.06.2022 um 18 Uhr eine Infoveranstaltung in der Halle an der Berufsschule an. Aktuell werden auch weitere infos über die Mannschaftsgruppen verteilt. Natürlich können sich alle Spieler/-innen oder Eltern an die entsprechenden Trainer oder den Jugendvorstand wenden. Biite prüft auch ob Ihr die Restzahlung (225€, fällig am 30.05.2022) bereits angewiesen habt. Mit großer Vorfreude euer Orgateam  

Keine Kommentare


Silberschild 2022 - Turnier mit Handballtradition

Von Freitag 19.- Sonntag 21.August 2022 findet wieder unser großes Vereinsturnier statt. Wie gewohnt kommt die SC Handballfamilie dabei in den Weywiesen zusammen. Musste das beliebte Turnier aufgrund von Corona in den letzten zwei Jahren ausfallen, zeigte der improvisierte "Jugend- und Familientag" im letzten Jahr wie bedeutend dieses Event für unseren Verein und unser gemeinschaftliches Miteinander ist. Die Freude ist groß, das das Traditionsturnier auf Rasen für alle Jugend- und Erwachsenen Mannschaften im August wieder zum 51. Mal stattfinden kann. Hier hoffen wir erneut  große Teilnehmerfelder aktivieren zu können um 100% Handball an drei Tagen erleben zu können. Somit gilt es den Termin zu reservieren und das richtige Wetter zu buchen. Anregungen, Ideen und Unterstützung sind natürlich jederzeit willkommen.  

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend: 2007er Jahrgang verabschiedet sich ohne Niederlage in die B-Jugend

VeRuKa:SC Bottrop         14:20 (8:9) Am Wochenende stand das letzte Meisterschaftsspiel der männlichen C1-Jugend auf dem Programm. Einmal mehr musste das Spiel kurzfristig verlegt werden. Ursprünglich sollte die Begegnung im AEG Schulzentrum in Duisburg stattfinden. Wegen eines Wasserschadens sperrte die Stadt Duisburg kurzfristig die Sporthalle, so dass sich beide Vereine auf eine Spielverlegung nach Bottrop einigten. Die Spielverlegung erfolgte sehr zum Leidwesen der organisierenden Eltern, die für das letzte Auswärtsspiel einen Bus beim Reisedienst Fischer buchten. Die Mannschaft sollte gemeinschaftlich zum letzten Meisterschaftsspiel und anschließend auch zur Meisterfeier gefahren werden. So wurde kurzerhand neu geplant und die Spieler wurden mit dem Bus zu Hause abgeholt und anschließend zur Berufsschulhalle in Bottrop gefahren. Die Spieler und Trainer staunten nicht schlecht, als der „VIP-Bus“ zur Abholung vorfuhr. Sportlich bekam es die männliche C1-Jugend am letzten Spieltag mit einem unbequemen Gegner zu tun. Der Tabellenvierte aus Duisburg verfügt über eine robuste Abwehr und packt beherzt zu. Mit 41 Zeitstrafen belegt die HSG VeRuKA den ersten Platz beim Zeitstrafen-Ranking. Das Hinspiel gewann der SC deutlich mit 28:16. Nach dem Gewinn der Meisterschaft setzte sich die C-Jungs neue Ziele. Die Saison sollte ohne Verlustpunkt zu Ende gebracht werden. Somit war ein Sieg gegen die Duisburger Pflicht. Die Trainingseinheit am Vorabend und das Aufwärmprogramm lies aber erkennen, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Der Mannschaft war anzumerken, dass nach den Spielen und den Feierlichkeiten der letzten Wochen die Luft raus zu sein schien. Das Trainerteam war also gefordert die Truppe auch im letzten Spiel zu motivieren, damit das Vorhaben die perfekte Saison zu spielen nicht kurz vor der Ziellinie scheitert. Die SC-Jungs kamen gut ins Spiel. Die schnelle 1:0 Führung glich die HSG VeRuKa im Gegenzug aus. Durch gute Abwehrarbeit und gelungenen Aktionen im Angriff konnte der SC bis zu 9. Spielminute einen 4:1 Vorsprung herausarbeiten. Danach war die HSG wieder am Drücker. VeRuKa erzielte in der 17. Spielminute den Anschlusstreffer zum 6:5. Durch Tempogegenstöße gelang des den SC-Jungs erneut mit vier Toren in Führung zu gehen. Aber auch dieser Vorsprung brachte keine Sicherheit. Die HSG steckte nicht auf und verkürzte kurz vor der Halbzeit auf 9:8. Mit einer dünnen Führung ging es zum Pausentee. Doch ganz so gemütlich wurde es für die SC-Jungs in der Halbzeit nicht. Das Trainerteam musste schon deutliche Worte finden, um die Mannschaft wachzurütteln. Mit Standhandball und fehlender Leidenschaft lässt sich kein Spiel gewinnen. In der Abwehr wurde zwar wie gewünscht gearbeitet, im Angriff hingegen fehlte die Beweglichkeit und der Wille in die freien Räume zu gehen. Der SC startete mit einem Tor in den 2. Durchgang. Die Spielweise sollte sich aber noch nicht ändern. Das Spiel plätscherte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit vor sich hin. Starke Abwehrreihen und schwache Angriffe waren bezeichnend für diese Begegnung. Darüber hinaus haderte der SC in einigen Situationen mit den Entscheidungen der Unparteiischen. Auf der Anzeigentafel dieser torarmen Begegnung konnten die Zuschauer nach 35 Spielminuten eine 12:11 Führung für den SC ablesen. Erst in der Schlussphase des Spiels wachte der SC-Nachwuchs auf. Es kam wieder mehr Bewegung und Entschlossenheit ins Angriffsspiel. Über Tempogegenstöße und Spielzüge setzte sich der Tabellenführer langsam von der HSG ab. Über die Spielstände 15:11 und 18:13 bog der SC in die Schlussminute ein. Am Ende stand es 20:14 für den SC Bottrop. Die SC-Jungs überquerten auf dem Zahnfleisch die Ziellinie. Eine anstrengende und äußerst erfolgreiche Saison ging zu Ende. Trotz der Widrigkeiten der Corona-Pandemie spielte der SC alle Meisterschaftsspiele im vorgegeben Zeitrahmen. Nach dem Spiel stiegen Spieler, Trainer und Vereinsverantwortliche zufrieden in den Mannschaftsbus ein. Nach einer kleinen Tour durch Bottrop ging es anschließend zum Jahnstadion. Dort feierten alle Beteiligten den Saisonabschluss. Die Zeit in der C-Jugend ist nun zu Ende. Besonders bemerkenswert ist die Feststellung, dass der SC-Nachwuchs in den zwei Jahren C-Jugend kein einziges Pflichtspiel verloren hat. Sowohl die wenigen Spiele im ersten Jahr, als auch die Qualifikation und die Spiele der abgelaufenen Saison bestritten die SC-Jungs ohne Punkteverlust. Jetzt geht es mit dem 2007er Jahrgang in die B-Jugend, wissentlich, dass die Trauben dort wesentlich höher hängen werden. Trotzdem nimmt der erfolgreiche Jahrgang an der B-Jugend Oberliga-Qualifikation teil, um auch im nächsten Jahr die Farben des SC überregional vertreten zu dürfen. Zur Mannschaft gehören folgende Spieler: Ole Baron, Joel Cubi, Leon Peck, Luca Zimmermann, Cornelius Kölle, Noah Macho, Julian Gosmann, Jonas Kelm, Yannick Stricker, Maximilian Wladarz, Alexander Berger, Louay Hassan und Nils Klinger. Trainiert wird das Team von Christian Baron und Andreas Kelm  

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend: Auswärtserfolg in der eigenen Halle

ETuS Wedau:SC Bottrop 16:30 (7:17) Am Dienstagabend spielte die männliche C1-Jugend in eigener Halle gegen den ETuS Wedau. Obwohl die Partie in Bottrop stattfand handelte es sich für den SC um ein Auswärtsspiel, da im Vorfeld der Begegnung das Heimrecht getauscht wurde. Die Trainingshalle der Duisburger steht aktuell nicht zur Verfügung. Damit die Saison trotzdem fristgerecht zu Ende gebracht werden kann einigten sich beide Vereine auf den Spielort in Bottrop. Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag am letzten Wochenende mit der Meisterfeier und zwei deutlichen Siegen gegen Aldekerk II und Unterrath setzten sich die C-Jungs neue Ziele. Mannschaft und Trainer wollen die Saison ohne Verlustpunkt zu Ende bringen. Wissentlich, dass in den noch ausstehenden Spielen gegen ETuS Wedau und VeRuKa zwei unbequeme Gegner auf die Bottroper warten. Das Hinspiel gewann der SC deutlich mit 30:19. Allerdings trat Wedau in diesem Spiel nicht in Bestbesetzung an. Die Duisburger mussten in der Hinrunde häufiger Ausfälle verkraften und gaben aus diesem Grund gegen einige Mannschaften unerwartet Punkte ab. In der Rückrunde lief es für den ETuS besser. Die Wedauer kletterten stetig in der Tabelle und belegten zuletzt den zweiten Tabellenplatz. Grund genug für die Duisburger mit breiter Brust nach Bottrop zu fahren, um dem Tabellenführer die ersten Punkte abzunehmen. Da sich beide Mannschaften aus früheren Vergleichen gut kennen war ein spannendes Spiel zu erwarten. Die C-Jungs erhielten in der Mannschaftsbesprechung die Vorgaben, sich nach Ballverlusten oder Fehlwürfen schnell zurückzuziehen, da Wedau bisher viele Tore über schnelle Gegenstöße erzielte. Zugleich forderte Trainer Andreas Kelm eine schnelle und bewegliche Abwehr. Durch frühes Heraustreten sollte die Angriffsdynamik auf der rechten Angriffsseite der Duisburger unterbunden werden. Allein im letzten Spiel erzielten der Rechtsaußen und der Halbrechte zusammen 30 Tore. Dieses Zusammenspiel sollte zwingend gestört werden. Nach Anpfiff erzielte ETuS Wedau das erste Tor zur 1:0 Führung. In den ersten fünf Minuten begegneten sich beide Mannschaften in einem ausgeglichenen Spiel auf Augenhöhe. Nach fünf Spielminuten führte der SC knapp mit 3:2. Danach bekam der Tabellenführer die Begegnung besser in den Griff und konnte die Führung auf 5:2 ausbauen. Im weiteren Spielverlauf hielten die Duisburger den SC bis zur 16. Minute auf Schlagdistanz. Beim Spielstand von 10: 7 für die Bottroper wurden die letzten Minuten der ersten Halbzeit eingeläutet. Der SC drehte mächtig auf und zeigte seinem Gegner deutlich die Grenzen auf. In der Abwehr kassierte der Oberligameister bis zur Pause kein weiteres Gegentor. Über Tempogegenstöße und schönen Spielkombinationen wurde der ETuS Wedau förmlich zerlegt. In Folge dieser Spielweise bauten die SC-Jungs den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 17:7 aus. Eine zehn Tore Führung zur Pause gegen den Tabellenzweiten der Liga ist mal ein Statement. Entsprechend wenig Kritik und Hinweise gab es in der Kabinenansprache. Die SC-Jungs sollten einmal mehr beherzt und abgeklärt die Begegnung weiterführen. Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich die SC-Jungs meisterlich. Die rechte Angriffsseite der Duisburger fand weiterhin nicht statt. Auch das Verschieben der Beiden Top-Torjäger auf Halbrechts und Mitte brachte nicht den gewünschten Erfolg. Zwar konnte der ETuS Wedau die zweite Hälfte ausgeglichener gestalten. An der krachenden Niederlage änderte sich aber nichts. Lediglich Mitte des zweiten Durchgangs wirkte das Angriffsspiel des SC hölzern und statisch. Zum Ende legten die Bottroper aber wieder einen Gang zu und siegten deutlich mit 30:16. Mit diesem Erfolg nahm die C-Jugend eine weitere Hürde auf dem Weg zur perfekten Saison. Nun steht am Samstag das letzte Meisterschaftsspiel gegen Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen auf dem Programm mit anschließender Saisonabschlussfeier im Jahnstadion. Im Spiel gegen den ETuS Wedau kamen zum Einsatz: Joel Cubi, Leon Peck, Cornelius Kölle, Noah Macho, Julian Gosmann, Jonas Kelm, Yannick Stricker, Maximilian Wladarz, Alexander Berger und Louay Hassan.  

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend feiert die Meisterschaft

Am Freitag feierten wir die Meisterschaft in der Oberliga. An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft und das Trainerteam bei allen Zuschauern und Supportern bedanken. Dank der vielen Fans in der Halle und den helfenden Händen durften wir einen ganz besonderen Abend erleben. Hier sei auch der jüngste Nachwuchs des SC erwähnt. Die Kids der F-Jugend haben den C-Jungs die Nervosität vor dem Spiel genommen und die Mannschaft souverän auf die Platte geführt. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und die Geduld vor dem Spiel geht auch an die Mannschaft vom TV Aldekerk II. Ihr habt viel Verständnis für unsere Aktivitäten gezeigt. Ein Dank gilt auch unserem Fotografen Sascha Zimmermann, der uns unermüdlich begleitete und auch diesen Abend mit vielen Bildern für die Zukunft festhielt. Abschließend richten wir unseren Dank an die Westdeutsche Allgemeine Zeitung. Während der gesamten Saison berichtete die WAZ umfänglich über Ergebnisse in den Meisterschaftsspielen. Wir hoffen auch in der Zukunft Inhalte liefern zu können. Eure männliche C1-Jugend   Statt des üblichen Spielberichts folgt hier der Pressebericht der WAZ WAZ vom 26.03.2022, von Felix Hoffmann                                    

               

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend: Einladung zum letzten Heimspiel der C1-Jugend

Liebe Handballerinnen und Handballer, die männliche C1-Jugend gewann am letzten Sonntag "auf der Couch" die Meisterschaft in der Oberliga. Der direkte Verfolger aus Düsseldorf-Unterrath patzte gleich zweimal, so dass die SC-Jungs nicht mehr vom ersten Platz in der Oberliga verdrängt werden können. Das soll gebührend gefeiert werden. Am kommenden Freitag empfängt die männliche C1-Jugend im letzten Heimspiel der Saison den TV Aldekerk II in der Dieter-Renz-Halle. Das Spiel beginnt um 18:30 Uhr. Damit dieser Abend für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis wird benötigen die Jungs die Unterstützung der großen SC-Familie. Daher werden alle Spieler, Trainer, Betreuer, SC-Fans und Verantwortlichen etc. eingeladen, diesem Spiel beizuwohnen. Kommt in den Trikots der Mannschaften, bringt Lärminstrumente mit und sorgt auf diese Weise für einen tollen Handballabend. Training ist jede Woche. Meisterfeiern leider nur selten.... Für das Erscheinen und die Unterstützung bedankt sich die Mannschaft bereits jetzt !!    

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend: Kantersieg beim TV Aldekerk II

TV Aldekerk II:SC Bottrop 14:44 (5:21) Am 16. Spieltag ging es für den SC Bottrop an die holländische Grenze zum TV Aldekerk II. Dort erwartete das Schlusslicht der Liga den aktuellen Tabellenführer. Die Mannschaft des TV Aldekerk war den Bottropern bisher gänzlich unbekannt. Das Hinspiel wurde coronabedingt abgesagt, so dass beide Mannschaften zum Ende der Saison erstmalig gegeneinander antraten. Für die SC-Jungs ging es um die Weiterführung der Erfolgsserie. Nach 13 Siegen in Folge rückt die Meisterschaft näher. Gegen den Tabellenletzten wollten sich die Spieler von Christian Baron und Andreas Kelm keine Blöße geben. Das Auswärtsspiel sollte nicht zum Stolperstein werden. Die bisherigen Ergebnisse der Aldekerker ließen nicht vermuten, dass die Mannschaft mit nur vier Punkten den letzten Platz in der Tabelle belegt. Der TV A musste in der laufenden Saison nur eine deutliche Niederlage gegen den ETuS Wedau kassieren. Alle weiteren Begegnungen konnte der Gastgeber ausgeglichen gestalten. Dieses Vorhaben sollte im Spiel gegen die SC-Jungs nicht gelingen. Die Bottroper starteten erneut fulminant in die Begegnung. Im Minutentakt erzielte der SC Tore. Auf der Gegenseite war der TV Aldekerk im Angriff überfordert. Die Abwehr des SC hielt die Angreifer vom Tor fern, so dass lediglich Abschlüsse aus dem Rückraum erfolgten. Diese Würfe waren zumeist gefundenes Fressen für einen sicheren Louay Hassan im Tor der Gäste. Nach 4 Spielminuten und einem Spielstand von 4:0 für den SC Bottrop nahm der Gastgeber die erste Auszeit. Der Tabellenführer ließ sich durch das Team Time out nicht stoppen und spulte im Angriff weiter erfolgreich sein Programm ab. Die jungen Aldekerker konnten diesem Angriffsspiel nicht entgegensetzen. Bis zur Halbzeit lag der SC bereits mit 21:5 uneinholbar in Führung. In der Halbzeit gab es Lob seitens der Trainer. Insbesondere die abgeklärte und souveräne Spielweise der SC-Jungs hat das Trainerteam im ersten Durchgang überzeugt. Trotz vieler Wechsel und Positionsveränderungen gab es im Spiel der Gäste keinen Bruch. In der zweiten Halbzeit sollten die SC-Jungs an dieser Leistung anknüpfen. Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern in der Halle ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Die SC-Jungs schraubten das Ergebnis weiter nach oben. Zur Freude der Trainer trugen sich auch die Geburtstagskinder der Woche, Maximilian Wladarz und Nils Klinger, in die Torschützenliste der Mannschaft ein. Das sollte aber nicht der einzige Grund zur Freude sein an diesem Tag. Während die SC-Jungs das Spiel mit einem 44:14 Kantersieg beendeten wurde in Düsseldorf das Spiel der SG Unterrath gegen den ETuS Wedau angepfiffen. Auf der Rückfahrt verfolgten die SC-Jungs im Ticker den Spielverlauf dieser Begegnung. Bei Ankunft in Bottrop ertönte auch der Schlusspfiff in Düsseldorf. In einem engen Spiel verlor die SG Unterrath mit 25:28 und zwei weitere Punkte im Kampf um die Meisterschaft. 1.Matchball am kommenden Freitag Durch die Niederlage des Verfolgers SG Unterrath bietet sich den SC-Jungs am kommenden Freitag im Nachholspiel gegen den TV Aldekerk II die Chance zur vorzeitigen Meisterschaft in der Oberliga. Bei einem Sieg stünde der SC Bottrop drei Spieltage vor Saisonende uneinholbar auf dem ersten Tabellenplatz. Dabei hofft das Team auf die Unterstützung vieler Zuschauer, damit dieses Vorhaben gelingt. Im Spiel gegen den TV Aldekerk II kamen zum Einsatz: Ole Baron, Joel Cubi, Leon Peck, Cornelius Kölle, Julian Gosmann, Jonas Kelm, Yannick, Stricker, Maximilian Wladarz, Alexander Berger, Louay Hassan und Nils Klinger.                  

Keine Kommentare


Dronninglund Cup 2022 Anmeldungen und Vorbereitungen in der heißen Phase

Es ist soweit... ! Die SC Jugend macht sich wieder auf nach Dänemark. Nachdem die Fahrt 2020 und 2021 ausfallen musste, fiebern alle der Teilnahme in diesem Jahr entgegen. Die Anmeldungen für die Jugendlichen laufen derzeit beim Jugendvorstand ein und sind bis zum 15. April 2022 weiterhin möglich. Die Veranstalter des größten internationalen, dänischen Jugendhandballturniers stehen in diesem Jahr mit einem leicht veränderten Zeitplan in den Startlöchern. Trotz aller Widrigkeiten sehen sie sich gut gerüstet und laden erneut Jugendliche aus der ganzen Welt in das beschauliche Dronninglund ein. Das faszinierende Turnier mit internationalem Spitzenjugendhandball lässt auch die Herzen unseres Organisationskommitees wieder höher schlagen. Wir hoffen das möglichst viele Mädchen und Jungen dieses einmalige Erlebnis in der SC Jugend teilen werden. Wer einmal dabei war, weiß wovon wir reden. Also, auf geht´s! Bei Fragen wendet euch an euere Trainer *innen oder den Jugendvorstand. In eigener Sache: Wie immer suchen wir auch Förderer und Unterstützer für diese Fahrt. Wer Interesse, Möglichkeiten oder Ansprechpartner hat  finanziell zu helfen meldet sich bitte bei Thomas Waltmann 0170/2755276 oder dem Jugendvorstand. Anmeldung Dronninglund 2022

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend: Heimsieg gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus

SC Bottrop: HSG Velbert Heiligenhaus 36:24 (16:10) Am Dienstag begrüßte die männliche C-Jugend im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Oberliga die Mannschaft der HSG Velbert/Heiligenhaus in der Halle an der Berufsschule. Nach der Zwangspause in der letzten Woche, als der SC durch die kurzfristigen Spielabsagen der Gegner nur als Zuschauer die Ergebnisse in der Liga verfolgen konnte, durfte der Tabellenführer nun wieder aktiv in das Spielgeschehen eingreifen. In der Hinrunde begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Die HSG lag über weite Strecken der Partie in Führung. Erst in der Schlussphase des Spiels wendete sich das Blatt und der SC konnte die Begegnung knapp mit 25:22 für sich entscheiden. Das die Gäste aus Velbert/Heiligenhaus nicht zu unterschätzen sind beweist auch der Sieg der HSG gegen den Tabellenzweiten aus Unterrath. Allerdings zeigte die Formkurve der Gäste zuletzt nach unten. Unbeeindruckt vom Hinspiel wollten die SC-Jungs diesmal von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen. Entsprechend motiviert legte der SC los wie die Feuerwehr und erzielte in den ersten drei Spielminuten vier Tor. Dabei profitierten die Gastgeber von den technischen Fehlern der HSG, die augenscheinlich im Umgang mit dem Spielgerät ihre Probleme hatten. Nach der schnellen 5:1 Führung kam das Spiel des Tabellenführers ins Stocken. Im Angriff vergaben SC-Jungs freistehend vor dem Tor beste Möglichkeiten. Im Gegenzug kassierte der SC einfache Tore, so dass sich die HSG auf 5:4 herankämpfen konnte. Diese Schwächephase war nur von kurzer Dauer. Danach übernahm der Gastgeber wieder die Kontrolle über das Spiel und setzte sich auf 12:6 ab. Bis zur Pause änderte sich nichts mehr an der sechs Tore Führung. Mit einem 16:10 Vorsprung ging es in die Kabinen. Der zweite Durchgang verlief ähnlich wie die erste Halbzeit. Nach einem schnellen Tor der Gäste legte die Gastgeber wieder eine Serie hin. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff stand es 21:12 für den SC. Es folgte eine zweite Halbzeit mit vielen Toren auf beiden Seiten. Gefährlich wurde es für den Tabellenführer dabei zu keinem Zeitpunkt. Vielmehr bauten die SC-Jungs ihren Vorsprung immer weiter aus. Am Ende der torreichen Begegnung siegte die männliche C-Jugend deutlich mit 36:24 gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus. Der SC steht weiterhin unangefochten auf dem ersten Platz in der Oberliga. Um sich die Meisterschaft zu sichern fehlen noch 6 Punkte aus den restlichen 5 Saisonspielen. Am kommenden Samstag reist die männliche C-Jugend zum TV Aldekerk II. Dort wollen die C-Jungs zwei weitere Punkte einfahren. Für den SC kamen zum Einsatz: Ole Baron, Joel Cubi, Leon Peck, Cornelius Kölle, Julian Gosmann, Jonas Kelm, Yannick Stricker, Max Wladarz, Alexander Berger, Louay Hassan, Nils Klinger                    

Keine Kommentare


Männliche C1-Jugend: Heimsieg gegen die JSG Oppum eröffnet die englischen Wochen

SC Bottrop-JSG Oppum 26:16 (14:10) Am Sonntag startete die männliche C-Jugend erfolgreich in die anstehenden englischen Wochen. Im Heimspiel gegen die JSG Oppum verbuchten die SC-Jungs einen deutlichen 26:16 Erfolg und können nun mit breiter Brust und einer großen Portion Selbstvertrauen die kommenden Aufgaben angehen. Die Gäste aus Krefeld erlebten bisher eine Saison mit Höhen und Tiefen. Während das Hinspiel noch das Etikett eines Spitzenspieles trug kassierte die JSG Oppum im weiteren Verlauf der Saison einige Niederlagen und findet sich nun im breit gestaffelten Mittelfeld der Liga wieder. Kurz vor dem Meisterschaftsspiel gegen den SC gab es auf Seiten der Oppumer einen Wechsel im Trainerteam.  Unter neuer Führung sollte der Abwärtstrend der Gäste gestoppt werden. Unbeeindruckt von dieser Entwicklung wollten die Jungs des SC die siegreiche Serie in der Oberliga fortsetzen und auch das Heimspiel gegen die Krefelder Gäste erfolgreich bestreiten. So ging auch das Team des SC motoviert in die Begegnung. Das erste Tor gehörte den Bottropern. Bis zum 4:3 war es ein ausgeglichenes Spiel. Danach nutzen die Gastgeber einige Fehlwürfe sowie technische Fehler der Krefelder und setzten sich mit schnellen Toren auf 8:3 ab. Mit der Führung im Rücken gaben die C-Jungs das Zepter des Handels aus der Hand. In der Abwehr wurde nur noch halbherzig zugepackt und im Angriff vergab der SC, freistehend vom ersten Kreis, reihenweise beste Torchancen. Die JSG nutzte die Schwächeperiode der Gastgeber und kämpfte sich heran. In der Mitte der ersten Halbzeit fiel der 8:7 Anschlusstreffer für Oppum. Das Bottroper Trainerteam zog die Notbremse und nahm eine Auszeit. Die Mannschaft wurde punktuell umgestellt. Danach kam der SC wieder besser in Spiel und konnte die Führung wieder ausbauen. Die Jungs der männlichen C-Jugend nutzten nun die Torchancen konsequent aus und warfen bis zu Halbzeit eine 14:10 Führung heraus. Das Trainergespann Andreas Kelm und Christian Baron war mit den gezeigten Leistungen im ersten Durchgang nur in Teilen zufrieden. Das Trainerteam appellierte an die Jungs die Konzentration hoch zu halten. Im zweiten Durchgang sollte vermieden werden, dass die Krefelder durch unnötige Fehler und Fehlwürfe erneut ins Spiel gebracht werden. Die Jungs beherzigten die Worte der Trainer und zeigten zu Beginn des zweiten Durchgangs eine bärenstarke Leistung. Nach zwei schnellen Toren auf beiden Seiten wurde in der Abwehr Beton angerührt. Der SC blieb 12 Minuten ohne Gegentor. Im Angriff spulten die Jungs der männlichen C-Jugend ihr Programm ab und bauten währenddessen die Führung kontinuierlich auf 19:11 aus. Auch in der Schlussphase des Spiels ließ der Gastgeber nichts mehr anbrennen. Nach Treffern auf beiden Seiten ertönte beim Spielstand von 26:16 das Schlusssignal. Mit diesem wichtigen Sieg bleibt die Situation an der Tabellenspitze unverändert. Der SC führt mit 5 Punkten Vorsprung das Teilnehmerfeld vor dem Verfolger aus Unterrath an. Bereits am Dienstag muss der SC beim ETuS Wedau antreten. Die Duisburger sind mit wesentlich höheren Ambitionen in die Saison gestartet und befinden sich ebenfalls im Mittelfeld der Liga. Allerdings stand nur in wenigen Spielen die Stammformation zur Verfügung, so dass der Aktuelle Tabellenplatz nicht die Leistungsfähigkeit des nächsten Gegner widerspiegelt. Daher wartet auf den SC ein echter Brocken. Die Duisburger werden alles versuchen, um dem SC die erste Niederlage beizubringen. Sollte der SC auch diese Hürde nehmen wäre das ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft. Für den SC kamen zum Einsatz: Ole Baron, Joel Cubi, Leon Peck, Cornelius Kölle, Julian Gosmann, Jonas Kelm, Yannick Stricker, Maximilian Wladarz, Alexander Berger, Louay Hassan, Nils Klinger.                  

Keine Kommentare