D-Jugend männl. Kreisliga

Trainer:
Andreas Kelm   
Mobil: 0176.72656133
mailto:andreas.kelm@scbottrop.de           
Christian Baron
Mobil: 0152.01512844
mailto:christian.baron@scbottrop.de                                     

Spielplan 2019/2020

Trainingszeiten:
Dienstag 17.00 – 18.30 Uhr Realschule
Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Renz- Halle

 


mD-Jugend: Glanzloser Auswärtserfolg

HSG Homberg-Rheinhausen : SC Bottrop 5:14 (3:8) Erneut stand für die männliche D-Jugend am Sonntag ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Vormittag musste der Tabellenzweite bei der HSG Homberg-Rheinhausen antreten. Laut Tabelle eine klare Sache für den SC, da die Gastgeber mit nur einem Sieg im unteren Teil des Tableaus zu finden sind. Der SC hingegen rangierte vor der Begegnung mit 10:0 Punkten auf Platz zwei der Tabelle. Wäre da nicht die frühe Anwurfzeit beim Auswärtsspiel ! Der frühe Vogel ist nicht der Freund der männlichen D-Jugend. Wie zuletzt präsentierte sich der Nachwuchs in Duisburg schläfrig. Wenig Bewegung in der Abwehr und im Angriff führten dazu, dass die Zuschauer ein zähes Spiel zu sehen bekamen. Im Angriff verbreitete der Gastgeber wenig Torgefahr. Lediglich bei Einzelaktionen war die Bottroper Abwehr gefordert. Die junge Mannschaft der Duisburger fand wenig Mittel, um den Abwehrblock des SC auszuspielen. Immer wieder versuchte die HSG mit lang ausgespielten Angriffen das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Kam der SC nach den langen Angriffen des Gegners in Ballbesitz wollten die D-Junioren den Ball schnell nach vorne bringen und über wenige Positionen zum Abschluss kommen. So war zumindest der Plan. Die Realität sah aus Sicht der Bottroper leider anders aus. Die Bank der Gäste notierte eine Vielzahl unnötiger Ballverluste oder unplatzierte Abschlüsse. Das Kampfgericht verbrachte daher einen ruhigen Vormittag. Nur wenige Aktionen führten zum Torerfolg, so dass es zur Halbzeit lediglich 3:8 für den SC stand. Auch im zweiten Durchgang änderte sich die Spielweise beider Teams nicht. Die Gastgeber mühten sich im Angriff während der SC weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Die Fehlerquote blieb zum Entsetzen der Trainer hoch. Am Ende siegte der SC zwar deutlich mit 5:14. Die Art und Weise lässt aber noch eine Menge Luft nach oben. In den nächsten Spielen bekommt es die männliche D-Jugend mit den Spitzenteams der Liga zu tun. In kurzen Abständen warten die Mannschaften von VeRuKa, Hiesfeld/Aldenrade und Wedau auf die Bottroper. Soll bei diesen Spielen etwas Zählbares für die Kids herausspringen ist eine erhebliche Leistungssteigerung von Nöten. Eine durchwachsene Leistung reicht gegen diese Mannschaften nicht zum Sieg. Nur gut, dass die Begegnung am 19.11.2019 um 17:30 Uhr gegen VeRuKa angepfiffen wird. Bleibt zu hoffen, dass die Kids dann hellwach sind. Für den SC spielten: Moritz Wenker (TW), Louay Hassan (TW), Ole Baron, Joel Cubi 1, Tim Hullerum, Lutz Wilkesmann, Cornelius Kölle 2, Noah Macho, Julian Gosmann, Jonas Kelm 6, Yannick Stricker 3, Leo Böcker 1, Maximilian Wladarz 1, Nils Klinger.

Keine Kommentare


mD-Jugend: Neues Outfit und zwei Punkte

Mit Vorfreude ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Oberhausen. Die Freude war darin begründet, dass die Mannschaft nach den Herbstferien wieder in den Spielbetrieb einsteigen konnte. Des Weiteren erhielten die Kinder aus den Händen des Sponsors Solar & Baddesign GmbH die neuen Trikots. Geschäftsführer Omar Hassan war bei der Premiere vor Ort. Das Outfit der Kinder ist nicht alltäglich. Das Logo des SC Bottrop ist bei den Trikots seitlich gut sichtbar eingewebt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für das Sponsoring der neuen Trikots.   Unter diesen Voraussetzungen sollte ein weiterer Sieg in der Liga folgen. Ein Großteil der Mannschaft hielt sich während der Herbstferien im Handball-Camp des SC fit. Die Bottroper mussten beim TV Biefang antreten. Der Gastgeber belegen in der aktuellen Tabelle den letzten Tabellenplatz. Das Torverhältnis lies aber erkennen, dass sich die Biefanger in einigen Spielen nur knapp dem Gegner geschlagen geben mussten. Entsprechend gewarnt startete der SC in die Begegnung. In der Abwehr sicher stehend konnten die Kids von Andreas Kelm und Christian Baron die ersten Spielminuten ohne Gegentor gestalten. Leider leistete sich der SC freistehend vor dem Tor einige Fehlwürfe, so dass wenig Zählbares auf der Anzeigentafel der Halle zu erkennen war. Der SC kam erst langsam in Schwung. Der TV Biefang konnte die Begegnung bis zur 9. Minute bei einem Spielstand von 3:5 offen gestalten. Erst danach bekam die D-Jugend des SC das Spiel in den Griff. Die Pässe wurden schnell und sicher zum freien Mitspieler gebracht. Vor dem Tor zeigten sich die Angreifer nun treffsicher. Der Bann war gebrochen. Nach 13 Minuten führte der Nachwuchs des SC mit 3:12. Beim Stand von 6:15 ging es zum Pausentee in die Kabine. Auch nach Wiederanpfiff dominierten die Gäste das Spiel. Der SC startete gut in den zweiten Durchgang und erhöhte das Ergebnis nach wenigen Minuten auf 6:21. Im weiteren Spielverlauf schaltete der SC einen Gang runter. Wie in der ersten Halbzeit nutzte das Trainergespann die deutliche Führung, um alle Spieler des 14er Kaders gleichmäßig auf die Platte zu bringen und um einige Abläufe zu testen. In Folge der vielen Veränderungen kam der TV Biefang besser ins Spiel. Auch der Trainer der Biefanger stellte seine Mannschaft um und lies die größeren Spieler nun im Rückraum spielen, so dass zum Ende des Spiels die Tordifferenz seitens der Gastgeber reduziert werden konnte. Das Endergebnis der Partie lautete nach 40 Spielminuten 17:28. In der kommenden Woche steht ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Programm. Dann geht es zur HSG Homberg-Rheinhausen. Die Kids des SC wollen auch dieses Spiel gewinnen und ungeschlagen in die Spiele gegen die Top Gegner der Liga gehen. Für den SC spielten: Moritz Wenker (TW), Ole Baron 2, Joel Cubi 5, Leon Peck 5, Lutz Wilkesmann 2, Cornelius Kölle 2, Noah Macho 1, Julian Gosmann 2, Jonas Kelm 8, Yannick Sticker 1, Leo Böcker, Maximilian Wladarz, Louay Hassan (TW) und Nils Klinger.  

Keine Kommentare


Ferienspaß im Handball-Camp

In Kooperation mit der CommEvent GmbH veranstaltete der SC Bottrop in der zweiten Woche der Herbstferien vereinsübergreifend ein Handball-Camp für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Neben den lokalen Teilnehmern nahmen auch Kinder aus Mettmann, Schermbeck und Oberhausen den Weg nach Bottrop auf sich, um an der Intersport Handballschule teilzunehmen. An den vier Trainingstagen stand für die Kinder nur der Handballsport im Mittelpunkt. Über 30 Kids tummelten sich in der Halle an der Berufsschule und absolvierten unter Anleitung der lizensierten Trainer acht Trainingseinheiten zur Verbesserung der koordinativen und technischen Fähigkeiten. In alters- und leistungsgerechten Gruppen zeigten die Kids ihr Können. Mit viel Ehrgeiz und Begeisterung versuchten die Kinder die Trainingsvorgaben der Camp-Leiter umzusetzen. Dabei wurden die Nachwuchshandballer jederzeit von den Camp-Leitern angeleitet und korrigiert. Unterstützung erhielten die Trainer der Handballschule von den Übungsleitern des SC Bottrop. An allen Camp-Tagen arbeiteten die Trainerteams Hand in Hand, um den Kindern die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Der Trainingsbetrieb wurde mit kleinen Wettkämpfen aufgelockert, bei den der Ball- und Wurfkönig ausgespielt wurde.   Zum Abschluss der Trainingstage fieberten alle Kinder dem internen Drei - Nationenturnier entgegen. Unter der Flagge der Länder Deutschland, Dänemark und Frankreich ermittelten die Kinder in zwei Altersklassen ihre Sieger. Das Turnier wurde feierlich mit dem Abspielen der Nationalhymnen eröffnet und endete mit der Siegerehrung, bei der alle Kinder mit einer Medaille ausgezeichnet wurden. Die Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder bildeten dabei auf der gut besuchten Zuschauertribüne einen würdigen Rahmen. Bei der Verabschiedung der Kinder lobte CommEvent Camp-Leiter Dominik Schlechter die sehr gute Organisation der Intersport Handballschule. „Wir haben uns in Bottrop sehr wohl gefühlt und perfekte Bedingungen angetroffen. Der SC Bottrop hat sehr gute Arbeit geleistet“. Ausblickend sagte Schlechter: “Wir kommen gerne wieder.“ Ein Blick in die erschöpften aber strahlenden Augen der Nachwuchshandballer bestätigte die Aussage, dass die Kinder während des Camps eine Menge Spaß hatten.

Keine Kommentare


D-Junioren gehen mit einer weißen Weste in die Herbstferien

Am heutigen Sonntag stand die letzte Begegnung vor den Herbstferien auf dem Programm. Die D-Junioren des SC mussten zum Auswärtsspiel nach Oberhausen reisen und spielten dort gegen den heimischen Turnerbund. Die Gastgeber starteten mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison und belegten nach drei Spieltagen den 4. Platz in der Tabelle. Unmittelbar davor reihte sich mit drei Siegen der SC in die Tabelle ein. Mit voller Bank und voller Konzentration sollte auch das vierte Spiel in Folge gewonnen werden. Der SC spielte in der Willi-Jürissen-Halle. Die große Tribüne und der Parkettboden der Halle waren für die Kids des SC unbekanntes Terrain. Vielleicht war es der ungewohnten Umgebung geschuldet, dass der SC an diesem Sonntag nicht wie gewohnt ins Spiel startete. Bis zum 2:3 hielten die Oberhausener gut mit. Die Abwehr der Bottroper brauchte einige Minuten, um den Kreisläufer des Turnerbund in den Griff zu bekommen. Danach gab es für den Gastgeber kein Durchkommen mehr. Die Abwehr stand wie ein Bollwerk. Mit viel Bewegung und Beinarbeit wurden die Räume der Oberhausener zugestellt. Die wenigen Bälle, die bis zum Tor durchkamen, konnten sicher vom Keeper Louay Hassan gehalten werden. Erfolgreich vorgetragene Tempogegenstöße bzw. erweiterte Gegenstöße führten zu einfachen Treffern. Aber auch im gebundenen Angriffsspiel fand der SC häufig gute Lösungen, um die Abwehr der Oberhausener in Verlegenheit zu bringen. Nach einer souveränen Vorstellung im ersten Durchgang ging es mit einer 3:14 Führung die Katakomben zum Pausentee. In der Halbzeitpause mussten nur wenige Punktke angesprochen werden. Vielmehr freute es die Trainer, dass die Kids diesmal konstant spielten und die vielen Spieler- und Positionswechsel keinen Einfluss auf das Ergebnis und den Spielfluss hatten. Im zweiten Durchgang kombinierte sich der SC weiter sicher zum Tor. Viele sehenswerte Ballpassagen führten zum Torerfolg. In der Abwehr hielt phasenweise Bruder Leichtfuß Einzug. Die Oberhausener Angreifer wurden nicht mehr ganz so konsequent gedeckt, so dass die Heimmannschaft im zweiten Durchgang einige Tore erzielen konnte. Am deutlichen Auswärtssieg der Bottroper hat das aber nichts geändert. Ähnlich wie in der Vorwoche gewann der SC das Spiel deutlich und verdient mit 12:28. Da das kommende Meisterschaftsspiel der D-Jugend auf einen Termin nach den Herbstferien verlegt wurde gehen die Kids nun mit einer weißen Weste in die spielfreie Zeit.   Für den SC spielten: Louay Hassan (TW), Moritz Wenker (TW), Ole Baron, Joel Cubi 3, Tim Hullerum 1, Leon Peck 5, Nils Klinger 1, Cornelius Kölle 4, Phill Mika, Julian Gosmann, Jonas Kelm 11, Yannick Stricker 2, Leo Böcker 1, Maximilian Wladarz.

Keine Kommentare


mD-Jugend weiter erfolgreich

SC Bottrop : Hamborn 07            26:10     (12:4) Am 3. Spieltag der D-Jugend Kreisliga gastierten die Sportfreunde Hamborn 07 in der Gustav-Ohm-Halle. Die Duisburger starteten mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison.  Bereits beim Eintreffen signalisierte der Gästetrainer, dass er einige Ausfälle zu verkraften hätte und die personelle Situation nicht zufriedenstellend sei. Im Gegensatz zu den Gästen aus Hamborn standen dem SC nahezu alle Spieler zur Verfügung. Die Mannschaft von Christian Baron und Andreas Kelm startete mit zwei deutlichen Siegen in die neue Saison.  Aber trotz der Siege waren die Trainer mit der spielerischen Leistung in den beiden Partien nicht immer zufrieden. Besonders das Abwehrverhalten und der Spielaufbau nach der Balleroberung gefiel den Trainern nicht. Die aufgezeigten Fehler sollten in der Begegnung gegen Hamborn abgestellt werden. Wie zuletzt auch starteten die SC-Kids konzentriert. Nach 6 Spielminuten führte der Gastgeber bereits mit 6:1 Toren. Danach stellten sich wieder die bekannten Fehler ein, so dass Hamborn bis zur 16. Minute auf 6:4 verkürzen konnte. Die Spielweise gefiel dem Trainerteam gar nicht. Der SC nutzte eine Auszeit, um die Kinder wieder auf die Spur zu bringen. In den verbliebenen Minuten schaltete der SC zwei Gänge hoch und baute die Führung bis zur Halbzeit auf 12:4 aus. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Der SC dominierte die Begegnung und schraubte das Ergebnis von Minute zu Minute in die Höhe. Wie bereits im ersten Durchgang wechselte das Trainerteam die Mannschaft stetig durch, so dass alle Kinder gleichermaßen eingesetzt wurden. Am Ende gewann der SC deutlich mit 26:10 gegen die Gäste aus Duisburg. In einer einseitigen Begegnung konnte SC-Keeper Moritz Wenker besonders überzeugen. Neben einigen Bällen vom ersten Kreis konnte der Torwart des SC auch drei Siebenmeter halten. Durch den dritten Sieg in Folge hat sich der SC im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Am kommenden Sonntag tritt der SC beim TB Oberhausen an. Dort soll die Siegesserie fortgesetzt werden, so dass die SC-Kids ungeschlagen in die Herbstferien gehen können. Im Handball-Camp des SC können sich die D-Jugendlichen dann auf die weiteren Aufgaben vorbereiten. Für den SC spielten: Moritz Wenker (TW), Louay Hassan (TW), Joel Cubi 7, Tim Hullerum, Leon Peck 3, Nils Klinger 1, Cornelius Kölle 1, Noah Macho, Julian Gosmann, Jonas Kelm 10, Yannick Stricker 3, Leo Böcker, Maximilian Wladarz1.

Keine Kommentare


mD zeigt zwei Gesichter

GSG Duisburg : SC Bottrop     15:21     (7:7)

Am zweiten Spieltag musste die männliche D-Jugend am Sonntag bereits um 10:00 Uhr bei der GSG Duisburg antreten. Die Eltern machten einen ausgeschlafenen Eindruck und brachten ihre Kinder pünktlich zum Treffpunkt nach Duisburg. Der Nachwuchs hingegen wirkte verschlafen und noch nicht wirklich bei der Sache. Bei der Kabinenansprache konnten die Kinder ihre Müdigkeit nicht verbergen.


Die GSG Duisburg gewann das erste Saisonspiel überraschend deutlich mit 6 Toren gegen den TV Biefang und wollte auch das zweite Spiel der Saison in heimischer Halle erfolgreich gestalten. Auch wenn es sich beim Gastgeber fast ausschließlich um Kinder des Jahrgangs 2008 handelte und die körperliche Überlegenheit des SC gut sichtbar war wurde eindringlich davor gewarnt, den Gegner zu unterschätzen.


Der SC startete gut in die Begegnung. Von Müdigkeit oder Überheblichkeit keine Spur. In den ersten Minuten erzielte die männliche D-Jugend Tore im Minutentakt. Bereits nach fünf Spielminuten führte der Gast aus Bottrop mit fünf Toren. Die Abwehr stand kompakt in einer 1:5 Formation. Der Gegner wurde frühzeitig gestört und vom Tor ferngehalten. Der Duisburger Kreisläufer war bei Noah Macho bestens aufgehoben, so dass die Duisburger nur schwer zum Abschluss kamen. Im Angriff nutzte der SC aufmerksam die offenen Räume und erzielte Tore über den Kreis oder spielte variantenreich den Rückraum frei. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten alle Beteiligten mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Auf der Bank wurden die Spielerwechsel vorbereitet.


Die GSG Duisburg nahm die erste Auszeit. Der Duisburger Trainer rüttelte seine Kinder verbal wach. Auf Seiten des SC gab es noch keine großen Kritikpunkte. Allerdings bleib die Auszeit nicht ohne Folgen….


Völlig unverständlich und unbegründet war der SC nach der Auszeit völlig von der Rolle. In der Folgezeit stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht mehr. Die Angreifer der GSG erhielten Freiräume und kamen unbedrängt zum Abschluss. Der SC spekulierte vielmehr auf den Ballverlust der Gastgeber. Das war eindeutig zu wenig.


Auch bei eigenem Ballbesitz zeigte die männliche D-Jugend eine erschreckende Darbietung. Von 5. Spielminute bis zur Halbzeit registrierte die Bank insgesamt 15 Ballverluste und Fehlwürfe. Diese Quote war eindeutig zu hoch. Selbst Pässe über wenige Meter kamen nicht an bzw. wurden in die Hände der Gastgeber gespielt. Die GSG Duisburg nutzte die Gunst der Stunde und drehte das Ergebnis. Kurz vor dem Halbzeitpfiff führten die Gastgeber verdient mit 6:5. Immerhin gelangen dem SC noch zwei Treffer, so dass es mit einem Unentschieden in die Kabine ging.

Halbzeit 7:7

Die Halbzeitansprache fiel diesmal etwas lauter aus. Es gab einige Punkte zu besprechen und abzustellen. Zugleich zeigte die Phonstärke der Ansprache Wirkung und die Kinder erwachten aus ihrer Lethargie. Alle waren sich einig in der zweiten Halbzeit ein besseres Spiel abliefern zu wollen. Die ersten Minuten der ersten Halbzeit zeigten doch, dass es auch anders geht. Der SC wollte die Punkte nicht verschenken.

In der zweiten Halbzeit fand der SC den gewünschten Weg zurück in die Erfolgsspur. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Lutz Wilkesmann die Führung für den SC. Im weiteren Verlauf konnten die Kids die Führung bis auf sieben Tore ausbauen. Im Zusammenspiel waren zwar weiterhin Defizite erkennbar. Die Chancen wurden nun aber besser genutzt. Insbesondere spielte der SC die körperliche Überlegenheit im Rückraum wesentlich besser aus. Die Duisburger Abwehr konnte Jonas Kelm und Joel Cubi nicht mehr stoppen. Bei den Duisburgern fehlte am Ende die Kraft das Ergebnis erneut zu drehen und der SC produzierte nicht mehr die „unforced errors“ wie im ersten Durchgang.

Am Ende siegte der SC bei der GSG Duisburg mit 15:21 und zeigte während des Spiels zwei Gesichter. Am kommenden Wochenende empfangen die Bottroper die männliche D-Jugend der Sportfreunde Hamborn 07. In diesem Spiel wollen die Kids nur das Siegergesicht zeigen und die Formschwankungen des letzten Spiels vergessen lassen.

Für den SC spielten:
Louay Hassan (TW), Moritz Wnker (TW), Joel Cubi 6, Lutz Wilkesmann 1, Cornelius Kölle 1, Noah Macho 2, Julian Gosmann, Jonas Kelm 11, Yannick Stricker, Leo Böcker, Phil Mika, Nils Klinger

Keine Kommentare


mD-Jugend: Deutlicher 25:11 Sieg zum Auftakt

SC Bottrop mD : SV Mülheim Heißen mD    25:11   (13:2)

Mit einem deutlichen 25:11 Sieg gegen den SV Mülheim Heißen startete die männliche D-Jugend des SC erfolgreich in die neue Handballsaison. Die Gäste aus Mülheim sollten sich am ersten Spieltag nicht als Stolperstein erweisen. Der SC ging motiviert und konzentriert in die Begegnung und führte bereits nach wenigen Minuten mit 5 Toren. Dabei legte Torwart Louay Hassan den Grundstein zum Sieg. Mit einer Quote von 85 % gehaltener Bälle lies er die Gegner in der ersten Halbzeit förmlich verzweifeln. Im Angriff spielte der SC den Ball sicher durch die eigenen Reihen. Immer wieder fanden die Kids die Lücken in der Mülheimer Abwehr und verwandelten Bälle sicher im Tor der Gäste. Bereits zur Halbzeit führte die D-Jugend äußerst deutlich mit 13:2.


Die Trainer Andreas Kelm und Christian Baron nutzten den deutlichen Spielstand, um alle Kinder gleichermaßen zum Einsatz bringen zu können. Die Mannschaft wurde in beiden Halbzeiten stetig durchgewechselt, so dass fortlaufend eine geänderte Formation auf dem Platz stand.


Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Bottroper im Angriff ähnlich stark wie im ersten Durchgang und erzielten erneut über 10 Treffer. Die Abwehrleistung fiel im zweiten Durchgang ab. Es fehlte die Laufbereitschaft, um die Lücken zu schließen. Die Mülheimer konnten teilweise ohne Bedrängnis vom ersten Kreis abschließen.


Trotzdem sind alle Beteiligten mit dem Ergebnis zufrieden. Während sich andere Teams der Liga die Meisterschaft zum Ziel gesetzt haben sind die Bottroper bescheiden. Das Trainergespann und die Kinder wollen einen Platz im oberen Drittel der Tabelle erreichen. Mit dem Sieg gegen die Mülheimer wäre der erste Schritt getan. Am kommenden Sonntag muss die männliche D-Jugend zur GSG Duisburg. Dieses Spiel wird mit Sicherheit anspruchsvoller. Die Duisburger starteten mit einem 14:8 Auswärtssieg beim TV Biefang in die neue Saison.


Für den SC spielten:
Louay Hassan(TW), Moritz Wenker (TW), Leon Peck 9, Jonas Kelm 5, Joel Cubi 4, Yannick Stricker 3, Leo Böcker 2, Ole Baron 1, Cornelius Kölle 1, Julian Gosmann, Noah Macho, Nils Klinger, Phil Mika und Maximilian Wladarz.

Keine Kommentare


Männliche D-Jugend feiert Saisonabschluss

Nach einer bewegten Saison feierten die beiden Mannschaften der männlichen D-Jugend am letzten Samstag gemeinsam ihren Saisonabschluss. Fast alle Kinder waren an Bord und so ging es am frühen Morgen in den Almapark nach Gelsenkirchen. Zunächst prüften die Kids ihre Zielsicherheit beim Lasertag. Es dauerte einige Durchgänge bis die Müdigkeit verflogen war. Mit viel Freude und Motivation versuchten die Kinder in der abgedunkelten Halle Punkte zu sammeln und die Gegner zu treffen. Dabei stellte sich heraus, dass insbesondere das Trainergespann gerne ins Visier genommen wurde. Zwei Stunden powerten sich die Jungen beim modernen Hase und Jäger Spiel aus. Nach einer kurzen Pause ging es mit einer Runde Indoorsoccer weiter. Vier Mannschaften spielten den internen Cupsieger beim Fussball aus. Nach knapp zwei Stunden stand der Sieger fest. Auch beim Fussball war der Ehrgeiz der Kinder zu erkennen. Kein Ball wurde hergeschenkt und in jedem Spiel kämpften die Kinderbis zum Abpfiff. Entsprechend erschöpft und hungrig trat die D-Jugend den Heimweg gen Bottrop an. Auf der Sportanlage in den Weywiesen stand nun ein gemeinsames Grillen mit den Eltern und den Geschwisterkindern auf dem Programm. Die Eltern sorgten mit Salat- und Kuchenspenden für ein reichhaltiges Buffet. Bei Bratwürstchen und erfrischenden Getränken tauschten sich alle Beteiligten über die abgelaufene Saison aus. Leider spielte der Wettergott an diesem Tag nicht mit. Zwischenzeitlich regnete es heftig und die Temperaturen erinnerten mehr an eine Weihnachtsfeier. Aber auch dieser Umstand änderte nichts an dem Frohsinn der Kinder. Die Kids nutzten jede Regenpause, um auf dem Rasenplatz weiter zu kicken. Währenddessen bedankte sich das Trainergespann Andreas Thimm und Andreas Kelm bei den Eltern für die Unterstützung der abgelaufenen Saison. Jederzeit konnte sich das Trainerteam der Unterstützung der Eltern sicher sein. Nur so war es möglich, den Spielbetrieb beider Mannschaften so erfolgreich zu gestalten. Zur Freude der Verantwortlichen folgten die Jugendwarte des SC der Einladung und wohnten der Abschlussfeier der D-Jugend in den Weywiesen bei. Nach einigen Stunden bei ungemütlichen äußeren Umständen neigte sich ein langer Tag in geselliger Runde dem Ende. Jetzt heißt es einmal mehr: “Nach der Saison ist vor der Saison“. Wir lassen uns überraschen was die Saison 2019/2020 bringen wird.

Keine Kommentare


mD2-Jugend: Mit dünner Personaldecke zum Auswärtssieg

Beecker TV D1 - SC Bottrop D2 18:21 ( 7:13) Nach zuletzt guter Leistung und ansteigender Form ging es am letzten Spieltag zum Tabellenvorletzten nach Duisburg. Einem Sieg sollte nichts im Wege stehen. Allerdings verdichteten sich vor dem Spiel die Anzeichen, dass die Partie gegen Beeck eine echte Kraftprobe würde. Der SC musste auf vier Spieler verzichten. Mit Hassan(TW), Cubi, Stricker und Wladarz standen gleich vier Mitspieler nicht zur Verfügung. Der Kader war mit nur einem Auswechselspieler dünn besetzt und die Mannschaftsaufstellung musste kurzfristig umgestellt werden. Niko Szymanski erklärte sich bereit das Tor der D2-Jugend zu hüten. Er machte seine Sache hervorragend. Ohne Furcht hielt der aufmerksame Schlussmann der Bottroper eine Vielzahl Würfe der Beecker Rückraumspieler. Aber auch im Angriff konnte der SC überzeugen. Bereits nach 20 Minuten erzielte der SC 13 Tore. Auf der Gegenseite waren die Gastgeber nur siebenmal erfolgreich, so dass es mit einer vermeintlichen sicheren Führung in die Halbzeit ging. Den Start in die 2. Halbzeit verschliefen die D-Junioren komplett. Der Beecker TV erzielte vier Tore in Folge und konnte auf 11:13 verkürzen. Auf einmal war die Partie wieder offen. Im Angriff bekamen es die Bottroper mit einer aufmerksameren Beecker-Abwehr zu tun. Zugleich wechselten die Gastgeber in der Halbzeit auf der Torhüterposition. Direkt zu Beginn konnte der Keeper der Beecker einige gute Bälle des SC halten. Trotz der Schwächephase hielt die D2-Jugend dagegen und lies sich die Führung nicht abnehmen. Die Gäste verteidigten in einer hitzigen Schlussphase mit einer offenen Manndeckung den Vorsprung und sicherten sich damit den knappen 18:21 Sieg. Nach zuletzt zwei Erfolgen in Serie beenden die Kids der D2-Jugend die Saison auf Platz 5 in der Kreisklasse. Für die D2-Jugend spielten: Niko Szymanski, Leon Peck 13, Jeremy Ersfeld 4, Tim Grohmann, 2, Maximilian Günther 1, Noah Macho 1, Julian Gosmann und Nils Klinger

Keine Kommentare


mD1-Jugend: Deutlicher Erfolg zum Saisonabschluss

HSG Duisburg-Süd D1 – SC Bottrop D1 12:24 (6:13) Am letzten Spieltag der Saison trat die D1-Jugend des SC Bottrop bei der HSG Duisburg-Süd an. Die Bottroper gingen als klarer Favorit in die Begegnung. Mit einem Sieg sollte der 4. Tabellenplatz untermauert werden. Zudem wollten die D-Junioren sich für die knappe und unerwartete Niederlage im Hinspiel revanchieren. Ersatzgeschwächt verlor der SC die Begegnung in der Hinrunde mit 14:15. Mit dieser Vorgabe starteten die Gäste souverän in die Partie und gingen schnell in Führung. Nach Balleroberung in der Abwehr spielten die Bottroper den Ball schnell nach vorne und erzielten auf diesem Weg einige Tore nach Tempogegenstoß. Die Abwehr des SC war schnell auf den Beinen. Die HSG tat sich schwer Lücken in der Abwehr des SC zu finden. Lediglich wenige Einzelaktionen führten zum Torerfolg der Gastgeber. Dank einer soliden Leistung gingen die D-Junioren mit einer deutlichen Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit änderte sich der Spielverlauf nicht. Der SC baute den Vorsprung weiter zum zwischenzeitlichen 9:21 aus. Erst zum Ende der Partie kamen die Gastgeber besser in Spiels. Der SC musste die Mannschaft ständig umbauen. Verletzungsbedingt signalisierten die Kids im Minutentakt, dass es nicht weitergeht. Kurzfristig standen nur 6 Spieler auf der Platte, da alle weiteren Mitspieler angeschlagen auf der Bank saßen. Der deutliche Auswärtssieg geriet aber nicht in Gefahr. Die D-Junioren brachten den Vorsprung locker über die Zeit und siegten am Ende völlig verdient mit 12:24. Für die D1-Jugend spielten: Maximilian Babiel (TW), Jonas Kelm (7/1), Matthias Wübbenhorst 6, Benjamin Waltmann 5, Hendrik Thimm 3, Adriano Randazzo 2, Maximilian Dornseiff 1, Jona Bleil und Cornelius Kölle

Keine Kommentare