1. Herren (Landesliga)

 

Trainer:
Jens Remmert    
Mobil: 0176.40741825
mailto:jens.remmert@scbottrop.de                             

Spielplan 2020/2021

Trainingszeiten:
Dienstag 20.00 – 22.00 Uhr Berufsschule
Donnerstag 20.30 – 22.30 Uhr Beckstraße

 


Landesliga: SC Bottrop - TV Borken (21:25)

Zehn Spielminuten, in denen unsere Jungs komplett den Faden verloren reichten heute aus, um gegen den Tabellenführer aus Borken leer auszugehen. Dabei lag es erneut an der zu hohen Fehlerquote und des Angriffsverhalten unseres Teams, das über 60 Minuten lang nicht durchschlagskräftig genug agierte, um die junge Mannschaft des TV Borken am Ende bezwingen zu können.


Starke Abwehrleistung macht Borken das Leben schwer
Es war ein munterer Schlagabtausch, den sich beide Teams auf der Platte lieferten, wobei es keiner Mannschaft gelang, sich entscheidend abzusetzen. Der TV Borken begann mit einer sehr offensive Deckung, mit der SC überhaupt nicht klar kamen. Entsprechend gering blieb bis zum Halbzeitpfiff auch die Torausbeute, die gerade einmal auf zehn Treffer kam. Dafür aber zeigte unsere junge Mannschaft, dass sie in der Abwehr beißen kann. Ein ums andere Mal wurde der starke Halbrechte der Borkener geblockt und diverse Kreisanspiele verhindert. Wenige Sekunden vor dem Pausentee, es stand 10:10, führte ein technischer Fehler auf Seiten des SC Bottrop zum Führungstreffer der Borkener, so dass beim Stand von 10:11 für unseren Gegner die Seiten gewechselt wurden.
Zehnminütige Schwächephase entscheidet das Spiel
Erneut waren es die so entscheidenden ersten Spielminuten nach der Pause, die das Spiel letztendlich entscheiden sollten. Derweil Borkene ein ums andere Mal einnetzen konnte, lief in dieser Phase beim SC nichts zusammen. Beim Stand von 11:16 (39.) nahm Trainer Remmert dann eine Auszeit, um seine Mannschaft zurück in die Spur zu bringen, doch den Vorsprung der Borkener vermochten unsere Jungs nicht mehr einzuholen. Zwischenzeitlich führte der Gegner sogar mit neun Treffern und es sah ganz nach einer hohen Niederlage für den SC aus. Doch unsere Mannschaft schaffte es, sich noch einmal auf ihre Kampfkraft zu besinnen, gab in der Abwehr alles und holte so Tor um Tor auf. Am Ende aber sollte es nicht mehr für einen Punkt reichen. Der TV Borken gewann das Spiel mit 21:25 Treffern, wodurch die Mannschaft um Trainer Andre Slawski bis zum nächsten Spieltag ungeschlagener Tabellen-Primus der Liga bleibt.
Tore
Lorenz Gottemeier - Nicolas Plake - Jan Henrik Wilken (4) - Lukas Franz (1) - David Krix (4) - Henrik Stollwerk (2) - Alex Berthold (2) - Daniel Ohmann - Nils Stellmacher (2) - Luca Scherz (1) - Johannes Ottenberg (3) - Liam Lasalle (2) - Leon Kallhöfer

Keine Kommentare


Kontaktdatenerfassung ganz in Ruhe von zu Hause

Beim ersten Heimspiel unserer 2. Herren waren auch zum ersten Mal unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung Zuschauer zugelassen. Die Einlasskontrolle mit der Kontaktdatenerfassung am Eingang hatte so zu mancher Wartezeit geführt. Um diesen Zustand ein bisschen zu entzerren, bieten wir euch das Kontaktdatenformular zum Download für zu Hause an. Einfach das ausgefüllte und unterschriebene Dokument am Eingang abgeben und schon ist eure Pflicht erfüllt. Danke für euere Unterstützung. SC Bottrop - Kontaktdatenerhebung_blanko.pdf

Keine Kommentare


Saisonauftakt der 1. Herren verschoben

Das Spiel unserer 1. Herren am kommenden Sonntag gegen den SV Straelen muss aufgrund eines Corona-Verdachtfalls im Kreise unseres Gegners verschoben werden. Der Nachholtermin wird euch frühzeitig bekanntgegeben.

Keine Kommentare


Start in die Saison 2020-2021

Wie immer gilt als erstes unsere Hoffnung, dass ihr alle gut und gesund durch diese verrückte Zeit kommt!

Kaum zu glauben aber wahr… Es geht wirklich los! An diesem Wochenende startet unsere 2.Herrenmannschaft in die neue Saison und eine Woche darauf geht es auch für die anderen Mannschaften um die ersten Punkte. Man könnte glauben es wäre wie immer.

ABER

Die kommende Spielzeit wird für uns alle, ob Spieler, Trainer, Verantwortliche oder Zuschauer keine "normale" Saison sein. Weiterhin hält uns die Corona-Pandemie im Griff und bestimmt unser Handeln. Nichts desto trotz wollen wir versuchen, unsere Heimspiele mit Zuschauern zu bestreiten. Wir glauben, dass es für uns als Handballfamilie wichtig ist, diese Begegnungen und Kontakte in der Halle zu ermöglichen. Daher haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir das gemeinsam ermöglichen können und das Risiko - sowohl für die Aktiven als auch für Zuschauer - so gering wie möglich ist.

Wir haben sowohl für die Ohmhalle als auch die Halle an der Berufsschule ein Hygienekonzept (im Anhang nachzulesen) erstellt, dass es uns hoffentlich erlauben wird, längerfristig die Spiele mit Unterstützung unserer Fans zu absolvieren.

Damit das funktioniert, sind wir alle zusammen gefragt auf die bestehenden Hygieneregeln zu achten und uns immer wieder gegenseitig daran zu erinnern. Schützen wir uns und andere!

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Mannschaften, Verantwortlichen, Fans, Unterstützern und Sponsoren einen guten Start in die neue Spielzeit. Viel Erfolg und was eigentlich das wichtigste ist, lasst uns alle gesund bleiben!

Keine Kommentare


Training mit den Corona-Regeln

Hallo alle zusammen, wir hoffen es geht Euch und Euren Familien gut und ihr kommt gesund und halbwegs entspannt durch diese für uns alle anstrengende Zeit. Ab Montag ist unter gewissen Bedingungen kontaktfreies Outdoor-Training möglich. Das wollen wir zum Anlass nehmen und euch die Rahmenbedingungen, an die wir uns halten müssen, mitteilen. Dabei orientieren wir uns an den Vorgaben der Stadt Bottrop. Diese orientieren sich an den Empfehlungen des DOSB (Deutscher Olympischer Sport Bund). Da es für alle Seiten eine neue Situation darstellt und es noch keine Erfahrungswerte gibt kann es sein, dass sich Bedingungen auch wieder ändern. Wir werden versuchen euch so aktuell wie möglich auf dem Laufenden zu halten! Generell sollte uns allen aber klar sein, dass wir in den nächsten Wochen nicht so schnell zu einem normalen Trainingsbetrieb zurückkehren. Wir werden Geduld, Flexibilität und auch eine Menge Kreativität brauchen, um diese Zeit und unser Training so zu gestalten, dass wir das Beste für alle daraus machen. Folgende Punkte sind beim Training zu beachten:

  • Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen (Hust- und Niesetikette,
  • regelmäßiges Händewaschen - Teilnehmer sollen regelmäßig darauf hingewiesen
  • werden)
  • Dokumentation der Teilnehmer (Name, Telefonnummer, Email-Adresse)
  • Teilnehmerbegrenzung (empfohlen werden maximal 5 Personen plus Trainer),
  • Abstandsregelung einhalten: 1,5m zwischen den Sportlern, besser noch 2m; bei
  • Laufeinheiten werden 10m empfohlen
  • es sollen eigene Sportgeräte benutzt werden und diese im Anschluss durch den
  • Teilnehmer desinfiziert werden
  • Teilnehmer sollen sensibilisiert werden sich selbst und die anderen zu schützen und
  • bei unklaren Symptomen nicht teilnehmen
  • keine Zuschauer
Ich denke, wenn wir diese Punkte befolgen halten wir das Risiko für eine Infektion gering und erfüllen die aktuellen Auflagen der Stadt. Damit es nicht zu Irritationen kommt wollen wir noch darauf hinweisen, dass das Training in der Halle bis zum 30.5. nicht erlaubt ist. Zum Thema Indoor-Training werden derzeit nochVorgaben zur Hallennutzung entwickelt. Erst wenn diese formuliert sind und die Hallen freigegeben sind, wird das Training möglich sein. Wir werden euch den genauen Termin und die damit zusammenhängenden Informationen und Vorgaben mitteilen. Erst dann ist ein Hallentraining erlaubt. Darüber hinaus bleibt die Drei-Fach-Halle der Dieter-Renz-Halle bis zum 19. Juli 2020 gesperrt, da die Haupthalle zu Versammlungszwecken der politischen Gremien benötigt wird. Die Nebenräumlichkeiten können nach Rücksprache mit dem BSBB ab dem 25. Mai genutzt werden. Die Sporthalle der Berufsschule ist bis zum 31. Mai 2020 geschlossen, da dort laufende Abschlussprüfungen des Berufskollegs stattfinden. Außerdem wurde durch die Stadt bestimmt, dass jeder Verein einen Corona-Beauftragten zu benennen hat. Dieser Corona-Beauftragte übernimmt die folgenden Aufgaben:
  • Sicherstellung der Umsetzung der behördlichen Auflagen sowie der durch den
  • DOSB und die jeweiligen Sportfachverbände vorgegebenen Richtlinien
  • Kommunikation geltender Regelungen gegenüber den Vereinsmitgliedern
  • Ansprechpartner gegenüber den lokalen Behörden
  • Ansprechpartner gegenüber den Vereinsmitgliedern
Für den SC Bottrop wird diese Funktion durch den 1. Vorsitzenden stellvertretend bekleidet. Trotzdem gilt: Jeder Trainer und jeder Spieler hat einen eigenen Anteil an Verantwortung zur Einhaltung der Hygieneregeln zu leisten! Nur durch gegenseitige Erinnerung, Unterstützung und Courage schaffen wir es durch diese Zeit und erfreuen uns hoffentlich bald wieder an vollen Hallen und den Handballsport wie wir ihn lieben! Falls ihr noch Fragen habt sprecht mich an. Für den Vorstand Norbert Kowol-Sundermann
  1. Vorsitzender

Keine Kommentare


HV Niederrhein beendet die Saison 2019/2020

Der Handballverband Niederrhein hat am 12. März entschieden, aufgrund der Corona-Pandemie, den Spielbetrieb bis auf weiteres auszusetzen. Nun folgt der HVN der Empfehlung des DHB, diese Aussetzung bis zum 19. April fortzusetzen und danach die Saison für beendet zu erklären. Dies hat das Präsidium in Abstimmungen und nach Anhörung der Spielleitenden Stellen, der technischen Kommission und den acht Kreisvorsitzenden einstimmig entschieden. Des Weiteren wurde beschlossen, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger geben wird. Ausnahmen sind die Mannschaften, die bis zum 12.03.2020 bereits zurückgezogen haben oder dreimal im Laufe der Spielzeit nicht angetreten sind. Diese Mannschaften werden entsprechend den Durchführungsbestimmungen als Absteiger gewertet. Im Lager des SC Bottrop bedeutet diese Entscheidung gleichzeitig ein Aufatmen, denn unsere 1. Herrenmannschaft befand sich bis zur Zwangspause ein höchster Abstiegsnot. Dieses Gefühl ist damit für die laufende Saison Geschichte und es heißt volle Konzentration auf diese neue Saison.

Keine Kommentare


Einstellung des Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder des SC Bottrop e.V., der Vorstand hat beschlossen, den Trainingsbetrieb aufgrund der Corona-Thematik bis Anfang April ruhen zu lassen. Der Spielbetrieb ist vom Handballkreis Rhein-Ruhr bis zum 23.03.2020 und vom Handballverband Niederrhein bis auf weiteres eingestellt worden. Das Land NRW hat Schulen und Kitas sogar bis zu den Osterferien geschlossen. Der Vorstand wird deshalb in den nächsten Wochen die Situation beobachten, und spätestens am 23.03.2020 die Situation neu bewerten, ob ein sicherer Trainingsbetrieb möglich ist. Bis dahin bleibt gesund. Der Vorstand

Keine Kommentare


Handballverband Niederrhein setzt Spielbetrieb ebenfalls aus

Der Handballverband Niederrhein setzt mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb aus! Es werden ab sofort keine Spiele mehr im Spielbetrieb des HVN durchgeführt. Auch werden die Auswahlmaßnahmen und die Trainerlehrgänge ausgesetzt. Wie lange diese Entscheidung bestehen bleibt, ist aktuell nicht geklärt. Zunächst galt es sich mit der aktuellen Entwicklung auseinander zu setzen. Für den Fall, dass die Spielzeit nicht ordentlich zu Ende gespielt werden kann, möchten wir darauf hinweisen, dass bzgl. Auf- und Abstieg in den kommenden Tagen nochmal separat gesprochen wird.

Keine Kommentare


1. Herren: Sofortiger Trainerwechsel beschlossen

Aufgrund der derzeitig schwierigen sportlichen Situation der 1. Herrenmannschaft, haben wir uns dazu entschlossen, uns von unserem Trainer Dirk Adam zu trennen. Die Verantwortung für die Mannschaft übernimmt ab sofort Jens Remmert, der planmäßig ab der kommenden Saison für diese Position vorgesehen war. Wir als Vorstand erhoffen uns mit dieser (für uns schwierigen) Entscheidung einen neuen Impuls setzen zu können, durch den die Mannschaft es schafft, so schnell wie möglich das sportliche Ruder herumzureißen. Für die von Dirk Adam geleistete Arbeit und seinen Einsatz bedanken wir uns und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute. Norbert Kowol-Sundermann

Keine Kommentare


Landesliga: TV Borken - SC Bottrop (23:21)

Zwar konnte der SC vom Ergebnis her beim Tabellendritten Borken ein ansehnliches Ergebnis erzielen, doch am Ende zählen nur die Punkte. Und die wurden fahrlässig in Borken liegen gelassen, wie Trainer Dirk Adam nach dem Spiel meinte. "Hier war ganz klar ein Sieg möglich.", lautete sein Resümee nach dem Abpfiff und man kann ihm nur Recht geben. Das alte Angriffsproblem des SC Bottrop wurde heute wieder deutlich, womit sich die Mannschaft um zwei mehr als wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg gebracht hat.


Guter Start ins Spiel
Unsere Mannschaft kam zunächst sehr gut ins Spiel und führte schnell mit 1:3 Toren (5.). Doch die dann folgende, doppelte 2-Minuten Strafe gegen Hendrik Wilken und Moritz Korte nutzte die Heimmannschaft zu drei schnellen Toren, womit der SC mit 5:3 Toren ins Hintertreffen kam. Das restliche Geschehen auf dem Platz bis zum Pausenpfiff wurde vor allen Dingen durch eine miserable Wurfausbeute unseres Angriffs - 17 Fahrkarten - und einem sehr gut aufgelegten Keeper Nicolas Plake geprägt. Seinem Reaktionsvermögen war es zu verdanken, dass zur Pause lediglich ein 12:8 auf der Anzeigetafel zu sehen war.
Motiviertes Spiel wurde nicht belohnt
Der zweite Durchgang ähnelte dem ersten. Der SC lief dem 4-Tore Vorsprung aus der ersten Halbzeit hinterher und vermochte aufgrund seiner schlechten Wurfausbeute nicht, näher als auf zwei Tore heranzukommen. Dabei hingen sich alle Spieler voll rein, waren aber in Sachen Abschlusssicherheit nicht auf dem Level, wie noch vor einer Woche gegen Homberg. Und wie es so oft in solchen Situationen läuft, kam neben dem eigenen Unvermögen im Angriff auch noch das Pech hinzu. Insgesamt trafen unsere Jungs in 60 Minuten ganze acht Mal den Pfosten oder die Latte. Am Ende kam dann doch noch einmal Hoffnung auf, als wir die Chance hatten, auf ein Tor an Borken heranzukommen. Doch auch diese wurde leider nicht genutzt, so dass beim Stand von 23:21 das Spiel abgepfiffen wurde.   In der kommenden Woche geht es gegen den TuS Lintfort, der auf dem 10. Tabellenplatz rangiert. Ein sicherlich vorentscheidendes Spiel, in dem unsere Jungs alles geben müssen, was sie drauf haben. Nach der heutigen Niederlage gegen Borken und dem Sieg vom TB Oberhausen gegen den SV Schermbeck, rangiert der SC wieder auf einem Abstiegsplatz. Und von dort kommen wir nur weg, wenn wir vor allen Dingen unsere Heimspiele gewinnen.
Tore
Florian Korte - Nicolas Plake - Jan Henrik Wilken (1) - Lukas Franz - Philipp Student (7/4) - Sven Berndt - David Krix (2) - Henrik Stollwerk (2) - Alex Berthold (5) - Moritz Korte (4) - Daniel Ohmann - Nils Stell

Keine Kommentare