Knappe Niederlage der SC Damen

GSG Duisburg II – SC Bottrop 19:17
Eine knappe Niederlage kassierte am Sonntag die Handballerinnen des SC Bottrop. Die Truppe des Trainergespanns Christoph Grewer und Rudi Grögler unterlag bei der GSG Duisburg II mit 17:19 (10:12) und hatte beim Tabellensechsten erneut einen Punktgewinn dicht vor Augen. Letztlich gab die mangelnde Chancenverwertung aber den Ausschlag.

In Halbzeit eins hatten die Bottroperinnen zunächst mit einigen Problemen zu kämpfen, beim Stand von 3:7 sah sich Grewer zu einer ersten Auszeit gezwungen. Die Ansprache wirkte, denn plötzlich war der SC voll in der Partie und verkürzte bis zur Pause auf zwei Tore. Der Ausgang der Partie schien jetzt wieder vollkommen offen.

In Halbzeit zwei knüpfte Bottrop weiter an ihre guten Leistungen an und wirkte insbesondere in der Abwehr stabil. Dadurch gelang dem SCB schnell der Ausgleich, bis zum 17:17 (43.) bewegten sich beide Teams im Gleichschritt. Nachdem die GSG dann per Doppelschlag auf 19:17 erhöhte, sollte beiden Mannschaften in der Schlussviertelstunde kein einziges Tor mehr gelingen. Daher blieb es für den Tabellenzehnten bei einer knappen Niederlage.

Der Abstiegskampf gestaltet sich in der Bezirksliga nunmehr enorm spannend: Die letzten drei Teams haben allesamt fünf Punkte auf dem Konto, nur der direkte Vergleich hält den SC sieben Spieltage vor dem Saisonende über dem Strich.

waz Sebastian Goretzki