C-Jugend weibl. Kreisliga

Trainer:
Claudia Schuknecht   
Mobil: 0157.51162440
mailto:claudia.schuknecht@scbottrop.de                       

Spielplan 2019/2020

Trainingszeiten:

Jahrgang: 2005 und 2006
Dienstag 18.00 – 19.30 Uhr Berufsschule
Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr Beckstraße 

 


Update: Spielbetrieb im Handballkreis Rhein-Ruhr

Mit sofortiger Wirkung hat der Handballkreis Rhein-Ruhr alle Spiele der Senioren/innen und Jugendmannschaften auf Kreisebene bis auf unbestimmte Zeit abgesagt. Nach jetzigem Stand sollen die Spiele nachgeholt werden.

Keine Kommentare


Einstellung des Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder des SC Bottrop e.V., der Vorstand hat beschlossen, den Trainingsbetrieb aufgrund der Corona-Thematik bis Anfang April ruhen zu lassen. Der Spielbetrieb ist vom Handballkreis Rhein-Ruhr bis zum 23.03.2020 und vom Handballverband Niederrhein bis auf weiteres eingestellt worden. Das Land NRW hat Schulen und Kitas sogar bis zu den Osterferien geschlossen. Der Vorstand wird deshalb in den nächsten Wochen die Situation beobachten, und spätestens am 23.03.2020 die Situation neu bewerten, ob ein sicherer Trainingsbetrieb möglich ist. Bis dahin bleibt gesund. Der Vorstand

Keine Kommentare


Weihnachtsgrüße Jugendvorstand

Liebe Handballer des SC Bottrop, liebe Eltern, Fans, Unterstützer und alle Handballinteressierten, nicht nur die des SC Bottrop e.V.,   schon wieder ist es soweit und die letzten Partien im Jahr sind gespielt und somit für alle eine Hälfte einer aufregenden Saison schon zu Ende. Wir haben uns eine Pause verdient und können allmählich auf den Jahreswechsel und die, hoffentlich entspannte und besinnliche, Weihnachtszeit blicken. Diese Zeit möchte wir als Erstes nutzen um uns bei allen einmal für die kräftige Unterstützung über das ganze Jahr zu bedanken. Vorneweg unseren Jugendtrainer, die alle ein Ehrenamt ausführen und den kompletten Aufwand von Vorbereitung und Betreuung, egal ob Saison, Spiel oder Training, völlig unentgeltlich in ihrer Freizeit ausüben. Ohne euer Engagement wären wir zu nichts in der Lage. Eure langfristige Arbeit und eure ständige Bereitschaft den Spaß am Handball in allen Leistungsbereichen zu fördern ist dabei beispiellos. Nicht nur deshalb findet sich in jeder Mannschaft eine große Anzahl an Freiwilligen die, besonders an Heimspieltagen, unsere Teams in der Halle unterstützen und beim Auf- und Abbau, oder auch am Kampfrichtertisch ihren vollen Einsatz zeigen. Auch dafür sagen wir im Namen aller Jugendleiter danke. Das eine gute langfristige Jugendarbeit sich im Laufe der Jahre auch an Erfolgen messen lässt, zeigt unser Jugendbereich auch wieder in diesem Jahr. Mit rund 130 Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 16 haben wir, wenn man sich im Kreis so umschaut, zwar nicht eine lückenlose aber dennoch eine sehr gesunde Basis für eine gute Zukunft. Und auch das Interesse unserer eigenen Jugendspieler sich für den Verein einzusetzen steigt von Saison zu Saison. Natürlich braucht es Zeit und Erfahrung aber in erster Linie Vertrauen und langfriste Unterstützung. Auch deshalb stehen wir dahinter keine kurzfristigen Titel einzuplanen, sondern auf eine frühe individuelle Ausbildung unseres Nachwuchses zu setzen. Jeder Jugendspieler soll so seine Erlebnisse im Mannschaftssport Handball erleben dürfen und sich zu jeder Zeit auf und neben dem Spielfeld respektvoll behandelt wissen. Denn wir glauben so werden aus Kindern mit Spaß am Spiel verantwortungsvolle Jugend – oder sogar Seniorenspieler, die unsere Leidenschaft für diesen Sport weiter vermitteln können. Sportlich macht in dieser Saison wieder einmal eine Mannschaft auf sich aufmerksam die auch schon in den letzten Jahren den SC Bottrop über die Kreisgrenzen hinaus bekannt gemacht hat und nun endgültig beweist das sie ein fester Teil der HVN-Oberliga ist. Mit dem zweiten Platz und nur einer Niederlage im Gepäck steht unsere weibliche B1 zurzeit auf dem zweiten Platz der Oberliga. Am Sonntag den 19. Januar 2020 empfangen die Girls dann den Tabellenführer um vielleicht den Grundstein für eine Rückrunde zu legen die berechtigte Titelträume wahr werden lassen kann. Anwurf dazu ist um 12:15 Uhr in der Dieter Renz Halle und wir können nur alle Unterstützer der SC Jugend auffordern die Halle an diesem Tag in einen Heimspiel-Hexenkessel zu verwandeln und die Mädchen dort gegen den Bergischen HC zu unterstützen! Es wird für den Verein das Spiel des Jahres und das sollte niemand verpassen!! Mit der Vorfreude auf dieses Ereignis, aber natürlich auch mit den besten Wünschen für eine schöne Weihnachtszeit und einem guten Rutsch ins Jahr 2020 sagen wir für 2019 Tschüss bis Bald.   Euer Jugendvorstand

Keine Kommentare


Weihnachtsgrüße 1. Vorsitzender

„Weihnachten ist die Zeit im Jahr, in der wir innehalten und uns darauf besinnen was wirklich wichtig ist!“   Das Jahr geht dem Ende zu, die Feiertage stehen vor der Tür und ich möchte die Gelegenheit nutzen mich im Namen des SC Bottrop bei allen zu bedanken die uns in diesem Jahr mit ihrem Engagement unterstützt haben. Ob als Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern, Sponsoren oder als Fans die auf der Tribüne mitgefiebert haben. Ich wünsche allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr! Norbert Kowol-Sundermann

Keine Kommentare


C-Mädchen gut in Form

C-Mädels liefern in der ersten Hälfte Spitzenspiel gegen den Tabellenführer   Am letzten Samstag zeigte unsere weibliche C-Jugend was in ihr stecken kann. Zu Gast waren die Mädchen vom SuS Essen-Haarzopf,   die mit 12:0 Punkten und einem beeindruckendem Torverhältnis an der Tabellenspitze standen.  Zur Überraschung der Gegner konnten unsere Mädels in der ersten Spielhälfte gut mit dem temporeichen Spiel der Essenerinnen mithalten. Die Abwehr stand, es wurde gut verschoben und sich gegenseitig geholfen. Diese Spielweise machte es den Gästen nicht einfach zum erfolgreichen Abschluss zu kommen.  Nach 15 gespielten Minuten stand es somit nur 2:2.  Von da an fanden beide Angriffsreihen besser ins Spiel und lieferten sich einen ständigen Führungswechsel. So wurden die Nerven der Zuschauer durch die ständig wechselnde Führung nicht gerade geschont und wir gingen mit einem überraschenden 7:8 in die Halbzeitpause. Im Laufe der  zweiten Spielhälfte zeigten sich die Essenerinnen dann aber doch als die routiniertere Mannschaft. Ihre nun sehr offensive Deckung sorgte bei uns für deutliche Verunsicherung, so dass es zu vielen unnötigen Ballverlusten und Abspielfehlern kam. Dies nutzen die Gegnerinnen zu schnellen Gegenstößen und erspielten sich eine deutliche Führung. Zum Ende trennten sich die Teams dann mit einem 11:19. Trotz alledem haben gerade die ersten 25 Minuten gezeigt, was in dieser Saison möglich wäre. Wie schon im letzten Spiel gegen die SG Überruhr konnten unsere C-Mädels lange Zeit gut mitspielen und eigene Akzente setzen. Jetzt heißt es  weiterhin  positive Spielerfahrungen zu sammeln, Selbstvertrauen und Routine zu steigern.  

Keine Kommentare


CW - Souveräner Sieg trotz kleinem Kader

Mit nur 8 Spielern traten unsere Mädels am heutigen Sonntagnachmittag zum Auswärtsspiel in Hamborn an. Festes Ziel war es, gegen den Tabellenletzten zu punkten. Motiviert starteten die Mädchen, auch wenn die körperliche Überlegenheit der Gegner Eindruck verschaffte. Schnell stand es 2:0 für den Gegner, davon ließen sich die SC-Mädels aber nicht beeindrucken und konnten das Ergebnis in der 10. Spielminute auf ein 3:3 ausgleichen. Bis zum 6:6 wechselte die Führung recht ausgeglichen zwischen beiden Teams. Ab der 20. Minute erspieletn sich unsere Mädels eine 9:7 Halbzeitführung.Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde es dann noch einmal kurzfristig knapp (9:10), aber ab der 35. Spielminute konnte die Führung ausbebaut werden.Die Hamborner erzielten ihre Tore überwiegend über die starke Kreisläuferin, die Ida im Laufe der ersten Halbzeit immer besser in den Griff bekam. Unterstützt wurde sie dabei zuverlässig von allen Mitspielerinnen. Die gute Abwehrarbeit steigerte sich in der zweiten Spielhälfte noch. Alle Mädels gingen frühzeitig zum Ball und so konnte der Spielfluss der Hambornerinnen häufig unterbrochen oder der Ball gewonnen werden. Auch im Angriff zeigten unsere Mädels ein gutes Spiel. Sie verließen oft ihre Positionen und spielten sich so Lücken heraus. Sogar einige Würfe aus der zweiten Reihe waren zu beobachten. So stand am Ende ein verdientes 17:11.

Keine Kommentare


Ferienspaß im Handball-Camp

In Kooperation mit der CommEvent GmbH veranstaltete der SC Bottrop in der zweiten Woche der Herbstferien vereinsübergreifend ein Handball-Camp für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Neben den lokalen Teilnehmern nahmen auch Kinder aus Mettmann, Schermbeck und Oberhausen den Weg nach Bottrop auf sich, um an der Intersport Handballschule teilzunehmen. An den vier Trainingstagen stand für die Kinder nur der Handballsport im Mittelpunkt. Über 30 Kids tummelten sich in der Halle an der Berufsschule und absolvierten unter Anleitung der lizensierten Trainer acht Trainingseinheiten zur Verbesserung der koordinativen und technischen Fähigkeiten. In alters- und leistungsgerechten Gruppen zeigten die Kids ihr Können. Mit viel Ehrgeiz und Begeisterung versuchten die Kinder die Trainingsvorgaben der Camp-Leiter umzusetzen. Dabei wurden die Nachwuchshandballer jederzeit von den Camp-Leitern angeleitet und korrigiert. Unterstützung erhielten die Trainer der Handballschule von den Übungsleitern des SC Bottrop. An allen Camp-Tagen arbeiteten die Trainerteams Hand in Hand, um den Kindern die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Der Trainingsbetrieb wurde mit kleinen Wettkämpfen aufgelockert, bei den der Ball- und Wurfkönig ausgespielt wurde.   Zum Abschluss der Trainingstage fieberten alle Kinder dem internen Drei - Nationenturnier entgegen. Unter der Flagge der Länder Deutschland, Dänemark und Frankreich ermittelten die Kinder in zwei Altersklassen ihre Sieger. Das Turnier wurde feierlich mit dem Abspielen der Nationalhymnen eröffnet und endete mit der Siegerehrung, bei der alle Kinder mit einer Medaille ausgezeichnet wurden. Die Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder bildeten dabei auf der gut besuchten Zuschauertribüne einen würdigen Rahmen. Bei der Verabschiedung der Kinder lobte CommEvent Camp-Leiter Dominik Schlechter die sehr gute Organisation der Intersport Handballschule. „Wir haben uns in Bottrop sehr wohl gefühlt und perfekte Bedingungen angetroffen. Der SC Bottrop hat sehr gute Arbeit geleistet“. Ausblickend sagte Schlechter: “Wir kommen gerne wieder.“ Ein Blick in die erschöpften aber strahlenden Augen der Nachwuchshandballer bestätigte die Aussage, dass die Kinder während des Camps eine Menge Spaß hatten.

Keine Kommentare


Erster Saisonsieg für C- Mädels

Im ersten Heimspiel der Saison konnte unsere weibliche C-Jugend die ersten Punkte sichern. Wie schon im ersten Saisonspiel am letzten Wochenende, zeigte das Team eine tolle Mannschaftsleistung. Im Gegensatz zur letzten Woche belohnte es seine gewonnen Zweikämpfe diesmal auch mit Treffern. Endlich trauten sich die Mädels zu auch mal in den direkten Zweikampf zu gehen und konnten den Ball im gegnerischen Tor versenken. Die Abwehr hatte gegen die teilweise körperlich überlegenden Essenerinnen gut zu tun. Sie stand aber wieder sicher und die Mädels unterstützten sich gegenseitig. Dennoch zeigte sich das Spiel bis zur 20. Minute (8:7) als Kopf-an-Kopf-Rennen. Dann gelang es unserem Team seinen Vorsprung auszubauen und es ging mit 5 Toren Vorsprung in die wohlverdiente Pause (12:7). Auch in der zweiten Spielhälfte sahen die Fans ein schönes Zusammenspiel sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Aufgrund einiger Konzentrationsfehler in der Abwehr und unnötigen Ballverlusten im Angriff wurde es noch einmal spannend, als die Essenerinnen ihren Rückstand bis auf einen Treffer (15:14) aufholten. Aber unsere Mädels konnten sich nochmal aufraffen, behielten die Nerven und gaben bis zum Schlusspfiff ihr bestes. Völlig erschöpft aber glücklich konnten die C-Mädchen ihren ersten Saisonsieg (21:16) feiern, den sie dem Kampfgeist und körperlichen Einsatz jeder einzelnen Spielerin zu verdanken haben. Vielleicht sollte auch die Leistung des jungen Schiedsrichtergespannes nicht unerwähnt bleiben, das souverän durch das Spiel führte. Auch in einigen hitzigen Situationen behielten die Jungschiedsrichter einen kühlen Kopf und reagierten konsequent.  

Keine Kommentare


C Jugend weiblich – Kreisliga FINALE !!

Dass wir zusammen  viel erreichen haben alle Mannschaften schon gezeigt. Ich möchte euch alle zum Projekt BLAUE SC WAND einladen. Zeigt eure Unterstützung am Freitag 12.04. beim Finale der Mädchen Kreisliga. Beide Mannschaften haben sich über die Saison dieses Highlight verdient und wir wollen die Gustav Ohm Halle zur Heimspiel-Arena machen. Unsere Vereinsfarbe soll dabei ein klares Signal geben das wir alle zusammen hinter unserem Team stehen. Also kommt im blauen Trikot, im blauen T-Shirt oder auch im Blaumann.  Egal, Hauptsache ihr feiert mit uns und lasst die Halle beben. Freitag 12.04.2019 Anwurf 19:30  Uhr - Gustav Ohm Halle SC Bottrop – DJK Winfried Huttrop

Keine Kommentare


C1 Mädchen - Derbysieger

SC Bottrop C1 – Adler Bottrop                                   26:11 (13:8) Nachdem die Mädchen am Wochenende nur mit sechs Spielern in der Halle standen konnte der SC im Derby wieder aus dem Vollen schöpfen. Unterstützt von Spielerinnen der C2 gelang dabei ein eindrucksvoller Derbysieg.   Irgendwie fühlte sich dieser Tag komisch an. Ein Heimspiel zur Trainingszeit der Adler in einer gewohnten  Umgebung, irgendwie spooky. Aber nach kurzer Zeit waren die Mädchen im Aufwärmtunnel und wollten unbedingt zeigen dass sie zusammen einiges erreichen können und zum Abschluss noch vor den Adlern in der Tabelle landen. So starteten die Mädchen mit einer starken Deckungsarbeit die wenige Lücken zu lies und den Angriff gut in Zaum halten konnte. Im eigenen Ballbesitz tat sich der SC anfangs allerdings auch schwer denn auch die sehr offensive Deckung der Gäste konnte zunächst nicht überwunden werden. Dies gelang im Spielverlauf aber immer besser und das Laufspiel zeigte Wirkung, da nun viel mehr in Richtung Tor agiert wurde und der Druck permanent erhöht werden konnte.  Erst zum Ende der ersten Hälfte gingen langsam die Kräfte aus und Adler Bottrop kam zu guten Durchbrüchen und hätten das Halbzeitergebnis noch knapper gestalten können. Aber Merle Sliwian, die nach ihrer Verletzung wieder in der C Jugend im Tor stand, und auch der Pfosten klärten einige Male zu Gunsten des SC. Die zweite Hälfte wurde nach starkem Beginn leider von zwei Verletzungen getrübt. Ein direkter Zweikampf zwischen Lotta ter Wiel und Sarah Macho endete so unglücklich das beide frühzeitig für den Rest des Partie ausfielen (an dieser Stelle, gute Besserung an beide). Das es nur noch zu 3 Gegentoren kam ist der guten Abwehrleistung und auch dem starken 1:1 Spiel von Lena Kuhlmann gegen die körperlich überlegene Kreisspielerin von Adler zu verdanken. Lena bekam die gute Jule Ehring immer besser in den Griff und konnte ihre starke Leistung am Ende mit dem letzten Saisontor per 7-Meter krönen.   Saisonende ?   Noch nicht ganz ! EIN TEAM EIN ZIEL Jetzt warten alle auf das Finale und der gesamte C-Mädchen Kader ist heiß darauf am Freitag mit allen zu feiern. Denn ein Jahr gemeinsam ist besser als ein Jahr nebeneinander. Das gesamte Team C-Mädchen fiebert dem entscheidenden Spiel entgegen und will das letzte Spiel der Saison gewinnen!!   WIR freuen uns ALLE auf das FINALE, oho !!!   Die nächsten Termine : 12.04.    19:30     C2 – Huttrop      Gustav Ohm Halle

Keine Kommentare