wA-Jugend: SG Überruhr – SC Bottrop 50:35 (26:14)

Am späten Sonntagabend stand das Spiel gegen den Ligafavoriten der SG Überruhr auf dem Plan. Ziel der Mannschaft war es die „Torfabrik Überruhr“ aus dem Konzept zu bringen und zu verunsichern. Dies gelang den SC Mädchen zu Beginn sehr gut und die Zuschauer trauten nach acht Spielminuten ihren Augen nicht, als die 3:6 Führung für den SC auf der Anzeigetafel zu sehen war. Bis zu diesem Moment waren die Bottroperinnen die spielbestimmende Mannschaft. Die taktischen Vorgaben wurden perfekt umgesetzt. Leider reichen bei keinem Spiel neun perfekte Spielminuten aus. Mit dem Anschlusstreffer der SG Überruhr zum 4:6 legten die SC Mädchen ihren Mut bei Seite und sorgten mit einer Serie von Fehlpässen für Konterchancen der SG. Das sehr erfahrene und spielstarke Team aus Überruhr nutze jede Chance und drehte das Spiel innerhalb weniger Minuten auf 7:6. Die SC Mädchen wurden von Minute zu Minute nervöser, verloren ihre Zuordnung und ihr Selbstbewusstsein. Überruhr schloß jeden Angriff erfolgreich ab und erhöhte bis zur Halbzeit auf 26:14.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah man den SC Mädels sehr deutlich an, dass sie das Spiel nicht kampflos verlieren wollten. Trotz der hohen Tordifferenz gaben sie nicht auf. Die Zweikämpfe wurden wieder angenommen und auch die Angriffe führten zum Erfolg. Die technisch perfekte Mannschaft der SG Überruhr ließ sich dadurch allerdings nicht beeindrucken, dominierte weiterhin das Spiel und gewann hochverdient mit 50:35.

„Trotz der deutlichen Niederlage bin ich stolz auf meine Mädchen – sie haben gekämpft und gegen diese technisch perfekte Mannschaft 35 Tore geworfen. Ich bin mir sicher, dass dies kein weiteres Team der Liga schaffen wird.“ äußerte sich Trainer Markus Arnold nach dem Spiel.

 

Es spielten:

Isabel Linkowski (TW), Emily Marcinkowski (TW), Nele Kroese, Emma Marcinkowski, Joyce Arnold, Sara Schramm, Jule Schwarz, Jana Horvath, Charis Weber, Anna Larisch, Jule Woettki