Sieg und Niederlage für die D-Junioren

4. Februar 2019

Im „Kräftemessen“ mit der JSG Hiesfeld/Aldenrade verzeichneten die Mannschaften der männlichen D-Jugend einen Sieg und eine Niederlage.

Während die D2-Jugend einen guten Tag erwischte und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die D3-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade mit 17:11 (8:5) bezwang, musste sich die D1-Jugend den Gästen nach einer spannenden Begegnung knapp mit 19:21 geschlagen geben.

SC Bottrop D2 : JSG Hiesfeld/Aldenrade D3 17:11 (8:5)

Für die D2-Junioren war es das erste Spiel im neuen Jahr. Nach langer Weihnachts- und Weltmeisterschaftspause ging es nun endlich los. Der SC wollte mit einem Sieg in die Rückrunde starten und den Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen.
Der Grundstein sollte in der Abwehr gelegt werden. Die großgewachsenen halben Rückraumspieler sowie der Mittelmann der JSG wurden frühzeitig aus dem Spiel genommen und auch die weiteren Angreifer machten Bekanntschaft mit der engagierten Abwehr der D2-Jugend. Im Tor der Bottroper konnte Louay Hassan mit guten Paraden und zwei gehaltenen Strafwürfen überzeugen. Im Angriff dauerte es ein wenig bis der Ball den Weg in Netz der Gäste fand. Die Lücken in der Abwehr der JSG wurden nicht konsequent genutzt und die Wurfgenauigkeit machte es dem Gästetorwart leicht, die Bälle abzuwehren. Erst mit zunehmender Spieldauer legte die Heimmannschaft die Schwäche beim Abschluss ab. Beim Spielstand von 8:5 für den SC ging es in die Kabine.

Der SC konnte auch in der zweiten Halbzeit überzeugen. Eine kurze Schwächephase im 2. Durchgang blieb ohne Folgen. Die Gäste verkürzten zwischenzeitlich auf drei Tore. Die Kids berappelten sich schnell und schraubten das Ergebnis bis zum Ende des Spiels auf 17:11.

Für die D2-Jugend kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Louay Hassan (TW), Joel Cubi 10, Niko Szymanski 2, Tim Grohmann 1, Maximilian Günther 1, Adriano Randazzo1, Yannick Stricker 1, Maximilian Wladarz 1, Jeremy Ersfeld und Julian Gosmann.


SC Bottrop D1: JSG Hiesfeld/Aldenrade D1 19:21 (10:11)

Im zweiten Heimspiel des Tages standen sich die beiden Erstvertretungen gegenüber. Das Hinspiel gewann der SC knapp mit einem Tor. Und auch das Rückspiel versprach Spannung. Beide Mannschaften kennen sich seit geraumer Zeit und alle Spiele nahmen bisher einen knappen Verlauf. So sollte es auch bei diesem Aufeinandertreffen ablaufen. In beiden Halbzeiten wechselte die Führung ständig. Die Zuschauer bekamen ein schnelles und abwechselungsreiches Spiel auf gutem Jugendniveau geboten.

Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. In der ersten Halbzeit schaffte es keine Mannschaft einen Vorsprung mit mehr als einem Tor herauszuwerfen. Während die JSG einige Tore über Kreis und den Außen erzielte hebelte im Gegenzug der agile Rückraum des SC die Abwehr der Gäste aus. Allerdings war bereits in der ersten Halbzeit erkennbar, dass der SC mehr für das Spiel investieren musste, um die Begegnung offen zu halten. Die JSG präsentierte sich in der Abwehr sehr robust. Auf Seiten des SC mussten zur Halbzeit einige Blessuren behandelt werden.

Auch nach der Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Nach 40 Minuten führte die D1-Jugend mit 16:14. Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einer Wiederholung des Hinspielerfolgs aus. Doch in den letzten 10 Minuten führten Verletzungen und Blessuren dazu, dass die Formation des SC im Minutentakt geändert werden musste. Die Umstellungen hatten zur Folge, dass die D1-Jugend den Faden verlor und die sich das Blatt zu Gunsten der JSG wendete. Kurz vor Abpfiff markierten die Gäste das 19:21 und besiegelten die Heimniederlage der D1-Jugend.

Für die D1-Jugend kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Maximilian Babiel (TW), Matthias Wübbenhorst 7, Jonas Kelm 5/1, Hendrik Thimm 4, Benjamin Waltmann 2/2, Cornelius Kölle 1, Jona Bleil, Maximilian Dornseiff und Adriano Randazzo.