Landesliga: Wölfe Nordrhein II – SC Bottrop (29:23)

Beim Spiel gegen den drohenden Abstieg musste unser Team in Duisburg eine empfindliche Schlappe hinnehmen. – Leider wusste auch in diesem Spiel lediglich Flo Korte im Tor zu überzeugen. Allein seine Leistung war der Garant dafür, dass wir zur Halbzeit mir einem 3-Tore Vorsprung (11:14) in die Kabine gehen konnten. Mehr als 50 % entschärfter Würfe hatten uns im Spiel gehalten und den Gegner ein ums andere Mal entnervt. Doch leider drehte sich das Bild nach dem Pausentee komplett. – Aus einer 3-Tore Führung wurde innerhalb von nur vier Minuten (!!) ein 2-Tore Rückstand (16:14). Zwar gelang es dem SC auf Tuchfühlung zu bleiben, aber beim 22:18 (48.) war das Spiel endgültig gelaufen. Wieder einmal war es die schlechte und nicht nachvollziehbare Wurfausbeute, die uns das Genick brach und am Ende die Punkte in Duisburg liegen lies. – Bei noch zwei ausstehenden Spielen gegen Styrum und Borken müssen jetzt noch zwei Punkte her, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern. Ein hartes Stück Arbeit, das vor unseren Jungs und Trainer Beckers liegt. Einzig die Tatsache, dass er zwei Heimspiele für den SC sind lässt hoffen, dass wir diesen Vorteil für uns nutzen können.


Tore


Florian Korte – Jan Henrik Wilken – Alexander Drazic – Lukas Franz (3) – Julian van Kessel – Philipp Student (3/1) – David Krix – (4) – Henrik Stollwerk (1) – Alexander Berthold (1) – Moritz Korte (2) – Björn Fröhlich – Nils Stellmacher – Frederik Leringer (5) – Luca Wiese (4)