1. Damen (Bezirksliga)

 

Nr Name Spiele + ± - Tore D Punkte
1 HSG VeRuKa 1F 11/24 11 0 0 312:208 104 22:0
2 Turnerb. Oberhausen 1F 11/24 9 0 2 297:223 74 18:4
3 Turnerbund Osterfeld 1F 11/24 9 0 2 211:189 22 18:4
4 Turnverein Biefang 3F 11/24 8 1 2 238:179 59 17:5
5 GSG Duisburg 2F 11/24 7 1 3 248:207 41 15:7
6 DJK Tura 05 Dümpten 1F 11/24 6 0 5 223:207 16 12:10
7 Eintracht Duisburg 2F 10/24 5 0 5 185:169 16 10:10
8 Spfr. Hamborn 07 1F 11/24 4 0 7 254:263 -9 8:14
9 SV Heißen 2F 11/24 4 0 7 203:215 -12 8:14
10 Blau-Weiss Neuenkamp 1F 10/24 2 1 7 158:222 -64 5:15
11 SC Bottrop 1F 11/24 2 0 9 177:257 -80 4:18
12 Turnerb. Oberhausen 2F 12/24 1 1 10 178:284 -106 3:21
13 HSG VeRuKa 2F 11/24 1 0 10 191:252 -61 2:20
Spieltag Datum Zeit Heim Gast Tore Halle
1 09.09.2018 17:00 SC Bottrop 1F SV Heißen 2F 15:25 D.-Renz-Halle
2 16.09.2018 14:45 Eintracht Duisburg 2F SC Bottrop 1F 20:8 Biegerhof 4
3 23.09.2018 17:00 SC Bottrop 1F Turnverein Biefang 3F 9:21 Berufsschule Bottrop
4 30.09.2018 11:30 Turnerb. Oberhausen 1F SC Bottrop 1F 32:17 Hans-Jansen-Halle
5 07.10.2018 15:15 SC Bottrop 1F GSG Duisburg 2F 14:19 D.-Renz-Halle
6 14.10.2018 14:45 Turnerb. Oberhausen 2F SC Bottrop 1F 11:17 Hans-Jansen-Halle
8 04.11.2018 15:30 Spfr. Hamborn 07 1F SC Bottrop 1F 21:22 Hamborner Straße
9 11.11.2018 15:30 SC Bottrop 1F Blau-Weiss Neuenkamp 1F 16:22 Berufsschule Bottrop
10 18.11.2018 16:00 HSG VeRuKa 1F SC Bottrop 1F 40:19 AEG-Schulzentrum
11 02.12.2018 15:15 SC Bottrop 1F DJK Tura 05 Dümpten 1F 23:27 Berufsschule Bottrop
12 09.12.2018 14:00 HSG VeRuKa 2F SC Bottrop 1F 19:17 AEG-Schulzentrum
13 16.12.2018 14:30 Turnerbund Osterfeld 1F SC Bottrop 1F 0:0 Gesamtschule Osterfeld Halle 1 (4-6)
14 27.01.2019 17:00 SV Heißen 2F SC Bottrop 1F 0:0 Kleiststraße (Mh)
15 03.02.2019 17:00 SC Bottrop 1F Eintracht Duisburg 2F 0:0 Berufsschule Bottrop
16 10.02.2019 16:15 Turnverein Biefang 3F SC Bottrop 1F 0:0 Halle Biefang
17 17.02.2019 17:00 SC Bottrop 1F Turnerb. Oberhausen 1F 0:0 Berufsschule Bottrop
18 24.02.2019 13:00 GSG Duisburg 2F SC Bottrop 1F 0:0 Gesamtschule Süd (Du)
19 10.03.2019 17:00 SC Bottrop 1F Turnerb. Oberhausen 2F 0:0 Berufsschule Bottrop
21 24.03.2019 17:00 SC Bottrop 1F Spfr. Hamborn 07 1F 0:0 Berufsschule Bottrop
22 31.03.2019 17:00 Blau-Weiss Neuenkamp 1F SC Bottrop 1F 0:0 Möhlenkampstraße
23 07.04.2019 17:00 SC Bottrop 1F HSG VeRuKa 1F 0:0 D.-Renz-Halle
24 13.04.2019 18:00 DJK Tura 05 Dümpten 1F SC Bottrop 1F 0:0 Boverstraße
25 28.04.2019 15:15 SC Bottrop 1F HSG VeRuKa 2F 0:0 D.-Renz-Halle
26 05.05.2019 15:15 SC Bottrop 1F Turnerbund Osterfeld 1F 0:0 D.-Renz-Halle


1. Damen: Bittere Niederlage gegen den HSG VeRuKa 2

HSG VeRuKa 2F – SC Bottrop 1F                19:17 (12:9)   SC Bottrop: Burzynski, Brinkmann, Herrmann, Evers (6), Schölich (6), Wörmann (1), Preuss, Traud, Weinforth L., Weinforth A. (1), Kedzierski, Hess, Grewer (3)   Einen schwarzen Tag hatte am Sonntag die Mannschaft des SC Bottrops beim Tabellenletzten HSG VeRuKa 2 erwischt. Die Damen mussten sich am Ende mit einem unnötigen 19:17-Endstand geschlagen geben. Zu Beginn des Spiels ging das Team aus Bottrop durch ein Sieben-Meter-Tor in Führung und traf schon nach wenigen Sekunden zum 0:2. Der HSG hielt das Spiel offen und konnte zum Ausgleich nachziehen. So stand es nach sechs Minuten 3:3. Auf der SC Seite wurden in diesen und in den nachfolgenden Minuten viele Chancen frei vorm Tor vergeben. Dazu kam die hohe Anzahl an Fehlpässen. Der SC verpasste damit die Chance sich durch Tore vom Gegner abzusetzen. Nach einem Bottroper Team-Timout in der siebten Minute wollte das Team nun alles auf den Weg zum Sieg setzen. Das gelang nur bedingt. Nach dem 5:5-Ausgleich durch den SC gelang den Duisburgern ein Lauf und so traf der HSG nach 19 Minuten zum 8:5-Zwischenstand. Aus dem Spiel heraus gelang es dem SC immer seltener Tore zu erzielen. Am Ende der ersten Hälfte (12:9) hatten die Bottroper fünf ihrer neun Tore durch Sieben-Meter erzielt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war keine Leistungssteigung bei den Bottropern zu erkennen. Der HSG hatte seinen Vorsprung bis zur 36. Minute auf 16:10 ausgebaut und dem SC-Team stand der Frust ins Gesicht geschrieben. Trainer Christoph Grewer stellte beim 17:12 in der 41. Minute die Abwehr auf ein 6-0-System um. Das führte mit einer guten Torhüterleistung immerhin dazu, dass das Team aus Bottrop bis auf ein 18:16-Zwischenstand aufholen konnte. In den letzten vier Minuten behielten die Bottroper aber nicht die Nerven, um den nötigen Ausgleich zu erzielen. Mit dem besiegelten 19:17-Endstand blieb das Team weit hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Keine Kommentare


1. Damen: 23:27-Niederlage gegen den DJK Tura 05 Dümpten 1F

SC Bottrop 1F – DJK Tura 05 Dümpten 1F             23:27 (9:12) SC Bottrop: Heimath, Burzynski, Evers (5 Tore), Herrmann (1), Gliese (2), Schölich (6), Wörmann (4), Preuss, Przybyl, Weinforth, Rönnspiess, Grewer (4), Kedzierski (1), Heuer Am Sonntagnachmittag gastierte die erste Mannschaft des DJK Tura 05 Dümpten in der Halle der Berufsschule. Mit einer vollbesetzten Bank, hatten sich die Bottroper einiges vorgenommen. Doch am Ende konnten sie nicht überzeugen und mussten enttäuscht eine Heimniederlage verbuchen. Das erste Tor des Spiels traf nach einer Minute der DJK, wobei der SC im nächsten Angriff gleichzog. Das Spiel gestaltete sich mit hohem Tempo und es boten sich für beide Teams viele Möglichkeiten. Nach 5 Minuten konnte sich noch kein Team absetzen und so stand es 3:3. Doch bald gewann der DJK Tura die Oberhand und erspielte sich einen 4:7-Vorsprung. Dem SC gelang es innerhalb von zehn Minuten, sich auf ein 8:9 zurück zu kämpfen. Der Zwischenspurt hatte die Mannschaft offensichtlich Kraft gekostet und so konnte die Mannschaft aus Mülheim bis zur Halbzeit durch Schwachstellen in der Bottroper Defensive wieder mit 9:12 davonziehen. Den Beginn in die zweite Halbzeit verschlief der SC völlig. Schon nach drei Minuten und einem 10:15-Zwischenstand musste Trainer Christoph Grewer die nötige Auszeit nehmen und sein Team aufwecken. So hatten sich die Damen die Aufholjagd in der Halbzeit nicht vorgestellt. Mitte der zweiten Hälfte gelang es immerhin den Vorsprung des Teams aus Dümpten auf zwei Tore zu verkürzen. Doch auch das war nicht von langer Dauer und so blieb dem SC nur noch die 23:27-Niederlage zu verbuchen.

Keine Kommentare


Bezirksliga Damen

TB Oberhausen - SC Bottrop (Bezirksliga, Frauen, So., 11.30 Uhr) Nach drei Spieltagen zieren die Frauen des SC Bottrop das Tabellenende. Das Team von Trainer Christoph Grewer wartet noch auf den ersten Saisonsieg und auch am Sonntag stehen die Chancen nicht besonders gut. Es geht zum aktuellen Tabellenführer. Der Turnerbund Oberhausen gewann seine bisherigen drei Partien allesamt souverän. Quelle: waz Bottrop und bottrop sport

Keine Kommentare


Frauen des SC Bottrop nehmen die Herausforderung an

Bottroperinnen wollen erneut den Klassenerhalt schaffen. Christoph Grewer übernimmt das Traineramt von Dirk Gottemeier, der kürzer tritt.

Eine spannende Spielzeit liegt hinter dem Frauenteam des SC Bottrop. Insbesondere der Saisonendspurt hatte es in sich, mussten die Bottroperinnen doch einige Wochen um den Klassenerhalt zittern. Viele Spieltage lang lieferte sich der Bezirksligist ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der unmittelbaren Konkurrenz, letztlich behielt der SC die Nase vorne und konnte somit den Abstieg vermeiden. Nun hoffen die Frauen auf eine nervenschonendere Saison 2018/19.

Christoph Grewer folgt auf Dirk Gottemeier

Für diese gab es während der spielfreien Zeit im Sommer eine wichtige personelle Neuerung: Der bisherige Trainer Dirk Gottemeier hat sein Amt zur Verfügung gestellt. „Die notwendige Zeit ist einfach nicht da“, gibt Gottemeier persönliche Gründe für seine Entscheidung an. Er wird sich künftig auf die Jugendarbeit im Verein beschränken. Für Gottemeier hat Christoph Grewer die zu besetzende Stelle an der Seitenlinie übernommen. „Ich kenne ja einige Mädels schon aus der zurückliegenden Zeit“, so Grewer, der zuvor bereits einige Trainerstationen beim SC – auch im Jugendbereich – durchlaufen hat.

Der neue SC-Trainer weiß um die schwierige Aufgabe, die vor ihm und seiner neuen Mannschaft liegt. „Uns ist durchaus bewusst, dass es für uns in diesem Jahr wieder alles andere als leicht wird“, glaubt Grewer. „Wir haben eine überwiegend junge Mannschaft, die vor allem Erfahrung sammeln soll.“ Auch deshalb wird der sportliche Druck in Gänze vom Team weggehalten. „Wir setzen uns hier keine konkreten Ziele“, so der Bottroper Coach, „natürlich wäre es schön, wenn wir die Klasse erneut halten. Pflicht ist das aber nicht.“ Schon im vergangenen Jahr gestaltete sich der Kampf um den Klassenerhalt als zähe Aufgabe. Dies empfand Grewer so: „Die Mannschaft hat immer wieder gute Leistungen abgerufen, sich aber zu selten dafür mit Punkten belohnt.“ Hier wollen die Bottroperinnen künftig ansetzen und mehr Routine in die spielerischen Abläufe einfließen lassen.

Die Routine geht, die Jugend kommt

Zu verkraften hat der SCB die Abgänge einiger routinierter Spielerinnen. Dafür wurde der Kader vorwiegend mit jungen Talenten aufgefüllt. „Die Erfahrung kann manchmal einiges wert sein. Klar wird es nicht einfach, dies auf Anhieb wett zu machen. Wir nehmen die Herausforderung aber an und schauen, wohin uns der Weg führt.“

Aktuell befindet sich die SC-Frauentruppe mitten in der Vorbereitung für die kommende Spielzeit. Diverse Testspiele wurden bereits bestritten, am Sonntag spielt der SCB noch gegen den VfL RW Dorsten, Anfang September geht es für die Bottroperinnen zur Generalprobe nach Bochum, wo ein Turnier auf dem Plan steht.

Keine Kommentare