C-Jugend weibl. (C1) Oberliga

 

Jahrgang 2003/2004 (Saison 2017/18)

 


Zum Kader gehören:
Emily Hamm, Frida Lamers, Liska Kelm, Mia Jark, Thomas Stratmann, Lisa Stratmann, Luisa Niemietz, Lea Allissat,
Thomas Evers, Emma Philipp, Sophia Rudolph, Inga Schuknecht (C2), Hannah Thamm (C2), Carla Evers,
Julia Warzecha

 

 

 

 

 

Nr Name Spiele + ± - Tore D Punkte
1 HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. C1M 22/22 22 0 0 564:299 265 44:0
2 Tschft. St. Tönis C1M 22/22 20 0 2 622:396 226 40:4
3 Ohligser TV C1M 22/22 17 1 4 541:380 161 35:9
4 Mettmann-Sport C1M 22/22 16 1 5 575:487 88 33:11
5 TV Aldekerk C1M 22/22 11 1 10 465:482 -17 23:21
6 Turnerschaft Grefrath C1M 22/22 8 0 14 314:402 -88 16:28
7 GSG Duisburg C1M 22/22 7 1 14 383:458 -75 15:29
8 Turnverein Biefang C1M 22/22 6 2 14 364:464 -100 14:30
9 VT Kempen C1M 22/22 6 1 15 380:492 -112 13:31
10 SC Bottrop C1M 22/22 5 2 15 330:418 -88 12:32
11 TV Erkelenz 1860 C1M 22/22 5 2 15 372:479 -107 12:32
12 TV Beyeröhde C1M 22/22 2 3 17 335:488 -153 7:37
Spieltag Datum Zeit Heim Gast Tore Halle
1 10.09.2017 17:00 TV Aldekerk C1M SC Bottrop C1M 18:16 Vogteihalle
2 17.09.2017 16:15 SC Bottrop C1M GSG Duisburg C1M 19:20 D.-Renz-Halle
3 23.09.2017 14:00 Mettmann-Sport C1M SC Bottrop C1M 34:15 Herrenhauser Str., Mettmann
4 01.10.2017 15:00 SC Bottrop C1M Turnverein Biefang C1M 15:12 Berufsschule Bottrop
5 08.10.2017 15:15 SC Bottrop C1M TV Beyeröhde C1M 9:6 D.-Renz-Halle
7 12.11.2017 15:15 SC Bottrop C1M Tschft. St. Tönis C1M 18:28 Berufsschule Bottrop
8 19.11.2017 13:45 HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. C1M SC Bottrop C1M 20:13 SG.Kannenhof
9 25.11.2017 13:30 SC Bottrop C1M Turnerschaft Grefrath C1M 15:11 Berufsschule Bottrop
6 28.11.2017 18:00 VT Kempen C1M SC Bottrop C1M 16:15 Jahn-Halle
10 14.12.2017 19:25 Ohligser TV C1M SC Bottrop C1M 26:14 SG.OTV-Sporthalle
11 17.12.2017 16:00 SC Bottrop C1M TV Erkelenz 1860 C1M 15:16 Berufsschule Bottrop
12 14.01.2018 15:00 SC Bottrop C1M TV Aldekerk C1M 16:17 Berufsschule Bottrop
13 21.01.2018 13:15 GSG Duisburg C1M SC Bottrop C1M 17:17 Gesamtschule Süd (Du)
14 27.01.2018 18:00 SC Bottrop C1M Mettmann-Sport C1M 19:30 Heinrich-Heine-Gymnasium
15 14.02.2018 18:00 Turnverein Biefang C1M SC Bottrop C1M 16:18 Halle Biefang
18 06.03.2018 19:20 Tschft. St. Tönis C1M SC Bottrop C1M 28:15 Corneliusfeld
22 11.03.2018 16:15 TV Erkelenz 1860 C1M SC Bottrop C1M 13:17 Karl-Fischer-Sporthalle
16 14.03.2018 17:30 TV Beyeröhde C1M SC Bottrop C1M 13:13 Langerfeld-Buschenburg, Wuppertal
20 17.03.2018 14:00 Turnerschaft Grefrath C1M SC Bottrop C1M 12:8 Schulzentrum
17 10.04.2018 18:45 SC Bottrop C1M VT Kempen C1M 12:14 Heinrich-Heine-Gymnasium
21 15.04.2018 15:00 SC Bottrop C1M Ohligser TV C1M 14:26 Berufsschule Bottrop
19 20.04.2018 18:20 SC Bottrop C1M HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. C1M 17:25 Heinrich-Heine-Gymnasium


TV Beyeröhde wC1 – SC Bottrop wC1 13:13 (8:4)

C Juniorinnen strapazieren die Nerven der Zuschauer In dem Nachholspiel am 14. März in Wuppertal hat der SC in der ersten Halbzeit wenig von der gewohnten Spielstärke zeigen können. Die Mannschaft zeigte keine Einsatzbereitschaft und ist in die Partie gegen den Tabellenletzten nicht mit der notwendigen Körperspannung gestartet. Die standardisierten Spielhandlungen funktionierten. Herausgespielte freie Wurfmöglichkeiten wurden nicht konsequent genutzt, was zum Pausenstand von 8:4 für Beyeröhde führte. In die zweite Halbzeit startete der SC mit eine veränderten Einstellung. Insbesondere in der Deckung wurde die Pausenansprache umgesetzt. Die Räume wurden zugestellt, das gegenseitige Helfen funktioniert so gut, dass die Gegnerinnen 19 Minuten lang kein Tor erzielen konnten. Im Angriff war die Wurfquote des SC weiterhin katastrophal, das Engagement stimmte aber. Sukzessive wurde der Abstand verringert und 5 Minuten vor Schluss führte der SC mit zwei Toren. Der TV Beyeröhde aktivierte nochmal alle Kräfte, konnte ausgleichen, und 9 Sekunden vor Spielende nach einer glücklichen Aktion, sogar in Führung gehen. Die vom SC schnell ausgeführte Mitte, wurde im Mittelkreis von den Gegnerinnen unterbrochen und Sophia Rudolph wurde am Torwurf gehindert. Das führte, wir bei der Handball WM der Männer im Spiel gegen die Slowenen dazu, dass nachdem der Schiedsrichter sich regelkundig gemacht hat, die 7 Meter Entscheidung zu Gunsten des SC fiel. Nervenstark verwandelte Sophia Rudolph in letzter Sekunde den Strafwurf und sicherte das Unentschieden. Tore: Sophia Rudolph (5) Emily Hamm (3), Carla Evers (2), Luisa Niemietz (2) Emma Phillip (1),

Keine Kommentare


TV Erkelenz wC1 – SC Bottrop wC1 13:17 (5:8)

C Juniorinnen siegen in Erkelenz Eine starke Leistung zeigten die SC Juniorinnen in dem Auswärtsspiel gegen den TV Erkelenz. Die Deckung des SC war gut auf das Erkelenzer Angriffsspiel eingestellt, sodass der TV in der ersten Halbzeit kaum zu klaren Toraktionen kam. Aus Ballgewinnen auf Grund der guten Abwehrarbeit ergaben sich immer wieder Konterchancen. Mit etwas mehr Konzentration und Glück bei den Torabschlüssen, mehrfach verhinderten Pfosten- oder Lattentreffer Torerfolge, hätte die Halbzeitführung deutlicher als 5:8 ausfallen können. Im zweiten Durchgang bauten der SC den Vorsprung gleich auf 5 Tore aus, versäumte es jedoch die Vorentscheidung herbeizuführen. Ausgelassene klare Torchancen brachten die Gegnerinnen wiederholt ins Spiel, die den Abstand, auch nach gegen den SC verhängten Zeitstrafen, noch dreimal auf 2 Tore verkürzen konnten. So blieb die Spannung bis kurz vor Schluss erhalten. Letztendlich siegten die SC Juniorinnen verdient 13:17. Zeit zur Erholung bleibt den Mädchen nicht. Der SC hat, auf Grund von Spielverlegungen, jetzt 4 Spiele in 12 Tagen. Tore: Julia Warzecha (6), Carla Evers (4), Emily Hamm (4), Liska Kelm (1), Emma Phillip (1), Sophia Rudolph (1)

Keine Kommentare


Turnverein Biefang wC1 – SC Bottrop wC1 16:18 (8:7)

Eine starke Leistung zeigten die SC Juniorinnen in dem Auswärtsspiel gegen Biefang. Von Beginn an agierte der SC in der Deckung hoch konzentriert. Durch ballbezogenes verschieben in der Deckung und eine gute Zusammenarbeit mit gegenseitigem Helfen, wurden die Angriffsräume für die Gegnerinnen zugestellt und das gewohnt temporeiche Angriffsspiel von Biefang wurde immer wieder erfolgreich untererbrochen. Im Angriff erzielte der SC Tore insbesondere nach eingeübten Spielpassagen. Lediglich die individuellen Spielstärken mit der Wurfkraft aus dem Rückraum wurden zu wenig genutzt. Zur Halbzeit führte der Gastgeber 8:7 und konnte nach der Pause den Vorsprung auf 2 Tore ausbauen. Davon unbeeindruckt zeigten die SC Spielerinnen sich dann auch in den Zweikämpfen im Angriff und kamen vermehrt nach 1 gegen eins Situationen zu Torerfolgen. Beide Mannschaften bekamen auf Grund des intensiven Einsatzes jeweils sieben Strafwürfe zugesprochen. Mit ausschlaggebend für den Erfolg des SC war, dass die Torhüterin Mia Jark drei Strafwürfe halten konnte, und der SC nur einen Fehlwurf hatte. Tore: Julia Warzecha (9), Carla Evers (3) Emma Phillip (2), Sophia Rudolph (2), Emily Hamm (1), Luisa Niemietz (1)

Keine Kommentare


SC Bottrop wC1 – Mettmann-Sport C1 19:30 (14:14)

Den ersatzgeschwächten SC Mädchen geht in der zweiten Halbzeit die Luft aus Auf drei verletzungsbedingt ausfallende Stammspielerinnen musste der SC in der Partie gegen Mettmann Sport verzichten. Die Zuschauer sahen ein von beiden Mannschaften äußerst temporeich geführtes Spiel. Dank einer hervorragenden Einstellung und einer großartigen kämpferischen Leistung, konnten die SC Mädchen die Partie gegen den Tabellenvierten lange Zeit ausgeglichen gestalten. Inga Schuknecht aus der C 2 half aus und lieferte ein gutes Spiel ab. Insbesondere das variable Zusammenspiel mit Kreisläuferin Luisa Niemietz, die nicht nur ihre Position am Kreis hielt, sondern durch angesetzte Wechsel auch aus den Rückraumpositionen ihre Qualitäten im Spiel 1 gegen 1 bewies, führte immer wieder zu Torerfolgen. Zur Halbzeit stand es unentschieden 14:14. Im zweiten Durchgang musste der SC der kräfteraubenden ersten Halbzeit Tribut zollen. Mettmann Sport konnte auf Grund seiner Wechselmöglichkeiten das Temponiveau halten und einen verdienten Sieg verbuchen. Tore: Luisa Niemietz (6), Liska Kelm (3), Julia Warzecha (3), Emily Hamm (2), Emma Phillip (2), Inga Schuknecht (2), Carla Evers (1)

Keine Kommentare


GSG Duisburg C1 – SC Bottrop wC1 17:17 (6:6)

Unentschieden gegen GSG Duisburg Die guten Abwehrreihen beider Teams ließen in der ersten Spielhälfte wenige Torchancen zu. So stand es zur Halbzeit 6:6. Nach ausgeglichenem Beginn auch in der zweiten Hälfte, konnten sich die SC Mädchen ab der 30. Spielminute sukzessive absetzen. Durch ein temporeiches Spiel und gute Kombinationen bauten sie den Vorsprung bis 7 Minuten vor Spielende auf eine 6 Tore Führung aus. Die GSG Mädchen stellten dann auf eine offensive Manndeckung um und unterbrachen den Spielfluss vom SC schon an der Mittellinie. Die Möglichkeiten, die eine solche Deckungsformation für die angreifende Mannschaft bietet hat der SC zu wenig genutzt. Aufkommende Nervosität ermöglichte den Gegnerinnen Tor um Tor aufzuholen und kurz vor Spielende sogar in Führung zu gehen. Dank einer hervorragenden Moral und mit viel Einsatzwillen, gelang kurz vor Abpfiff der mehr als verdiente Ausgleich. Tore: Emma Phillip (4), Sophia Rudolph (4), Emily Hamm (3), Julia Warzecha (3), Carla Evers (2), Luisa Niemietz (1)

Keine Kommentare


SC Bottrop wC 1 – TV Aldekerk wC1 16:17 (7:7)

SC Mädchen werden für ihre gute Leistung nicht belohnt Bereits zum vierten Mal in dieser Saison unterliegt der SC knapp mit einem Tor. In der spannenden Partie gegen den TV Aldekerk zeigten die SC Mädchen eine gute spielerische Leistung. Im Angriff überzeugten sie mit gelungenen Varianten nach Auftaktspielhandlungen und erarbeiteten sich so immer wieder gute Wurfpositionen. Der TV Aldekerk hielt mit einer robusten Deckungsarbeit dagegen. Zur Halbzeit stand es unentschieden 7:7. In der zweiten Hälfte erspielte sich der SC wiederholt eine drei Tore Führung, versäumte es jedoch, trotz guter Chancen, die Entscheidung zu seinen Gunsten herbeizuführen. Die Gegnerinnen konnten in der Schlussphase in einigen kuriosen Spielsituationen profitieren und kamen so zu einem glücklichen Sieg. Tore: Carla Evers (4), Sophia Rudolph (4), Julia Warzecha (4), Luisa Niemietz (2), Emma Phillip (2)

Keine Kommentare


SC Bottrop wC1 – TV Erkelenz 15:16 (7:11)

Gute Leistung in der zweiten Halbzeit reicht nicht zum Punktgewinn In der Anfangsphase sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel gegen den TV Erkelenz. Mitte der ersten Halbzeit unterliefen den SC Mädchen vermehrt technische Fehler und ließen auch die ansonsten gewohnt gute Deckungsarbeit vermissen. Erkelenz erspielte sich zum Teil eine 7 Tore Führung. In der zweiten Halbzeit stimmten die Einstellung und der Einsatz beim SC wieder und es gelang den Abstand Tor um Tor zu verringern. Zu bemängeln war lediglich, dass 5 gut herausgespielte freie Torwurfchancen nicht verwertet wurden und die SC Mädchen sich so nicht mit einem doppelten Punktgewinn belohnt haben. Tore: Julia Warzecha (6), Carla Evers (2), Emily Hamm (2), Emma Phillip (2), Sophia Rudolph (2), Lea Allissat (1)

Keine Kommentare


SC Bottrop wC1 – Turnerschaft Grefrath C1 - 15:11 (8:7)

Gut vorbereitet startete der SC in die Partie gegen die Turnerschaft Grefrath. Der Angriffsschwung der Gegnerinnen wurde durch ein gutes Stellungspiel in der Abwehr  unterbunden.  Den Gegnerinnen gelang es zunächst nicht ihr gewohntes Übergangsspiel erfolgreich umzusetzen.  Durch Einzelaktionen kam die Turnerschaft jedoch immer wieder zu Torerfolgen. Im Angriff  zeige der SC variable Auftaktaktionen und kam zu guten Abschlüssen von allen Positionen. Einziges Manko war, dass einige gut herausgearbeitete Chancen nicht verwertet wurden. So ging es mit einer knappen 8:7 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel nutze der SC die Chancen konsequenter und baute die Führung gleich auf 4 Tore aus. Dieser Vorsprung hielt bis zum Spielende. Tore: Emma Phillip (4), Julia Warzecha (4), Carla Evers (2), Sophia Rudolph (2), Liska Kelm (1), Luisa Niemietz (1), Lisa Stratmann (1)

Keine Kommentare


HSV Solingen-Gräfrath - SC Bottrop wC1 20:13 (11:8)

Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten In Solingen waren für die SC Mädchen keine Punkte zu holen. Das Team zeigte wieder eine gute Leistung und konnte den sehr dynamisch agierenden Gegnerinnen in der ersten Spielhälfte auf Augenhöhe begegnen. Der HSV hat sich nach der Halbzeit gut auf die Spielweise des SC eingestellt und konnte die Passwege immer wieder erfolgreich unterbrechen und kam so zu einfachen Gegenstoßtoren. Den SC Mädchen ist es nicht gelungen, die in den Auszeiten erhaltenen Impulse umzusetzen und mit einem variabelern Laufspiel die Gegnerinnen vor neue Herausforderungen zu stellen.  Insbesondere die robuste Deckungsarbeit des HSV führte dazu, dass die SC Mädchen zu wenig ihre Stärken in dem direkten Zweikampf eingesetzt haben. Technische Fehler und Unkonzentriertheiten in der Abwehr hatten letzendlich zur Folge, dass der Sieg des HSV deutlich ausfiel. Tore: Julia Warzecha (6), Luisa Niemitz (3), Emily Hamm (2), Carla Evers (1), Sophi Rudolph (1)

Keine Kommentare


SC Bottrop C1 – Turnerschaft St. Tönis 18:28 (8:11)

SC Juniorinnen zeigen eine gute Leistung im Spiel gegen den Tabellenführer Insbesondere mit dem Auftritt der Mannschaft in der ersten Halbzeit waren die Trainer Thomas Stratmann und Thomas Evers sehr zufrieden. Der geordneter Spielaufbau mit variablen Spielstrukturen und erfreulicherweise auch Torerfolge nach 1 gegen 1 Situationen, führten dazu, dass die Partie lange Zeit ausgeglichen war. Erst zum  Ende der ersten Halbzeit konnten die Gäste sich etwas absetzen und mit einem drei Tore Vorsprung in die Pause gehen.  Das Vorhaben, die Gegnerinnen in der zweiten Halbzeit durch ein druckvolles Angriffsspiel mit Positionswechseln noch mehr zu fordern, konnte leider nicht konsequent umgesetzt werden. In der Abwehr konnten die SC Spielerinnen, auf Grund nachlassender Kräfte, nicht mehr schnell genug verschieben um die Lücken zu schließen. Die gemachte Erfahrung, dass man auch dem ungeschlagenen  Spitzenreiter lange Zeit Paroli bieten konnte stimmt zuversichtlich für den weiteren Saisonverlauf. Tore: Julia Warzecha (6), Sophia Rudolph (5), Luisa Niemietz (3), Emma Phillip (2), Carla Evers (1), Frida Lamers (1)

Keine Kommentare