C2-Jugend weibl. Kreisliga

 

 
Nr Name Spiele + ± - Tore D Punkte
1 SC Bottrop C2M 20/20 19 0 1 442:264 178 38:2
2 DJK Winfried Huttrop C1M 20/20 17 1 2 473:285 188 35:5
3 JSG DJK Tura 05 / RW O TV C1M 20/20 17 0 3 504:302 202 34:6
4 Kettwiger Sportverein 70/86 C1M 20/20 12 1 7 368:287 81 25:15
5 ETuS Wedau C1M 20/20 12 1 7 383:256 127 25:15
6 Spfr. Hamborn 07 C1M 20/20 9 2 9 373:335 38 20:20
7 SuS Essen-Haarzopf C2M 20/20 6 1 13 327:408 -81 13:27
8 SC Bottrop C1M 20/20 4 2 14 290:434 -144 10:30
9 DJK Adler 07 Bottrop C1M 20/20 4 1 15 250:421 -171 9:31
10 HSG Duisburg-Süd Jugend C1M 20/20 4 0 16 288:405 -117 8:32
11 JSG A09/Phönix C1M 20/20 1 1 18 280:581 -301 3:37
Spieltag Datum Zeit Heim Gast Tore Halle
1 09.09.2018 14:30 SC Bottrop C2M DJK Adler 07 Bottrop C1M 18:4 Heinrich-Heine-Gymnasium
2 15.09.2018 14:00 JSG DJK Tura 05 / RW O TV C1M SC Bottrop C2M 19:22 von-der-Tann-Straße
4 30.09.2018 14:00 Spfr. Hamborn 07 C1M SC Bottrop C2M 13:28 Hamborner Straße
5 06.10.2018 15:30 SC Bottrop C2M SuS Essen-Haarzopf C2M 24:11 Heinrich-Heine-Gymnasium
7 04.11.2018 11:30 SC Bottrop C2M HSG Duisburg-Süd Jugend C1M 20:9 Heinrich-Heine-Gymnasium
7 10.11.2018 15:15 JSG A09/Phönix C1M SC Bottrop C2M 12:28 Bockmühle
9 02.12.2018 09:30 DJK Winfried Huttrop C1M SC Bottrop C2M 16:14 Nord-Ost-Gymnasium
6 04.12.2018 17:30 SC Bottrop C1M SC Bottrop C2M 12:26 Berufsschule Bottrop
6 16.12.2018 10:00 ETuS Wedau C1M SC Bottrop C2M 15:17 Gesamtschule Süd (Du)
8 11.01.2019 18:30 SC Bottrop C2M Kettwiger Sportverein 70/86 C1M 24:11 Heinrich-Heine-Gymnasium
10 27.01.2019 14:15 DJK Adler 07 Bottrop C1M SC Bottrop C2M 8:21 Heinrich-Heine-Gymnasium
11 03.02.2019 14:00 SC Bottrop C2M JSG DJK Tura 05 / RW O TV C1M 25:20 Heinrich-Heine-Gymnasium
13 16.02.2019 15:00 SC Bottrop C2M Spfr. Hamborn 07 C1M 24:17 D.-Renz-Halle
14 24.02.2019 12:15 SuS Essen-Haarzopf C2M SC Bottrop C2M 11:20 Goetheschule
15 14.03.2019 17:00 SC Bottrop C2M SC Bottrop C1M 23:13 Janusz-Korzcak-Gesamtschule
16 17.03.2019 11:15 SC Bottrop C2M ETuS Wedau C1M 16:14 Heinrich-Heine-Gymnasium
17 24.03.2019 10:00 HSG Duisburg-Süd Jugend C1M SC Bottrop C2M 15:20 Biegerhof 4
17 31.03.2019 16:15 SC Bottrop C2M JSG A09/Phönix C1M 30:16 Heinrich-Heine-Gymnasium
18 07.04.2019 13:30 Kettwiger Sportverein 70/86 C1M SC Bottrop C2M 11:22 Theodor-Heuss-Gymnasium
19 12.04.2019 19:30 SC Bottrop C2M DJK Winfried Huttrop C1M 20:17 Heinrich-Heine-Gymnasium


C-Mädchen gut in Form

C-Mädels liefern in der ersten Hälfte Spitzenspiel gegen den Tabellenführer   Am letzten Samstag zeigte unsere weibliche C-Jugend was in ihr stecken kann. Zu Gast waren die Mädchen vom SuS Essen-Haarzopf,   die mit 12:0 Punkten und einem beeindruckendem Torverhältnis an der Tabellenspitze standen.  Zur Überraschung der Gegner konnten unsere Mädels in der ersten Spielhälfte gut mit dem temporeichen Spiel der Essenerinnen mithalten. Die Abwehr stand, es wurde gut verschoben und sich gegenseitig geholfen. Diese Spielweise machte es den Gästen nicht einfach zum erfolgreichen Abschluss zu kommen.  Nach 15 gespielten Minuten stand es somit nur 2:2.  Von da an fanden beide Angriffsreihen besser ins Spiel und lieferten sich einen ständigen Führungswechsel. So wurden die Nerven der Zuschauer durch die ständig wechselnde Führung nicht gerade geschont und wir gingen mit einem überraschenden 7:8 in die Halbzeitpause. Im Laufe der  zweiten Spielhälfte zeigten sich die Essenerinnen dann aber doch als die routiniertere Mannschaft. Ihre nun sehr offensive Deckung sorgte bei uns für deutliche Verunsicherung, so dass es zu vielen unnötigen Ballverlusten und Abspielfehlern kam. Dies nutzen die Gegnerinnen zu schnellen Gegenstößen und erspielten sich eine deutliche Führung. Zum Ende trennten sich die Teams dann mit einem 11:19. Trotz alledem haben gerade die ersten 25 Minuten gezeigt, was in dieser Saison möglich wäre. Wie schon im letzten Spiel gegen die SG Überruhr konnten unsere C-Mädels lange Zeit gut mitspielen und eigene Akzente setzen. Jetzt heißt es  weiterhin  positive Spielerfahrungen zu sammeln, Selbstvertrauen und Routine zu steigern.  

Keine Kommentare


CW - Souveräner Sieg trotz kleinem Kader

Mit nur 8 Spielern traten unsere Mädels am heutigen Sonntagnachmittag zum Auswärtsspiel in Hamborn an. Festes Ziel war es, gegen den Tabellenletzten zu punkten. Motiviert starteten die Mädchen, auch wenn die körperliche Überlegenheit der Gegner Eindruck verschaffte. Schnell stand es 2:0 für den Gegner, davon ließen sich die SC-Mädels aber nicht beeindrucken und konnten das Ergebnis in der 10. Spielminute auf ein 3:3 ausgleichen. Bis zum 6:6 wechselte die Führung recht ausgeglichen zwischen beiden Teams. Ab der 20. Minute erspieletn sich unsere Mädels eine 9:7 Halbzeitführung.Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde es dann noch einmal kurzfristig knapp (9:10), aber ab der 35. Spielminute konnte die Führung ausbebaut werden.Die Hamborner erzielten ihre Tore überwiegend über die starke Kreisläuferin, die Ida im Laufe der ersten Halbzeit immer besser in den Griff bekam. Unterstützt wurde sie dabei zuverlässig von allen Mitspielerinnen. Die gute Abwehrarbeit steigerte sich in der zweiten Spielhälfte noch. Alle Mädels gingen frühzeitig zum Ball und so konnte der Spielfluss der Hambornerinnen häufig unterbrochen oder der Ball gewonnen werden. Auch im Angriff zeigten unsere Mädels ein gutes Spiel. Sie verließen oft ihre Positionen und spielten sich so Lücken heraus. Sogar einige Würfe aus der zweiten Reihe waren zu beobachten. So stand am Ende ein verdientes 17:11.

Keine Kommentare


Ferienspaß im Handball-Camp

In Kooperation mit der CommEvent GmbH veranstaltete der SC Bottrop in der zweiten Woche der Herbstferien vereinsübergreifend ein Handball-Camp für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Neben den lokalen Teilnehmern nahmen auch Kinder aus Mettmann, Schermbeck und Oberhausen den Weg nach Bottrop auf sich, um an der Intersport Handballschule teilzunehmen. An den vier Trainingstagen stand für die Kinder nur der Handballsport im Mittelpunkt. Über 30 Kids tummelten sich in der Halle an der Berufsschule und absolvierten unter Anleitung der lizensierten Trainer acht Trainingseinheiten zur Verbesserung der koordinativen und technischen Fähigkeiten. In alters- und leistungsgerechten Gruppen zeigten die Kids ihr Können. Mit viel Ehrgeiz und Begeisterung versuchten die Kinder die Trainingsvorgaben der Camp-Leiter umzusetzen. Dabei wurden die Nachwuchshandballer jederzeit von den Camp-Leitern angeleitet und korrigiert. Unterstützung erhielten die Trainer der Handballschule von den Übungsleitern des SC Bottrop. An allen Camp-Tagen arbeiteten die Trainerteams Hand in Hand, um den Kindern die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen. Der Trainingsbetrieb wurde mit kleinen Wettkämpfen aufgelockert, bei den der Ball- und Wurfkönig ausgespielt wurde.   Zum Abschluss der Trainingstage fieberten alle Kinder dem internen Drei - Nationenturnier entgegen. Unter der Flagge der Länder Deutschland, Dänemark und Frankreich ermittelten die Kinder in zwei Altersklassen ihre Sieger. Das Turnier wurde feierlich mit dem Abspielen der Nationalhymnen eröffnet und endete mit der Siegerehrung, bei der alle Kinder mit einer Medaille ausgezeichnet wurden. Die Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder bildeten dabei auf der gut besuchten Zuschauertribüne einen würdigen Rahmen. Bei der Verabschiedung der Kinder lobte CommEvent Camp-Leiter Dominik Schlechter die sehr gute Organisation der Intersport Handballschule. „Wir haben uns in Bottrop sehr wohl gefühlt und perfekte Bedingungen angetroffen. Der SC Bottrop hat sehr gute Arbeit geleistet“. Ausblickend sagte Schlechter: “Wir kommen gerne wieder.“ Ein Blick in die erschöpften aber strahlenden Augen der Nachwuchshandballer bestätigte die Aussage, dass die Kinder während des Camps eine Menge Spaß hatten.

Keine Kommentare


Erster Saisonsieg für C- Mädels

Im ersten Heimspiel der Saison konnte unsere weibliche C-Jugend die ersten Punkte sichern. Wie schon im ersten Saisonspiel am letzten Wochenende, zeigte das Team eine tolle Mannschaftsleistung. Im Gegensatz zur letzten Woche belohnte es seine gewonnen Zweikämpfe diesmal auch mit Treffern. Endlich trauten sich die Mädels zu auch mal in den direkten Zweikampf zu gehen und konnten den Ball im gegnerischen Tor versenken. Die Abwehr hatte gegen die teilweise körperlich überlegenden Essenerinnen gut zu tun. Sie stand aber wieder sicher und die Mädels unterstützten sich gegenseitig. Dennoch zeigte sich das Spiel bis zur 20. Minute (8:7) als Kopf-an-Kopf-Rennen. Dann gelang es unserem Team seinen Vorsprung auszubauen und es ging mit 5 Toren Vorsprung in die wohlverdiente Pause (12:7). Auch in der zweiten Spielhälfte sahen die Fans ein schönes Zusammenspiel sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Aufgrund einiger Konzentrationsfehler in der Abwehr und unnötigen Ballverlusten im Angriff wurde es noch einmal spannend, als die Essenerinnen ihren Rückstand bis auf einen Treffer (15:14) aufholten. Aber unsere Mädels konnten sich nochmal aufraffen, behielten die Nerven und gaben bis zum Schlusspfiff ihr bestes. Völlig erschöpft aber glücklich konnten die C-Mädchen ihren ersten Saisonsieg (21:16) feiern, den sie dem Kampfgeist und körperlichen Einsatz jeder einzelnen Spielerin zu verdanken haben. Vielleicht sollte auch die Leistung des jungen Schiedsrichtergespannes nicht unerwähnt bleiben, das souverän durch das Spiel führte. Auch in einigen hitzigen Situationen behielten die Jungschiedsrichter einen kühlen Kopf und reagierten konsequent.  

Keine Kommentare


C Jugend weiblich – Kreisliga FINALE !!

Dass wir zusammen  viel erreichen haben alle Mannschaften schon gezeigt. Ich möchte euch alle zum Projekt BLAUE SC WAND einladen. Zeigt eure Unterstützung am Freitag 12.04. beim Finale der Mädchen Kreisliga. Beide Mannschaften haben sich über die Saison dieses Highlight verdient und wir wollen die Gustav Ohm Halle zur Heimspiel-Arena machen. Unsere Vereinsfarbe soll dabei ein klares Signal geben das wir alle zusammen hinter unserem Team stehen. Also kommt im blauen Trikot, im blauen T-Shirt oder auch im Blaumann.  Egal, Hauptsache ihr feiert mit uns und lasst die Halle beben. Freitag 12.04.2019 Anwurf 19:30  Uhr - Gustav Ohm Halle SC Bottrop – DJK Winfried Huttrop

Keine Kommentare


C1 Mädchen - Derbysieger

SC Bottrop C1 – Adler Bottrop                                   26:11 (13:8) Nachdem die Mädchen am Wochenende nur mit sechs Spielern in der Halle standen konnte der SC im Derby wieder aus dem Vollen schöpfen. Unterstützt von Spielerinnen der C2 gelang dabei ein eindrucksvoller Derbysieg.   Irgendwie fühlte sich dieser Tag komisch an. Ein Heimspiel zur Trainingszeit der Adler in einer gewohnten  Umgebung, irgendwie spooky. Aber nach kurzer Zeit waren die Mädchen im Aufwärmtunnel und wollten unbedingt zeigen dass sie zusammen einiges erreichen können und zum Abschluss noch vor den Adlern in der Tabelle landen. So starteten die Mädchen mit einer starken Deckungsarbeit die wenige Lücken zu lies und den Angriff gut in Zaum halten konnte. Im eigenen Ballbesitz tat sich der SC anfangs allerdings auch schwer denn auch die sehr offensive Deckung der Gäste konnte zunächst nicht überwunden werden. Dies gelang im Spielverlauf aber immer besser und das Laufspiel zeigte Wirkung, da nun viel mehr in Richtung Tor agiert wurde und der Druck permanent erhöht werden konnte.  Erst zum Ende der ersten Hälfte gingen langsam die Kräfte aus und Adler Bottrop kam zu guten Durchbrüchen und hätten das Halbzeitergebnis noch knapper gestalten können. Aber Merle Sliwian, die nach ihrer Verletzung wieder in der C Jugend im Tor stand, und auch der Pfosten klärten einige Male zu Gunsten des SC. Die zweite Hälfte wurde nach starkem Beginn leider von zwei Verletzungen getrübt. Ein direkter Zweikampf zwischen Lotta ter Wiel und Sarah Macho endete so unglücklich das beide frühzeitig für den Rest des Partie ausfielen (an dieser Stelle, gute Besserung an beide). Das es nur noch zu 3 Gegentoren kam ist der guten Abwehrleistung und auch dem starken 1:1 Spiel von Lena Kuhlmann gegen die körperlich überlegene Kreisspielerin von Adler zu verdanken. Lena bekam die gute Jule Ehring immer besser in den Griff und konnte ihre starke Leistung am Ende mit dem letzten Saisontor per 7-Meter krönen.   Saisonende ?   Noch nicht ganz ! EIN TEAM EIN ZIEL Jetzt warten alle auf das Finale und der gesamte C-Mädchen Kader ist heiß darauf am Freitag mit allen zu feiern. Denn ein Jahr gemeinsam ist besser als ein Jahr nebeneinander. Das gesamte Team C-Mädchen fiebert dem entscheidenden Spiel entgegen und will das letzte Spiel der Saison gewinnen!!   WIR freuen uns ALLE auf das FINALE, oho !!!   Die nächsten Termine : 12.04.    19:30     C2 – Huttrop      Gustav Ohm Halle

Keine Kommentare


C-Mädchen Bereit für den Endspurt

DJK Huttrop - SC Bottrop C1                                       29:13 (11:7) RESPEKT- Das ist das erste was mir nach dem Spiel eingefallen ist. Mit nur 6 Spielern und dazu noch ohne Torwart reiste die C1 vom SC am Samstag zum Tabellenzweiten nach Huttrop. Jana, Caro, Nele, Lena, Anna und Johanna waren dabei vor Beginn des Spiels mehr als nervös. Das man nicht erwartet in Huttrop Punkte zu sammeln war ja klar, aber diese Situation war auch für die Mädchen neu. Es ging schließlich darum die Torwartposition über die Spielzeit zu besetzen. Und dabei wurde die solidarische Einigung gefunden, dass halt jeder einmal mit gleicher Spielzeit dran ist. Was sich daraus entwickeln sollte war für alle Beteiligten und auch für die Zuschauer ein Mädchenhandballspiel das über 2 mal 25 Minuten zeigte wieviel Spaß man haben kann wenn die Einstellung stimmt. Und DANKE an Huttrop die auch nur mit 5 Feldspielern dazu beigetragen haben das es am Schluss keinen Frust gab sondern 2 Teams die zufrieden mit den Leistungen nach Hause gehen konnten. In Huttrop hat sich gezeigt das es eine Mannschaft ist die dort zusammen gespielt hat und das alle in diesem Team wichtig sind. Das bestätigte sich nochmal kurz vor dem Schlusspfiff als Carolina Brotz ihren Mut und unermüdlichen Einsatz endlich mit einem Treffer belohnte und dafür von der gesamten Halle gefeiert wurde. Mit dieser Erkenntnis und dem nötigen Selbstvertrauen auch schwere Situationen meistern zu können geht es nun bereits morgen (Dienstag 09.04. – Anwurf 17:45 Uhr) in der Beckstr. zum letzten Saisonspiel gegen die Adler aus Bottrop. Ein Derby zum Abschluss, was kann es da besseres geben?   Kettwiger SV 70/86 -  SC Bottrop C2                    11:22 (6:9) Generalprobe für den Tabellenführer geglückt. Gegen die technisch starken Gastgeber aus dem Essener Süden konnten die Mädchen der C2 jederzeit das Spiel bestimmen und so nochmal einige taktische Maßnahmen für das Finale am Freitag in der Gustav Ohm Halle  (Anwurf 19:30 Uhr) ausprobieren. Genug Selbstvertrauen sollte dabei jeder gesammelt haben um fokussiert in die letzte Woche der Saison zu starten. Das Spiel gegen Huttrop ist somit das absolute Saisonhighlight, es ist tatsächlich das letzte Spiel der Saison, Tabellenführer empfängt den Zweiten, zwei Teams die jetzt schon ihre Saison feiern dürfen. 2 x 25 Minuten die entscheiden wer am Ende die Nummer 1 ist. Es gibt doch eigentlich keine besseren Voraussetzungen um in die Osterferien zu starten, oder ?   Doch , eins noch !!   Eine rappelvolle Halle die diese beiden Mannschaften feiert !!   Die nächsten Termine : 09.04.    17:45     C1 - DJK Adler   das letzte Derby der Saison !! vorgezogen in die Beckstr. !! 12.04.    19:30     C2 – Huttrop      Gustav Ohm Halle  FINALE, oho !!!

Keine Kommentare


Weibliche C-Jugend zeigt gute Heimspiele

SC Bottrop C1 - Kettwiger SV 70/86                       16:24 (7:11) Gegen den Tabellenfünften aus dem Essener Süden gelang dem SC Bottrop über weite Strecken ein gutes Spiel. Aufgefüllt mir Spielerinnen aus dem C2 Kader konnten die technisch guten Kettwiger zeitweise gut vom eigenen Gehäuse weggehalten werden. Im Angriff zeigten die Bottroper ein gutes Kombinationsspiel, liefen sich aber zu oft in der Abwehr fest oder scheiterten an der guten Malin Galla im Essener Tor. Auf der Heimseite zeigte Hannah Allkemper aus der D-Jugend dass sich die Mädchen in den nächsten Jahren auf eine weitere gute Torhüterin freuen können. Auch Hannah zeigte wie schon Merle Slivian eine gute Leistung bei ihrem Debut in der C-Jugend und wusste mit guten Paraden zu glänzen.    SC Bottrop C2 - JSG A09/Phönix                            30:16 (16:9) Gegen die Gäste aus Essen gab es das erwartete Spiel zu sehen bei dem der SC zu keiner Zeit die Oberhand verlor. So konnte in ungewohnter Aufstellung einiges ausprobiert werden was den Mädchen im Endspurt noch helfen kann. Allerdings geht auch ein großes Kompliment nach Essen da beim Phönix eine Mädchenmannschaft heranwächst die mit technisch anspruchsvollem Handball überzeugen kann. Trotz des kleinen Kaders den die Essener zur Zeit haben denke ich wird es dort in Zukunft weit nach vorne gehen den Spielfreude und Kampfgeist sind den Mädchen dort nicht abzusprechen. Diese Spielfreude fand auf der Bottroper Seite besonders Rebecca Kerwer, die nicht nur mit 10 Treffern sondern vor allem mit variantenreichem Laufspiel auf der Rückraummitte zu einer guten Alternative für die nächste Saison heranwächst.   Die nächsten Termine : 06.04.    14:00     Huttrop - C1       unsere jungen Mädels beim Tabellenzweiten 07.04.    13:30     Kettwig – C2      bei den spielstarken Essenern nochmal fürs Finale proben 09.04.    17:45     C1 - DJK Adler   das letzte Derby der Saison !! vorgezogen in die Beckstr. !! 12.04.    19:30     C2 – Huttrop      Gustav Ohm Halle Saisonfinale: Wer feiert Platz 1 in der Kreisliga? Alles oder nichts, nur ein Sieg bringt den Titel nach Bottrop. Wir hoffen auf eine volle Halle und auf eure Unterstützung.      

Keine Kommentare


C-Mädchen Heimspieltag

      SC Bottrop C2 – EtUS Wedau      16:14 (7:5) Mit kleinem Kader galt es gegen einen starken Gegner aus Duisburg zu bestehen und schon vor Spielbeginn war allen klar dass es eine enge Begegnung geben wird. So war es auch nicht verwunderlich das die Duisburger zunächst den besseren Start erwischten und der SC erst einmal das Nachsehen hatte. Besonders das starke Zusammenspiel des Duisburger Rückraums mit dem Kreisspieler brachte immer wieder klare Chancen die zu Beginn nur teilweise von der starken Samantha Bischof entschärft werden konnten. Doch der SC setzte alles dran um die Oberhand zu gewinnen und konnte in der neunten Spielminute das Ergebnis vorläufig ausgleichen. Auch wenn es den Gästen zunächst gelang mit einem zweiten Kreisspieler die starke Abwehrreihe der Bottroper in Verlegenheit zu bringen hatte der SC im Laufe des Spiels immer wieder die richtige Antwort parat um dagegen zu halten. Zusätzlich kam Samantha immer besser ins Spiel und hielt im Spielverlauf sogar drei 7Meter der Gäste. Mit einer knappen und verdienten Führung von 7:5 ging es dann in die Halbzeit, nach der die Zuschauer nochmals spannende 25 Minuten Handball geboten bekamen. Die Erschöpfung war allen anzusehen, aber noch mehr zählte der Wille und Kampfgeist das Heimspiel zu gewinnen. Mit dieser Motivation und starkem Selbstbewusstsein gelang es sich auf 5 Tore abzusetzen um mit diesem Vorsprung die Endphase in Ruhe zu gestalten, auch wenn die Gäste nochmal bis auf zwei Zähler herankommen konnten. SC Bottrop C1 - HSG Duisburg-Süd Jugend C1M                14:26 (7:13) Wie schon in der Woche beim vereinsinternen Duell der beiden C-Mädchen Mannschaften wurde der jüngere C – Jahrgang von den Spielerinnen der aktuellen D –Jugend unterstützt. Das dann nicht alles so gut läuft wie gewohnt ist ja klar aber das Spiel zeigte auch deutlich das sich der SC auf die nächste C-Jugend freuen darf. Mit Jana Allissat und Nele Donay hatten die Bottroper zuverlässige Aufbauspieler die für ihre Nebenspieler immer wieder Lücken reißen konnten oder selber zum Abschluss kamen. Doch auch die Abwehr stellte sich der Herausforderung gegen die großen Duisburgerinnen. Janna Rohling und Caro Brotz zeigten wieder einmal eine gute Leistung und konnten ihre Gegenspieler zumeist vom Bottroper Tor fernhalten das an diesem Spieltag von Merle Sliwian verteidigt wurde. Unabhängig vom Ergebnis sammelten alle Spieler immer mehr Selbstvertrauen. Spielerisch fanden die Mädchen aus der C - und D -Jugend immer besser zusammen und zeigten dass in der C-Jugend in den nächsten Jahren mit einer starken Mädchenmannschaft zu rechnen ist. Jetzt wäre es schön in den letzten Spielen noch einmal zu punkten und mit einem positiven Erlebnis die Saison zu beenden um im nächsten Jahr für die eine oder andre Überraschung zu sorgen. Nachtrag zum Spiel der C2 gegen die C1 Endergebnis 23:13  

Keine Kommentare


weibliche C-Mädchen zeigen gute Spiele

SC Bottrop C1 – EtUS Wedau      6:19 (2:9) Gegen einen körperlich starken Gegner aus Duisburg sah die C1 an diesem Wochenende gar nicht so schlecht aus wie das Ergebnis vermuten lässt. Die hoch motivierte Truppe aus Wedau ging natürlich als Favorit ins Rennen und wollte das auch von Anfang an zeigen. So taten sich die Bottroper zunächst schwer gegen eine robust agierende Abwehr die im Laufe des Spiels sogar zeigte was sie alles so an taktischen Maßnahmen drauf hat. Ob es jetzt besonders clever und fair ist bei der deutlichen Führung junge Spieler in die sogenannte Wurffalle zu locken um für eine frühen Ballgewinn zu sorgen finde ich fraglich ist aber natürlich legitim und ein taktisches Mittel. Allerdings gehört gerade den jüngeren Spielern der C-Jugend meine Achtung da diese immer wieder mutig den Abschluss im richtigen Moment suchten auch wenn sie dort noch an der Torfrau der Duisburger scheiterten. Spielerisch auf dem richtigen Weg ist dies Mannschaft auf jeden Fall. Wermutstropfen auf Seiten der Bottroper ist der Ausfall von Lea Allissat die in einem guten Spiel mit Schulterverletzung zu früh ausscheiden musste und hoffentlich nicht zu lange im Spielbetreib fehlt.   SuS Essen Haarzopf - SC Bottrop C2        11:20 (4:7)   Bei schönem Wetter hat sich die Reise nach Haarzopf gelohnt und die C2 konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Wieder einmal war die Abwehr der Grundstein für einen deutlichen Sieg im Essener Süden bei dem diesmal vor allen Rebecca Kerwer eine wichtige Rolle spielte. Nicht nur im Mittelblock der Abwehr gelang ihr eine sehr aufmerksame Partie. Auch im Angriffsspiel konnte sie ihre Flexibilität zeigen und glänzte auf drei verschiedenen Positionen. Das zusammen spielen funktioniert immer besser und wenn die Mannschaft dieses Niveau halten oder sogar noch verbessern kann ist ein spannender Titelkampf garantiert doch bis dahin gibt es noch einige schwierige Aufgaben auf die man nun fokussiert bleiben muss.

Keine Kommentare