B-Jugend weibl. Oberliga

Trainer:
Thomas Evers 
Mobil: 0157.39426272
mailto:thomas.evers@scbottrop.de
Thomas Stratmann   
Mobil: 0171.6201724
mailto:thomas.stratmann@scbottrop.de

Spielplan 2019/2020

Trainingszeiten:
Dienstag 18.00 – 19.30 Uhr Ohm- Halle
Donnerstag 18.00 – 19.30 Uhr Beckstraße

 


Knapper Heimsieg gegen den Tabellenvierten TV Erkelenz

SC Bottrop B1 – TV Erkelenz   18:17  (8:7) (B Juniorinnen Oberliga) SC Mädchen strapazierten die Nerven der Zuschauer. In der umkämpften und trotzdem fair geführten Partie gegen den TV Erkelenz konnte der SC letztendlich einen glücklichen Sieg verbuchen. Schon in der Anfangsphase ließen die SC Mädchen viele gute Torchancen aus und versäumten es sich gleich deutlich abzusetzen. Zur Halbzeit führte der SC mit einem Tor. Nach der Pause konnten die SC Mädchen den Vorsprung auf vier Tore ausbauen, was jedoch nicht zu mehr Sicherheit im Spielaufbau führte. Technische Fehler bei der Ballannahme und Passungenauigkeiten zogen sich durch das gesamte Spiel. Positiv zu bewerten ist, dass die Einstellung stimmte und das Team die Erfahrung machen konnte, dass gewinnen möglich ist, auch wenn längst nicht alles gepasst hat und nicht die beste Leistung gezeigt wurde. In den bisherigen Saisonspielen haben die SC Mädchen wenig technische Mängel gezeigt. Ziel ist hieran in dem nächsten Spiel gegen den Tabellenzweiten, die Turnerschaft St. Tönnis, wieder anzuknüpfen. Tore: Luisa Niemietz 5, Sophia Rudolph 4, Lea Allissat 3, Emily Hamm 2, Emilia Possin 2, Julia Warzecha 1, Louisa Wulfekotte 1

Keine Kommentare


SC Bottrop gewinnt in Korschenbroich und rückt auf den dritten Tabellenplatz vor

TV Korschenbroich B1 - SC Bottrop B1   19:28     (9:13) (B Juniorinnen Oberliga) Zu Beginn des Spiels deute nichts auf einen so deutlichen Sieg der SC Mädchen hin. In der von beiden Mannschaften intensiv geführten Partie, landeten die Würfe des SC Spielerinnen in der Anfangsphase häufig an den Pfosten des gegnerischen Tores. Bis zur 20. Minute war es deshalb ein ausgeglichenes Spiel. In den letzten 5 Minuten vor der halbzeitpause konnte der SC erstmalig einen 4 Tore Vorsprung herausspielen. Lea Allissat, die zuvor schon 5 Tore erzielt hatte, erhielt Anfang der zweiten Halbzeit eine 2 Minuten Zeitstrafe. Die Überzahl nutzte Korschenbroich und verkürzte den Abstand auf 2 Tore. Der SC ließ sich jedoch nicht beeindrucken. Die in der Halbzeit besprochene Linie häufiger auch direkte 1:1 Situationen zu suchen war erfolgreich. Nach einer Zeitstrafe für Korschenbroich baute der SC die 2 Tore Führung kontinuierlich aus. Die gute Deckungsarbeit ermöglichten immer wieder Ballgewinne. Die daraufhin schnell eingeleiteten Konter führten zu einfachen Treffer. Am nächsten Wochenende gilt es dann den dritten Tabellenplatz im Heimspiel gegen den Tabellenvierten TV Erkelenz zu behaupten. Tore: Sophia Rudolph 10/6, Lea Allissat 6, Emily Hamm 4, Carla Evers 3, Luisa Niemietz 2/1, Louisa Wulfekotte 2, Julia Warzecha 1

Keine Kommentare


B Juniorinnen gewinnen in Wuppertal, Verletzungspech geht weiter

TV Beyeröhde B1 - SC Bottrop B1   14:16  (6:9) (B Juniorinnen Oberliga) Zum Spiel gegen den TV Beyeröhde trat der SC ohne die Langzeitverletzten Sophia Rudolph und Lea Allissat, sowie die kurzfristig erkrankte Emilia Possin an. Die B Juniorinnen fanden gut ins Spiel ließen jedoch in der Anfangsphase gute Torgelegenheiten aus und trafen wiederholt lediglich Pfosten oder die Latte des gegnerischen Tores. Gegen Ende der ersten Halbzeit agierte der SC treffsicherer und erspielte sich bis zum Pausenpfiff eine drei Tore Führung. In der zweiten Halbzeit konnte die Führung auf sechs Tore ausgebaut werden. Der SC kontrollierte das Spiel. Verletzungen von Emily Hamm und kurz vor Spielende von Luisa Niemietz brachten die SC Mädchen noch mal aus dem Spielrhythmus, der Sieg gegen den TV Beyeröhde war jedoch nie gefährdet. Für das Spiel gegen den Tabellenführer Grefrath am nächsten Wochenende hatten sich die SC Juniorinnen viel vorgenommen. Die Vorfreude auf dieses Spiel ist, auf Grund der weiteren verletzungsbedingten Ausfälle, getrübt. Tore: Louisa Wulfekotte (5), Luisa Niemietz (4), Emily Hamm (2), Julia Warzecha (2), Carla Evers (1), Leandra Groenik (1), Lisa Stratmann (1)

Keine Kommentare


Souveräner Sieg gegen den HSV Wegberg

SC Bottrop B1 – HSV Wegberg B1   23:12  (10:7) (B Juniorinnen Oberliga) Das Hinspiel gegen Wegberg, das erst vor drei Wochen ausgetragen wurde, verlor der SC ersatzgeschwächt noch unglücklich mit einem Tor. Zum Meisterschaftsspiel am Sonntag konnten die Trainer Thomas Stratmann und Thomas Evers wieder den kompletten Kader einsetzen. Zu Beginn des Spiels kamen die Gäste aus Wegberg häufig zu einfachen Torerfolgen, da sie zu viele Räume bekamen. Der SC musste sich die Tore erarbeiten und konnte mehrfach, mit viel Aufwand, einen Rückstand wieder ausgleichen. Nach der Umstellung auf eine offensiv ausgerichtete 6:0 Deckung zum Ende der ersten Halbzeit, gelang es dem SC das Angriffsspiel von Wegberg immer wieder zu unterbrechen. Die Passwege wurden gut zugestellt und mehrfach konnten Bälle abgefangen und Konter eingeleitet werden. Zur Pause hat sich der SC so eine drei Tore Führung erarbeitet. Auch in der zweiten Halbzeit überzeugten die B-Juniorinnen mit einer konsequenten Deckungsarbeit. Die Gegnerinnen erhielten kaum noch freie Wurfgelegenheiten und der SC leitete nach Balleroberungen zahlreiche Tempogegenstösse ein. Verbesserungswürdig waren in der zweiten Halbzeit lediglich die Ballsicherheit und das Auge für die Mitspielerinnen im schnellen Umschaltspiel. Die gute Wurfquote im Angriff brachte den deutlichen 23:12 Erfolg. Tore: Anna Larisch (5), Sophia Rudolph (4), Julia Warzecha (4), Lea Allissat (3), Luisa Niemietz (3), Carla Evers (2), Leandra Groenick und Louisa Wulfekotte je (1)

Keine Kommentare


SC B Juniorinnen punkten in Straelen

Sportverein Straelen B1 - SC Bottrop B1    10:11     (6:8) (B Juniorinnen Oberliga) Gut vorbereitet startete der SC in die Partie gegen den Gastgeber aus Straelen. Dennoch erzielte Straelen das erste Tor in der fünften Spielminute durch eine Angriffsvariante, vor der die SC Trainer zuvor gewarnt hatten. Nach diesem kleinen Weckruf haben die B-Juniorinnen die erwarteten Auftakthandlungen und Spielzüge der Gegnerinnen konsequent unterbunden und zeigten das gewünschte Abwehrverhalten. Schnelles ballbezogenes Verschieben im Abwehrverbund, gegenseitiges Helfen und das frühzeitige Stören des Straelener Spielaufbaus führte dazu, dass die Gastgeber sich nur wenige Möglichkeiten erarbeiten konnten. Im Angriff agierte der SC zunächst souverän und überzeugte vor allem durch Abschlüsse aus dem rechten Rückraum. Mit einer zwei Tore Führung ging es in die Halbzeit. Auch nach dem Wechsel zeigte der SC ein energisches Abwehrverhalten. Im Angriff fehlte jedoch die Durchschlagskraft. Zu viele, nicht ausreichend vorbereitete Einzelaktionen, mit zu wenig Zug zum Tor, führten zu unnötigen Ballverlusten. An dem Ziel die vorhandenen spielerischen Möglichkeiten erfolgreich einzusetzen darf weiter gearbeitet werden. Sowohl die Anzahl herausgespielter Torchancen, als auch die Verwertungsquote der Torgelegenheiten muss sich deutlich steigern. Der hochverdiente Sieg sollte demnächst durchaus auch mal im Ergebnis hoch ausfallen. Tore: Anna Larisch (7), Sophia Rudolph (2), Carla Evers und Louisa Wulfkotte je (1)

Keine Kommentare


SC B Juniorinnen erfolgreich in der Oberliga

SC Bottrop B1 – TV Korschenbroich B1   16:10    (8:4) (B Juniorinnen Oberliga) Im Nachholspiel gegen den Tabellendritten aus Korschenbroich zeigt der SC von Spielbeginn an hohe Präsenz. Die konsequente Deckungsarbeit ließ den Gegnerinnen kaum Räume für Angriffsaktionen. Durch schnelles, ballbezogenes verschieben verhinderte der SC das ansonsten so erfolgreiche Spiel der Gäste über die Kreisläuferin. Im Angriff überzeugte der SC vor allem durch Torerfolge nach 1 gegen 1 Situationen. Das Resultat war eine verdiente 8:4 Führung zur Halbzeit. Dass so ein Vorsprung noch nicht den sicheren Sieg bedeutet, mussten die SC Mädchen am vorherigen Spieltag gegen Beyeröhde leidvoll erfahren. Die Vorgabe auch in der zweiten Hälfte Konzentration und Körperspannung hochzuhalten, haben die SC Juniorinnen gut umgesetzt. Sie haben insbesondere den Versuch von Korschenbroich die Einzelaktionen im Angriff zu unterbinden, ins Leere laufen lassen, durch gutes Zusammenspiel einzelner Mannschaftteile. So war der SC immer wieder erfolgreich nach frei herausgespielten Torgelegenheiten. Torhüterin Mia Jark, die einen fast perfekten Tag erwischte und 5 Strafwürfe vom 7 Meter Punkt, sowie zahlreiche klare Torchancen der Gegnerinnen nach Tempogegenstößen abwehrte, sicherte den Sieg für den SC ab. Tore: Anna Larisch (7), Sophia Rudolph (3), Emily Hamm (2), Carla Evers, Emilia Possin, Julia Warzecha, Louisa Wulfkotte je (1)

Keine Kommentare


SC B Juniorinnen geben den Sieg in den letzten Minuten aus der Hand

SC Bottrop B1 – TV Beyeröhde B1   13:14  (7:6) (B Juniorinnen Oberliga) Die SC Juniorinnen taten sich in der Anfangsphase des Spiels gegen die Gäste aus Wuppertal schwer. Die Chancenverwertung war miserabel. Klare Torgelegenheiten wurden nicht genutzt und das schlechte Rückzugsverhalten, ermöglichte den Gegnerinnen einfache Tore durch Tempogegenstöße. Nach fünf Minuten führte Beyeröhde mit 3:0. Bereits in der 8. Spielminuten nahmen die SC Trainer das erste Team Timeout um neue Impulse, den weiterhin bestehenden 3 Tore Rückstand auszugleichen, zu setzen. Schritt für Schritt kämpfte sich die Mannschaft in das Spiel. Die Wurfquote wurde besser und so wurde auch das schnelle Umschaltspiel der Gäste verhindert. Mit einem Tor Vorsprung ging der SC in die Halbzeitpause. Die Marschroute für die zweite Halbzeit war eindeutig. Die grundsätzlich bessere spielerische Qualität sollte gezeigt, und der Vorsprung ausgebaut werden. Dies gelang zunächst sehr gut. 10 Minuten vor Schluss führten die SC Juniorinnen mit 4 Toren. Dann schlichen sich vermehrt Unkonzentriertheit in das SC Spiel ein. Durch individuelle technische Fehler wurde der TV Beyeröhde, der bis dahin lediglich 1 Tor in der zweiten Halbzeit erzielt hat, wieder ins Spiel gebracht. In der Schlussminute stand es unentschieden 13:13. Statt bei eigenem Ballbesitz die Möglichkeit zu nutzen das Spiel für sich zu entscheiden, besiegelte ein erneuter Ballverlust die Niederlage für den SC. Tore: Sophia Rudolph (6), Luisa Niemietz (3), Emily Hamm (2), Emilia Possin (1), Julia Warzecha (1)

Keine Kommentare


SC B Juniorinnen siegen in der Oberliga im Derby gegen Biefang

SC Bottrop B1 – TV Biefang B1   14:11    (8:6) (B Juniorinnen Oberliga) Rechtzeitig zum mit Spannung erwarteten Spiel gegen den langjährigen Ligakonkurrenten, und bis dato Tabellenzweiten der Oberliga, kehrten die beiden langzeitverletzten Rückraumspielerinnen Sophia Rudolph und Julia Warzecha wieder in den Kader zurück. Die SC Mädchen präsentierten von Beginn an eine engagierte und konzentrierte Leistung. Durch die offensiv ausgerichtete Deckungsarbeit konnte Biefang das gewohnt schnelle Passspiel nicht zeigen. Auftakthandlungen wurden verhindert oder frühzeitig unterbrochen, sodass die Gäste kaum einen Spielfluss entwickeln konnten. Im Angriff strahlte der SC von allen Positionen Torgefahr aus. Lediglich das Umschaltspiel nach erfolgreichen Ballgewinnen war ein Kritikpunkt in der ersten Halbzeit. Statt eines geordneten Spielaufbaus, oder sicher verwandelter Tempogegenstösse, kam es durch ungenaues Passspiel, zu häufig wieder zu direkten Ballverlusten. So blieb die Partie spannend. Mit einem knappen 2 Tore Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. Die Einstellung stimmte auch nach dem Wiederanpfiff. Die SC Mädchen bauten ihre Führung gleich aus, ließen den Vorsprung auch dank der guten Torhüterin Mia Jark nie geringer als 2 Tore werden, und konnten letztendlich einen verdienten Sieg verbuchen. Tore: Sophia Rudolph (4), Emily Hamm (3), Lea Allissat (2), Luisa Niemietz (2), Louisa Wulfekotte (2), Carla Evers (1)

Keine Kommentare


SC B Juniorinnen siegen im Sonntagskrimi

SC Bottrop B1 – HSG Rade./Herbeck B1   16:15 (8:10) (B Juniorinnen Oberliga) In der aktuellen Oberligasaison trifft der SC häufig auf Mannschaften, deren Spielstärke schwierig einzuschätzen ist, weil es noch keine Begegnungen in den vergangenen Spielzeiten gab. Auch mit der HSG Rade./Herbeck gab es noch kein Match. Der SC musste den verletzungsbedingten Ausfall der etatmäßigen Rückraumspielerinnen Sophia Rudolph und Julia Warzecha verkraften. Das Trainergespann Thomas Stratmann/Thomas Evers hatte zudem die Aufgabe zwei neue Spielerinnen Leandra Groenick und Emilia Possin, die von der GSG Duisburg nach Bottrop gewechselt haben, und die erst wenige Trainingseinheiten bestreiten konnten, ins Team zu integrieren. Die fehlende gemeinsame Spielpraxis erforderte im Angriff den Verzicht auf komplex ausgerichtete Auftakthandlungen. Das Zusammenspiel von zwei oder drei Positionen führte im Angriff immer wieder zum Torerfolg. Das gegenseitige Helfen, zeichnete die Mannschaft in der Deckung aus. Der gesamte Spielverlauf war geprägt von ständigen Führungswechseln. Kein Team konnte sich absetzten. Den größten Vorsprung haben sich die Gäste aus Rade mit der zwei Tore Führung zur Halbzeit erspielt. Große Einsatzbereitschaft zeigte das Team auch im zweiten Durchgang. Der auf Grund des temporeichen Spiels befürchtete Kräfteverschleiß blieb zum Glück aus. Die Mädchen haben weder sich, noch die Nerven der Zuschauer geschont, und haben verdient den knappen Sieg eingefahren. Tore: Emily Hamm (8), Carla Evers (3), Lisa Stratmann (3), Emilia Possin (1), Inga Schuknecht (1)

Keine Kommentare


B Juniorinnen belohnen sich nicht mit Punkten beim Auswärtsspiel gegen den TV Erkelenz

TV Erkelenz B1 - SC Bottrop B1   14:13   (4:7) (B Juniorinnen Oberliga) Die B Mädchen knüpften in der Partie gegen den TV Erkelenz zu Spielbeginn an die gute Leistung vom letzten Spieltag an. Nach 10 Minuten haben sie sich durch gute Wurfaktionen aus dem Rückraum eine 5:0 Führung erspielt. Durch schnelles verschieben in der Abwehr schaffte der SC beständig Überzahlsituationen und ermöglichte den Gegnerinnen wenig ungestörte Spielhandlungen. Zur Halbzeit führte der SC verdient mit drei Toren. Mit zwei erfolgreichen schnellen Angriffen erzielte Erkelenz nach Wiederanpfiff den Anschluss. Der SC konnte den Vorsprung nochmals auf drei Tore ausbauen. Technische Fehler im Angriff führten jedoch zu einigen Ballverlusten. Erkelenz nutzte die gebotenen Tempogenstoßmöglichkeiten konsequent aus und führte seinerseits dann mit drei Toren. Trotz vieler unnötig vergebener Wurfchancen erzielten die SC Mädchen durch Einzelaktionen kurz vor Schluss den Ausgleich und hatten sogar bei eigenem Ballbesitz die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden. Die mitgereisten Bottroper Zuschauer mussten dann in der letzten Minuten erleben wie der Heimverein den Ball eroberte und der guten Torhüterin Mia Jark, die zuvor einige aussichtsreiche Gelegenheiten des Gastgebers vereitelt hatte, keine Chance ließ und das glückliche Siegtor erzielte. Tore: Anna Larisch (5), Julia Warzecha (5), Carla Evers (1), Emma Marcinkowski (1), Lisa Stratmann (1)

Keine Kommentare